Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Dienstag, 6. Januar 2015

Winterdeko!

Nachdem ich unseren Adventkranz nun entsorgt habe, musste ich mir etwas anderes für unseren Esstisch überlegen. In den Geschäften wurde ja schon überwiegend auf Frühling umgestellt, doch wir haben ja erst Anfang Jänner. Ich möchte nun noch keine Schneeglöckerl, Hyazinthen und sonstiges im Zimmer haben. Die Natur ist ja auch noch nicht so weit. Über die ersten Frühlingsblüher freue ich mich dann so ab Mitte bzw. Ende Februar, wo auch deren Überlebenschancen in meinen Vierwänden um ein Vielfaches gestiegen sind.


Doch so gegen Ende Dezember Teile für eine winterliche Tischdeko zu bekommen, gestaltete sich als äußerst schwierig, denn der Ausverkauf ging schon dem Ende zu. Da frage ich mich doch allen Ernstes, wann hat der begonnen? Wahrscheinlich schon einige Zeit vor Weihnachten und ich habe es nicht mitbekommen.


Nach einigem hin und her bin ich dann doch fündig geworden, wenn auch in zwei verschiedenen Geschäften. Mit dem Ergebnis bin ich ganz zufrieden. Meine Vorstellung war diese: es sollte winterlich, aber nicht zu weihnachtlich aussehen, es sollte eine Möglichkeit vorhanden sein, eine Stumpenkerze anzuzünden (habe ich einige von den letzten Adventkränzen) und ebenso sollte die Deko Stabkerzen beinhalten (davon habe ich noch zwei Packungen von einem großen Möbelhaus).


Leider hat es mit der Belichtung beim Fotografieren nicht ganz geklappt. Was soll's ;) Jedenfalls bleibt es bei mir noch ein wenig winterlich!

In meinem letzten Post tauchte mehrmals die Äußerung auf, dass man das Weihnachtsgeschirr nur so kurz verwenden könne, ich sehe das nicht so eng. Ich habe es von November bis einschließlich Februar im Gebrauch, dann wird wieder das andere ausgepackt.


Bis bald und baba!

Kommentare:

  1. Liebe Kathrin,
    das ist sehr hübsch geworden mit dem Moos und den Zweigen, den Beeren und den weißen Zapfen!
    Ist gar nicht so einfach, eine reine Winterdeko ohne "Festcharakter" zu finden.
    Ich sehe das auch nicht so eng, Lichterketten (z.B. der Lichtervorhang an der Wand) lass ich meistens so lange hängen, bis man deutlich spürt, dass die Tage heller werden (also meistens Februar oder länger).
    Ganz liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Ja, deine Deko ist sehr hübsch geworden, ist wirklich nicht einfach, etwas zwischen Weihnachtsdeko und Frühling zu finden...Obwohl, ich muß gestehen, ich benötige ganz dringend Frühlingsblüher!
    VG Kathinka

    AntwortenLöschen
  3. Wahrscheinlich musst du winterliche Deko Ende August oder Anfang September kaufen, wenn auch die ersten Lebkuchen in den Läden liegen. Ich find's furchtbar, aber scheinbar gibt's genügend Leute, die sie kaufen.
    Ich hab allerdings NACH Weihnachten tolle Deko zum halben Preis gefunden. Auch solche, die nicht nur weihnachtlich ist.
    Mit den weißen Zapfen schaut es schön winterlich aus!
    Lieben Gruß und noch einen schönen Winter - auch wenn der Schnee schon wieder weg ist. Oder ist er bei euch geblieben?
    Trixi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kathrin
    Wunderschön sieht Deine Deko aus.
    Auch bei mir darf es noch ein bisschen winterlich bleiben. Momentan stimmen ja sogar die Temperaturen. Gestern war es den ganzen Tag neblig, und die Natur ist herrlich mit Raureif überzuckert.
    Ein gutes neues Jahr und alles Liebe wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kathrin
    deine Winterliche Deko sieht schön aus...ich habe auch noch die Rest Kerzen und ein paar weisse Tannenzapfen in einer Schale für Frühlingsblüher ist es auch mir noch ein wenig zu früh.
    liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Kathrin,
    das ist dir gelungen, hübsch, aber nicht zu weihnachtlich.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. hallo Kathrin,
    Deine winterliche Deko ist wunderschön geworden und passt so richtig in die Jahreszeit, bis zum Frühling dauert es ja noch ein bisschen.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kathrin,
    bei mir ist noch nicht alles von Weihnachten ausgezogen, aber ich mache mir auch schon Gedanken wie ich die entstehende Leere füllen kann. Schmunzeln musste ich bei deinen Zeilen, dass die Altbestände an Stumpenkerzen von den letzten Adventskränzen zum Einsatz kommen. Das ist bei mir auch so. Als Tischdeko habe ich nun auch welche stehen untergebracht in farblich passenden Blumentöpfen mit einer Moosumrandung (einer künstlichen, da beim echten Moos immer so viel Viehzeugs rauskrabbelt wenn es ins Warme kommt) und Tannenzapfen.
    Dein Weihnachtsgeschirr gefällt mir sehr gut. Das ist sicher eine große Freude es im November auszupacken und zu nutzen. Bei mir scheitern solche Vorhaben am Platzmangel im Geschirrschrank. Der ist eh immer viel zu voll weil ich oft nicht wiederstehen kann wenn ich z. B. eine hübsche Kaffeetasse oder Weingläser entdecke.
    Das mit dem Kopieren deines Blogs ist ja dreist. Ich habe es bei den Einstellungen so geschaltet, dass ich nicht in den Suchmaschinen auftauche. Mir ist eine kleine (aber feine!) Leserschaft lieber. Aber ich glaube man kann Diebstahl trotzdem nicht verhindern. Ich drücke dir die Daumen, dass deine Versuche dem Klonen ein Ende zu setzen erfolgreich sind!!!!!

    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  9. Frühlingsdeko habe ich auch noch nicht, liebe Kathrin, aber doch schon die sehr weihnachtlich wirkenden Dekorationen abgebaut. Doch einige Lichterketten durften noch bleiben, auch der Christbaum steht sogar noch, weil er so gut duftet. Diesen unvergleichlichen Duft wollte ich noch eine Weile genießen.

    Aber Tulpen habe ich mir dennoch gekauft, weil sie so schön ausschauten in weiß und rot. Das ist auch jedes Jahr anders - bei mir - je nachdem, was einen halt so anspricht zu der Zeit.


    Ja, das mit dem Ausverkauf geht sehr schnell. Das habe ich auch vor 2 Tagen festgestellt, als ich noch eine Lichterkette für nächste Weihnachten kaufen wollte, da die dann günstiger sind. Fast alles war ausverkauft - nur das, was keiner wollte, war noch vorhanden. ;-)

    Deine weißen Zapfenvasen sind sehr schön!
    Und was das Weihnachtsgeschirr betrifft, sehe ich das auch nicht so eng. Ich besitze schon sehr lange eine Kanne mit einen sehr schönen winterlichen Motiv, u.a. Kinder im Schnee. Diese Kanne habe ich sogar immer das ganze Jahr über benutzt, auch weil meine Kinder sie so liebten. :-) Es kommt eben drauf an ... auch wie der eigene Bezug dazu ist.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  10. Sieht sehr chic aus. :)
    Ich bin auch immer wieder erstaunt, wie schnell die Leute schon im Frühling sind:
    Im September werden die Weihnachtssachen rausgekramt und im Januar der Frühling eingeläutet. Echt verrückt. ;)

    Liebe Grüße zu dir,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  11. haaalölleee
    scheeen hast des gmacht,,,,,
    i hob ja mei WEIHNACHTSZEIGL zamt KRANZ
    immer no steh,,, ja i kumm nit dazua,,,ggggg
    aber in einer WOCHE werds hoffentlich wegat sei,,
    mhhh woas no gor nit wia i des dekorier,,,
    mal schaun,,,
    hob no an feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen