Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Sonntag, 19. Juli 2015

Hitzewelle!

Ist es bei Euch im Moment auch so heiß? Wir schwitzen jeden Tag bei weit über 30°C und nutzen jede Möglichkeit eine Abkühlung im See zu finden. Die Zeit am PC wird dementsprechend knapper. Ich hoffe, Ihr habt dafür ein wenig Verständnis. Heute Abend regnet es zur Abwechslung - uns haben die Ausläufer von ein paar Gewittern erwischt, die sich irgendwo anders entladen haben. Die Natur braucht das Wasser dringend und unsere Zisterne auch, denn die ist mittlerweile leer.

Trotz der Hitze steht der Garten noch relativ gut da. Es ist nichts verdorrt und selbst das Gemüse wächst tadellos vor sich hin. Vor ein paar Tagen hat sich die erste Dahlienblüte geöffnet. Sie ist eine von jenen, die ich letztes Jahr von der Fa. Nebelung geschenkt bekommen habe. Sämtliche Dahlien in den Töpfen, die Calla sowie die Gladiolen im Beet haben überlebt.



Auch bei den Sonnenhüten sind die ersten Knospen erblüht. Die Blüte fällt dieses Jahr schon wesentlich üppiger aus als das letzte Jahr. Der neue Standort scheint ihnen wohl gut zu gefallen. Er ist jedenfalls viel sonniger als der alte. Und ja, Ihr hattet Recht. Beim vorherigen Post war die Knospe eines Sonnenhutes zu sehen. Es war eine Makroaufnahme, so wie fast die meisten Blütenbilder auf dem Blog.


Die meisten Blüten in meinem Garten sind in verschiedenen Rosa-, Pink-, Weiß- und Gelbtönen gehalten. Aus diesem Farbkonzept stechen die Tagetes, welche im Sinne der Mischkultur unter den Tomaten wachsen, richtig hervor. Neulich habe ich übrigens bemerkt, dass Tagetes super Schnittblumen sind. Sie haben sich eine ganze Woche lang in der Vase gehalten.


Mit der Rose de Resht, welche nun auch meinen Garten ziert, kehren wir wieder zum vorherrschenden Farbkonzept meines grünen Wohnzimmers zurück. Nach ein paar Wochen scheint sie gut angewachsen zu sein und zeigt die ersten Blüten.


Der Phlox teilt sich sein Platzerl mit einer Blume, deren Namen ich leider schon wieder vergessen habe. Sie harmonieren jedenfalls pefekt miteinander. Ich glaube, es dürfte eine Storchenschnabelart sein.


Eines meiner Blumenkisterl muss ich Euch auch dieses Mal wieder zeigen. Mich fasziniert einfach wie toll heuer die Pelargonien wachsen. Der 5-Liter Speicher macht sich wirklich bezahlt.


Die Jungfer im Grünen hat sich selbst ausgesät.


Im Gemüsegarten tut sich auch so einiges. Die Tomaten sind fleißig am Wachsen, Zucchinis haben wir schon mehrere geerntet, ebenso Gurken und Mangold. Die Paprika haben ebenfalls viele Früchte angesetzt. Hoffentlich werden sie reif!


Der Wein trägt heuer ebenfalls wieder sehr viele Trauben. Leider werden diese alle gleichzeitig reif, so dass ich mir heuer eine gute Art der Verwertung einfallen lassen muss.


Die folgenden Bilder stammen von unserem Segeltörn am Samstag. Wir hatten einfach traumhaftes Wetter. Obwohl es sehr heiß war, wehte doch ein kräftiger Wind, so dass wir auf den Flautenschieber verzichten konten.



Links im Bild seht Ihr unsere Daria. Wir haben hier beim "S'Stegerl" angelegt. Ein total nettes Beiserl direkt am See. Jeder Törn braucht ja ein Ziel :)


Zum Abschluss möchte Ich Euch noch unser neuestes Projekt vorstellen und zwar den Gartenzaun. Hier seht Ihr noch den alten Pongauer Jägerzaun. Mittlerweile ist er Geschichte und dazu auch noch die Hecke!





Morgen werden dann die verbliebenen Wurzelstöcke weggefräßt. Dann fehlt nur noch ein Termin für die neuen Zaunfundamente :)

Gute Nacht und bis bald!

Kommentare:

  1. Wirklich herrlich dieser Sommer! Wir campen inzwischen im Garten. =D Auch Nachts sind die Temperaturen herrlich.
    Allerdings gab es hier noch immer keinen Regen, seit gut 6 Wochen. Aaaaaber Mittwochabend soll endlich mal was kommen. Ich hoffe! Du weißt ja, die Zisterne ;-)

    Liebe Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!
    Ja, wir schwitzen auch hier - und wie. Nicht mal nachts kühlt es so richtig ab, was hier im Garten ungewöhnlich ist. Auf die Rose de Resht wäre ich auch scharf. Eigentlich wollte ich hier in der Gegend in einen tollen Blumenmarkt fahren, aber bei der Hitze traue ich mich nicht, etwas Neues einzusetzen.
    LG Verena

    AntwortenLöschen
  3. Momentan geht es, es waren 28 Grad. Ein Bad im See wäre so herrlich - nur haben wir keinen und auch kein Boot.
    Aber eine Dusche!;)
    Ich bin sehr gespannt, wie der neue Zaun aussehen wird - das verändert die Optik des Grundstückes ungemein.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kathrin, nur am Freitag hatten wir so einen "Ausreißertag" mit 32 Grad, ansonsten ist es angenehm warm und gestern hat es zwischendurch immer mal wieder geregnet. Da ist doch einiges im Regenmesser gelandet. So unermüdlich wird bei euch am Haus gewerkelt, bin auch gespannt auf den neuen Gartenzaun.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kathrin
    schön wie es in deinen Töpfen blüht. Was da neben deinem schönen Pflox blüht könnte ev. eine Malve sein. Die Rose de Resht liebe ich auch sehr. Die letzten Wochen waren bei uns auch sehr heiss und trocken, ich hoffe das es ende Woche regnet den es ist bitternötig. Ich bin auf deinen nächsten Post gespannt...
    Herzliche Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  6. Die ganz große Hitze ist bei uns schon wieder vorbei, liebe Kathrin. Inzwischen gab es ein paarmal einen großen Regenguss, der freilich auch sehr notwendig war. Doch schön warm ist es auch heute wieder, so wie man sich Sommer eben vorstellt.
    Es freut mich, daß das schöne Wetter Euch doch noch erreicht hat! In Deinem Garten blüht es sehr schön. Ich bin schon sehr gespannt, für welchen Zaun Ihr Euch entschieden habt.
    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  7. Erstmal ein herzliches Hallo, ich freue mich Deinen schönen Blog gefunden zu haben. Bei mir macht sich die anhaltende Hitze im Garten schon bemerkbar. Das Laub der Taglilien ist gar nicht mehr schön, die Blätter der Rhododendren sind verbrannt, aber was soll's ein Sommer mit ganz viel Regen würde mir auch nicht gefallen.

    Hab eine schöne Zeit, liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Kathrin, trotz der Hitze sind es wunderschöne Blumenfotos und das Gemüse sieht direkt zum Anknabbern aus! Könnte die Blume neben dem Phlox eine Malwe sein? Es ist gut, daß Ihr Euch einen Segeltörn gegönnt habt. Bei solchen Fotos bekommt meine Tochter, die letztes Jahr ihren Segelschein gemacht hat, immer Fernweh. Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  9. liebe Kathrin,
    Deine Blüten sind trotz der Hitze wunderschön!
    Bei uns ist es auch noch immer sehr heiß, das kurze Gewitter gestern brachte nicht wirklich Abkühlung.
    Da bin ich auf den neuen Zaun aber gespannt.
    liebe Grüße und einen schönen Sommerabend
    Gerti

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kathrin,
    ganz herzlichen Dank für Dein super nettes Kompliment und das Verlinken. Hab Dich gerne auch verlinkt und freue mich auf einen tollen Austausch. Viele Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  11. Die letzten Tage hatten wir hier zwar Temperaturen unter 30 °C aber es ist extrem schwül. Ich mag mich gar nicht draußen aufhalten. Einen See haben wir hier nicht (na ja, so kleine, wie den Maschsee, Altwarmbüchener See und Kiesteiche) Aber dazu müßte ich erstmal quer durch das Stadtzentrum, das ist viel zu anstrengend. Erstaunlich, daß sich die Pflanzen so gut halten. Auf Euren zaun bin ich schon gespannt.
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Kathrin, um nur eben Deine Frage zu beantworten: Ich mag Phlox sehr und habe auch etliche davon. Bisher blüht nur der weiße. Als Begleitpflanzen zu meinen Bauernhortensien (Ton in Ton) habe ich Phlox rosa mit weißer Mitte und rosa mit pinker Mitte. Im Vorgarten habe ich weißen und violetten Phlox und etliche violett mit weißer Mitte. Aber wo die geblieben sind, ist mir noch ein Rätsel. Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kathrin
    Danke für die tollen Eindrücke.
    Auch bei uns war's in den vergangenen Tagen sehr heiss. Gestern gab's ein Gewitter. Nun hat es abgekühlt.
    Eine glückliche Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Kathrin,
    oh ja, mir ging es wie der Hexe in "Oz". Ständig wollte ich rufen: "Ich schmelze!".
    Es war so trocken, dass teilweise die Getreidefelder abgebrannt sind, aber zum Glück hat es nun abgekühlt.
    Die Eindrücke sind wunderbar, die Blütenfarben herrlich sommerlich!
    Eure Jungfer im Grünen gefällt mir auch sehr gut,
    da habe ich noch ein Samentütchen rumliegen.
    Euer Gemüsegarten verspricht auch Einiges Leckeres.. So muss der Sommer sein.
    Lasst es euch gut gehen,
    liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Kathrin,
    vielen Dank für die schönen Bilder. Deine Blumen gefallen mit gut. Ich bin sehr auf die Alternative zum Jäger-Gartenzaun gespannt.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  16. Hier in Bremen wechseln sich Regen und Wolken ab. Die Hitzewelle hat hier nur ca. eine Woche gedauert. Aber so ist es eben nunmal hier oben in Norden. ;)

    Die Bilder vom Segelausflug machen glatt ein bisserl neidisch. ;) Da würde ich jetzt auch gerne mal eine Runde planschen gehen....

    Mit lieben Grüßen,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  17. Bellissime immagini! Mi piacciono soprattutto i Phlox che in questo periodo amo particolarmente :)

    Un saluto :)

    AntwortenLöschen
  18. Danke, liebe Kathrin, für Deinen netten Kommentar auf meinem Blog.
    Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen
  19. Hallo liebe Kathrin,
    dein weißer Sonnenhut sieht toll aus. Auch vom Blühzeitpunkt her mag ich Sonnenhut sehr gerne!
    Auch die Dahlienblüte mag ich sehr. In meinem ersten Gartenentwurf gab es auch Dahlien, aber fürs herbstliche ausgraben oder alles wegräumen bin ich einfach nicht geschaffen....
    Für euer Gartenzaunprojekt wünsche ich euch viel Erfolg ich bin gespannt aufs Ergebnis.
    Rosige Gartengrüße von Christine

    AntwortenLöschen
  20. Na, Euer Wein schaut ja wesentlich üppiger aus als der meine. Es sind dieses Jahr drei Trauben drauf. Hoffentlich lassen mir sie die Vögel oben bis sie reif sind. Ich hoffe auf weitere Steigerung im nächsten Jahr. ;-)

    AntwortenLöschen