Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Dienstag, 13. Januar 2015

Mohr im Hemd!

Ein Klassiker der Wiener Küche

Der Mohr im Hemd ist sicherlich eine der besten Süßspeisen der Wiener Küche. Garniert mit Eis, Schlagrahm und Schokosauce ist er einfach himmlisch! Es gibt ihn bei uns fertig als Tiefkühlprodukt zu kaufen, aber einmal wollte ich diesen dampfgegarten Nusskuchen selbst zubereiten. Und jetzt im Winter, wo aus dem Garten nicht viel zu berichten gibt, ist doch der perfekte Zeitpunkt mal wieder einen kulinarischen Post online zu stellen. Zudem ist der Mohr im Hemd ein perfektes Gericht für den Dampfgarer.

Gartenblog Topfgartenwelt Rezept: Mohr im Hemd - Klassiker der Wiener Küche

Die Suche nach einem passenden Rezept war alles andere als leicht. Nicht, dass es nicht genügend Rezepte geben würde, problematisch war eher, dass viele von diesen Backanleitungen oftmals sehr eigenwillige Zutaten enthalten. Ich wollte aber die klassische Variante probieren. Auf dieser Seite wurde ich schließlich fündig. Allerdings habe ich das Rezept von wien.info ein wenig abgewandelt, da mir die Variante mit Kochschokolade nicht so zusagte.


Zutaten für Mohr im Hemd:

50 g Vollmichschokolade
3 Eier
2 EL Zucker
100 g Brösel von Biskotten (Paniermehl schmeckt darin nicht sonderlich gut)
50 g geriebene Haselnüsse
6 EL Milch
etwas Salz

Zubereitung Mohr im Hemd:

Die Vollmichschokolade schmelzen und mit den drei Eidottern, Zucker, Biskottenbrösel, Haselnüsen, Milch und Salz mischen. Das Eiklar zu Schnee schlagen und anschließend unter die Masse heben. Die Dariolförmchen mit Butter einfetten. Der Mohr im Hemd kommt anschließend für 15-20 Minuten bei 160°C und 100%iger Dampfzugabe in den Dampfbackofen. Machst Du den Mohr im Hemd in der Mikrowelle mit dem Tupper Dampfwunder, dann verwende die maximale Wattanzahl und stelle den Timer auf 15 Minuten. Für die Schokoladensauce benötigst Du einfach je nach Menge eine ganze oder eine halbe Tafel Vollmichschokolade, welche gemeinsam mit ein wenig Obers auf niedriger Stufe erwärmt wird.


Gartenblog Topfgartenwelt Rezept: Mohr im Hemd einfaches Rezept für den Dampfbackofen Dampfgarer Tupper Dampfwunder

Mein Tipp für den perfekten Mohr im Hemd

Die Zubereitung der kalorienreichen Köstlichkeit ist nicht schwer. Auf das zusätzliche auszuckern der Dariolförmchen habe ich bewusst verzichtet, denn der Mohr im Hemd wird ansonsten einfach viel zu süß. Zudem ist es ratsam mehr Milch verwenden, da im Ursprungsrezept meiner Meinung nach zu wenig Flüssigkeit verwendet wurde. Dies führt zu einem eher trockenen als saftigen Mohr im Hemd.

Gartenblog Topfgartenwelt Rezept: Mohr im Hemd schnelles Rezept Österreich für den Dampfgarer

Der Mohr im Hemd ist auch eine tolle Speise um meinen Tupper-Mikrowellendampfgarer ausnutzen zu können, welchen ich mir im Herbst gekauft habe. Nach einem Koch-Event im Miele-Center, wo relativ oft der Dampfgarer zum Einsatz kam, musste ich so etwas auch haben. Werbung wirkt, sag ich nur! Einzig und allein wollte ich nicht ein weiteres Gerät anschaffen, welches sehr teuer ist und dann doch nur selten zum Einsatz gelangt. So kam mir der Dampfgarer von Tupperware genau recht. Topfensouffle gelingt damit auch gut! Leider habe ich dieses noch nie dokumentiert - sollte ich nachholen! UPTDATE: Zwei Jahr später haben wir uns dann doch einen echten Dampfbackofen gekauft.

Gartenblog Topfgartenwelt Rezept: Mohr im Hemd Original Rezept

Zusammen mit dem Dampfgarer habe ich mir acht Souffle-Förmchen gekauft. Sie sehen zwar recht klein aus, aber die Menge ist für unser Essverhalten ausreichend. Insbesondere, da ich sie vorwiegend für Nachspeisen verwende.

Gartenblog Topfgartenwelt Rezept: Mohr im Hemd das beste Rezept

Und das ist nun das Ergebnis. Die weiße Schokoladensauce ist nicht ganz so gut gelungen, aber geschmeckt hat es trotzdem.

Gartenblog Topfgartenwelt Rezept: Mohr im Hemd für zu Hause mit Schokoladensauce und Eis


Zum Pinnen:

Mohr im Hemd für den Dampfgarer - Gartenblog Topfgartenwelt #mohrimhemd #rezept #dampfgarer #tupperdampfwunder #dampfbackofen #österreich #wienerküche


Bis bald und baba,
Kathrin!

Kommentare:

  1. Da stimme ich dir zu, diese österreichische Süßspeise, die hat es in sich und schmeckt auch ganz köstlich, wie man hier bei dir sehen kann.
    Dampfgarer sind wirklich etwas Feines, habe zwar keinen, aber bei Neff schon Vorführungen gesehen.
    Die Anschaffung lohnt sich bestimmt.

    Liebe Gutenachtgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  2. Muß ich auch mal ausprobieren, liebe Kathrin, den haben wir noch nie gehabt! Allerdings - mit vielen Kalorien halten wir uns zurück, denn wir wollen ja fit ins Frühjahr hineinkommen. Aber - wie es gerade mal paßt und wenn dafür die Abendmahlzeit beispielsweise ausfallen kann.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  3. Oh, sieht das verführerisch lecker aus!
    Danke für das Rezept, das wer dich auch mal probieren, mein Holzwurm wird es lieben!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kathrin,
    schön, dass du mich auf meinem Blog besucht hast. Ich freue mich immer ganz besonders, wenn jemand aus Österreich zu mir findet.
    Dein Mohr im Hemd schaut sehr lecker aus. Den habe ich immer als Kind bei meiner Freundin bekommen. Das war ihre Lieblings - Süßspeise.
    Ganz liebe Grüße von Vorarlberg ins Salzburger Land.
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Hmmmm, das sieht ja gut aus! =)
    Klingt richtig lecker!

    Liebe Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen!

    Sieht lecker aus, dein Mohr im Hemd! Ich backe zwar sehr gern, muss aber zugeben, dass ich Mohr im Hemd bisher immer fertig gekauft habe. Auf die Idee, diesen im Tupperware-Dampfgarer zuzubereiten bin ich noch gar nicht gekommen!
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  7. Mhhh, das sieht lecker aus, so etwas habe ich noch nie gegessen.

    GlG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  8. Sieht sehr lecker aus. Kannte ich vorher noch gar nicht.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  9. echt lecker finde ich auch, sei herzlich gegrüßt, Klaus

    AntwortenLöschen
  10. Wenn sie könnten, dann würde ich nur versuchen, Ihren Nachtisch. Ich hoffe, Sie werden mich zu behandeln. :)

    AntwortenLöschen
  11. Das mit der Suche nach dem "klassischen Rezept" kenne ich auch. Es ist oft wirklich nicht einfach ein zumindest einigermaßen Orginalrezept zu bekommen. Einiges wird im Internet ja als original bezeichnet, was nicht einmal ansatzweise so ist.

    Ich freue mich, dass Du Dich zum passenden Rezept durchgekämpft hast. Beim Anblick des Ergebnisses läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Zugegeben: Ich bin nicht ganz so auf der "süßen" Seite und koche auch lieber pikant - aber mit einem Mohr im Hemd kann man mich immer locken. ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Mmmmmmmmmmmmmmmmm! Korrekt gekleideter Schwarzafrikaner ist auch meine Lieblingssüßspeise!
    Übrigens, da es sich bei Schokolade ja um ein Endorphine-erzaugendes Nahrugnsmittel handelt, würde der Mohr im Hemd meiner Meinung nach als glücklichmachende Speise durchaus auch zu den Lachfaltenrettern gehören... :o)
    Alles Liebe und herzlichste Lachfaltengrüße
    von Traude
    PS: Dass wir gerade noch rechtzeitig in Kuba waren haben wir uns ebenfalls gedacht, als wir von den Embargo-Lockerungen hörten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, der Mohr im Hemd hebt wirklich die Stimmung :)

      lg kathrin

      Löschen
  13. Korr.: Endorphine-erzeugendes Nahrungsmittel

    AntwortenLöschen
  14. ohhh lecka lecka lecka - ist noch was da?
    Seufffffz
    LG von Renate

    AntwortenLöschen
  15. Wunderbar, das koche ich gleich nach! Eine tolle Nachspeise fürs Wochenende.

    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  16. Ohhhhh, den mag ich jetzt, jetzt, jetzt!!!! Könnt grad den Bildschirm abschlecken. hmmm!
    Sag, was ist denn in deinem Packerl drin?
    Eine feine Zeit und alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verrate ich dann nächste Woche :)

      lg kathrin

      Löschen
  17. Das sieht sehr verführerisch aus...und das im Januar, wo doch alle nicht mehr so viel essen wollen...nur noch Obst und Gemüse...aber so macht das Leben viel mehr Spaß!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  18. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen