Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Sonntag, 18. September 2016

Ein Drama kommt selten allein...!

Vor ein paar Tagen ist mir aufgefallen, dass meine Blogroll von Google nicht mehr richtig aktualisiert wird und nicht nur das, beim hinzufügen neuer Blogs kommt stets die Meldung, dass diese keinen Feed senden und daher nicht aktualisiert werden können. Wie ich beim Recherchieren herausgefunden habe, sind viele Blogger von diesem Problem betroffen, welches anscheinend bereits im Mai dieses Jahres seinen Lauf nahm. Andere Feed-Reader, wie zum Beispiel Bloglovin', aktualisieren jedoch zeitnah und vor allem richtig. Der Fehler liegt wohl bei Google selbst. Ich persönlich finde es ein wenig ärgerlich, wenn eine solche Situation über einen längeren Zeitraum so bestehen bleibt, immerhin wirkt sich dies negativ auf den Blog aus. Was bringen neue Posts, wenn viele darüber keine Info erhalten?! Doch da Google diesen Service gratis anbietet, wird man sich wohl in Geduld üben müssen. Ein wenig schräg ist es halt trotzdem, wenn bei einem Artikel nach 6 Stunden noch immer angezeigt wird, er wurde vor 3 Stunden veröffentlicht. Google hatte dieses Problem schon öfters, aber es wurde meistens rasch behoben. Warum jetzt nicht, ist mir ein Rätsel. Wer meinen Blog weiterhin verfolgen möchte, kann dies gerne über Bloglovin' tun, einen entsprechenden Button habe ich eingerichtet.


Hinsichtlich des Problems, dass kein Feed gesendet wird, sollte eventuell unter Design - Einstellungen - Sonstiges überprüfen, ob Feeds überhaupt zugelassen werden. Sollte dies negativ sein, ist eine Aktualisierung der Blogroll von vornherein nicht möglich. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei Blogs, die sich von heute auf morgen in der Blogroll nicht mehr aktualisierten, es hilft, die ursprünglich gespeicherte URL in der erwähnten Blogroll zu entfernen und direkt durch den Link zu ersetzen, welcher von Feedburner oder das jeweils verwendete Feed-Tool zur Verfügung gestellt wird. Google-Blogs rufen anschließend umgehend die neuen Daten ab, bei verlinkten Wordpress-Blogs hat es ein paar Stunden gedauert.


Übrigens gibt es im Google Blogbausatz ein Gadget (Abonnieren von Posts/Kommentaren), welches auch Dritten, sprich Lesern, erlaubt auf den Link von Feedburner zuzugreifen. Meinen Feed-Link findet Ihr ganz oben als Button.

Doch nicht nur virtuell gibt es Probleme, nein, auch im Garten und diese sind weitaus schlimmer! Bei uns in der ganzen Nachbarschaft hat sich der Buchsbaumzünsler breit gemacht. Es handelt sich hierbei um einen gefräßigen aus Asien eingeschleppten Falter, der seine Eier auf der Unterseite der Buchsblätter ablegt. Es entwickeln sich Raupen, anschließend Puppen und am Ende wieder neue Falter. Die Weibchen leben nur etwa 8 Tage lang, sorgen aber in dieser Zeit für ausreichend Nachwuchs.


Leider kann es leicht passieren, dass der Befall anfangs lange unentdeckt bleibt, so ist es zumindest uns ergangen. Die ersten Befallsstellen befanden sich dort, wo die Sicht durch die Blätter des Tränenden Herzens verdeckt war. Erst als plötzlich überall braune Stellen und Kotkügelchen auftauchten, wurden wir stutzig und sahen genauer hin. Im Inneren der Pflanze entdecken wir schnell nahezu alle Entwicklungsstadien dieses Schädlings. Raupen in ihren Gespinnsten als auch Puppen, die zwischen den Blättern klebten. Ekelhaft!


Ich war anschließend etwa zwei Stunden damit beschäftigt das Getier abzuklauben. Da es zum Zertreten zu viele waren, überbrühte ich sie mit heißem Wasser. Kurz und schmerzlos war somit deren Ende. Den Busch werden wir wohl noch versuchen abzukärchern. Auf natürliche Fressfeinde kann man nicht hoffen, denn aufgrund der Giftigkeit der Nahrungsquelle werden die Raupen nicht gefressen.


Neben dem Buchsbaumzünsler haben sich allerdings noch Dickmaulrüssler, Maulwurfsgrillen und andere ungebetene Gäste breit gemacht. Da sie in der ganzen Nachbarschaft auftreten ist eine Bekämpfung äußerst schwierig. Eigentlich ist man chancenlos.
Bis bald und baba!
PS: Sorry ich hatte Probleme bei der Veröffentlichung des Beitrags, daher noch einmal...

Kommentare:

  1. Lis vom Lindenhof18. September 2016 um 16:37

    Mit dem Zünsler haben wir zum Glück noch keine Bekanntschaft gemacht, dafür macht sich der Dickmaulrüssler immer breiter.

    Das mit den nicht aktualisierten Blogs ist mir auch schon aufgefallen, aber ich bin ein wenig PC blond und verstehe deine gute gemeinte Erläuterung deshalb nicht so ganz. Ist mir aber auch egal, so lange alles andere funktioniert :-)

    LG Lis
    AntwortenLöschen
    Karina Jobst18. September 2016 um 16:40

    Liebe Kathrin,
    ich habe das Problem mit dem Buchsbaum vor drei Wochen bei uns entdeckt und das Vieh ich meine den Falter gesehen. Ich bin sofort mit einem Insektenspray auf ihn los gegangen. Der hatte keine Chans:) aber ob der Buchsbaum überlebt glaube ich nicht mal schauen
    Zum Glück ist nur ein Baum betorfen, der steht alleine vom Haus....
    Es ist wirklich ärgerlich ....
    ich wünsche Dir trotzdem einen schönen Sonntag
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kathrin, danke für die Aufklärung über die Blogroll - ich selbst schaue zwar in der Blogroll, aber auch bei Google + und hoffe, dass es dort funktioniert. Den Buchsbaumzünsler haben wir inzwischen auch, ich habe schon über 15 große Buchse ausgegraben und zerkleinert - dann muss er ja zum Verbrennen gebracht werden. Spritzen möchte ich wegen der Hunde und auch wegen der Bienen in meinem Garten nicht. Ich habe alternativ jetzt Ilexpflanzen an manchen Stellen gepflanzt. Einen schönen Restsonntag und LG Marion

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kathrin,vielen Dank für deinen Tip.Ich bin immer sehr froh wenn solche Sachen weiter gegeben werden,man kann nicht alles wissen.Danke für deine Mühe.
    Oh ja dieser elendige Zünsler,ich habe Buchskugeln die 20jahre alt sind die älteste war 30 Jahre..und alle sind befallen,ich gehe halt mit den Hochdruckreiniger in die Buchskugeln hinein,das hat mir die Hotline der Floristen geraten,und kann nur hoffen das ich die großen Kugeln durch bringe.Eine ganze hecke mussten wir entfernen war innerhalb von 10 Tagen kahl gefressen.
    Ich bin traurig darüber.
    L.G.Edith hast du dir schon überlegt ob du kommen möchtest?

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kathrin,
    ich hatte das gleiche Problem. Bei mir war es so, dass ich neue Blogs auch nicht in mein Blogroll einfügen konnte. Es kam immer die Meldung mit den rss feed. Jetzt habe ich probiert beinfach beim Einfügen das de in com zu ändern und siehe da, es hat geklappt. Die Meldung kommt nicht mehr und die Blogs erscheinen richtig in meinem Blogroll. Warum das jetzt so ist weiß ich auch nicht.
    Liebe Grüße Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das muß ich auch ausprobieren mit dem com. Danke für den Tipp!
      Liebe Grüße!
      Tatjana

      Löschen
  5. Liebe Kathrin,
    danke für den Tip! Das werd ich mir mal abspeichern, bislang hatte ich noch keine Probleme damit, aber man weiß ja nie!
    Buchsbaumzünsler scheinenw ir auch in der NAchbarschaft zu haben, denn wir hatten vor einigen Tagen die Falter hier ...wir selber haben keine Buchse im Garten, die kamen nur in den Kirschlorbeer, um an den Blüten zu naschen ... es ist schlimm in diesem JAhr mit dem Ungeziefer. Dickmaulrüssler haben wir auch, und ahben wieder Nematoden gegossen, das muss dann nochmal im Mai gemacht werden, dann hoffe ich, daß wir wieder eine Zeit lang Ruhe haben ...
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kathrin,
    Danke für den Tipp! Ich selbst hatte noch keine Probleme damit.
    Die Sache mit dem Buchsbaumzünsler ist ja schrecklich; muß meine mal genauer untersuchen...
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kathrin,
    mit dem Feed hatte ich auch so meine Probleme, aber wenn es an Google liegt ist Geduld gefragt.
    Das andere Drama mit dem Buchsbaumzünsler jagt mir einen weit größeren Schrecken ein. Von dem hab ich schon allerlei übles gehört und wir haben ein paar Buchse im Garten. So ein Befall würde das Aussehn unseres Gartens drastisch ändern.
    Ich wünsche Dir bei der Bekämpfung viel Erfolg.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kathrin,
    leider habe ich diese gefrässigen Buchsbaumzünsler auch im Garten.
    Da ich meinen Buchs selbst gezogen habe, bin ich auch ganz schön angefressen.
    Zur Zeit nehme ich Steinmehl, um die Buchse vor den Faltern zu schützen. Werde sehen ob es hilft. Schön sehen sie bis zum nächsten Regen nicht aus. Ganz grau und staubig.
    Naja,probieren geht über studieren.
    Danke für deine lieben Worte auf meinen Post. Gerne teile ich dir mit bei welchem Wasserfall wir waren.
    Es ist der Ebenauer Mühlenweg. Da kommt man zum Plötz-Wasserfall,der 50 Meter in die Tiefe rauscht. Uns hat es dort sehr gut gefallen.
    Alles Liebe,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  9. Du also auch! Bei mir sind auch viele bisher normal angezeigte Blogs nach unten gerutscht. Sehr ärgerlich. Spaß. Mal sehen, wie es weitergeht!

    Der Zünsler ist auch bei uns im Ort, ich schaue täglich nach dem Buchs. Wenn der Wurm drin ist, graben wir alle aus - das wars dann.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Kathrin,
    die Probleme mit den Feeds etc. hatte ich vor einigen Wochen auch. Ich hab dann blöd in meinem Layout rumgeklickt ohne genau zu wissen, was ich da mache und irgendwann hat es wieder geklappt.
    Allerdings hab ich jetzt das Problem, dass sich neue Blogs (z.b. auch deiner), die ich in mein Blogroll aufnehme nicht aktualisieren - gar nicht.
    Ich schau halt von selber dann ab und zu vorbei (so wie heute). Obwohl ich ansonsten technisch ganz gut drauf bin, raff ich das mit den Feed und den Readern und so leider überhaupt nicht ...

    Zum Buchsbaumzünsler:
    Es gibt mittlerweile ein sehr gutes biologisches Spritzmittel (heißt bei den verschiedenen Herstellern immer ein wenig anders). Das hab ich heuer ausprobiert und es klappt hervorragend.

    Liebe Grüße
    Hilda

    P.S.: Ich hab erfahren, wir sehen uns am Samstag bei Edith - ich freue mich total!

    AntwortenLöschen
  11. LIEBE Kathrin,
    danke für deine Info zum RSS Feedback. Du hast es sehr anschaulich dargestellt, ich denke viele werden es verstehen. Ich verstehe solche Sachen leider nicht ohne persönliche Erklärungen, aber das liegt an mir. Da ich mit WordPress unterwegs bin, weiß ich auch nicht, ob man es darauf auch anwenden kann. Ich glaube fast nicht, werde es aber bei Gelegenheit erfragen, daher sind deine Ausführungen hilfreich.
    Dein Bericht über den Buchsbaum Zünsler ist sehr gut. Der Zünsler ist auch in unserem Garten unterwegs. Aber wir haben in den letzten Jahren fast all unseren Buchsbaum durch den Pilz verloren. Den Zünsler kann man ja noch bekämpfen....
    L.G. Agnes

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kathrin,
    leider gibt's bei Google immer wieder Probleme - trotzdem konnte ich mich bisher nicht überwinden, anderswohin zu wechseln. Ich will nicht alles wieder neu aufbauen müssen. Glücklicherweise haben sich die meisten Probleme entweder von selbst wieder gelöst oder ich konnte ein Anleitung finden, die mir geholfen hat. Ich drück dir die Daumen, dass auch du bald wieder problemlos bloggen kannst!
    Was Zünsler und Dickmaulrüssler betrifft: Ich habe inzwischen keine Buchsbäume mehr, weil es hier auch eine Invasion gab (schon vor 2 Jahren), und die Dickmaulrüssler sind bei uns auch ganz schön heftig zugange. Die hatte ich im Frühjahr dank Nematodengießens im Griff, aber jetzt im Spätsommer haben sie wieder zugeschlagen... Naja, das sind wohl heutzutage so die Gärtnerfreuden ;o))
    Ganz herzliche Rostrosengrüße, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/09/rostrosige-herbstfarben.html

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kathrin,
    so wie Silke es geschrieben hat, funktioniert es tatsächlich. Bei mir wollte es anfänglich nicht klappen, weil ich selbst schon die Idee hatte, jedoch https eingab und mit dem s klappte es leider nicht.
    Inzwischen wird es sicherlich bei Dir wieder funktionieren? Im Blogger-Hilfeforum war auch ein Beitrag dazu.

    Die Zeit der Aktualisierung klappte bei meinen Blogs allerdings selten und es dauerte Monate, bis sich das mal wieder gab. Wahrscheinlich liegen meine Blogs auf einem ungünstigen Server ;-) Ich trage mich auch schon lange mit dem Gedanken, meinen Blog zu Wordpress umzuziehen. Das ist allerdings ein Angehen, die Zeit fehlt mir immer noch. Wäre aber wegen der Bilder nicht verkehrt. Ich habe in den 15 Jahren, die ich mit Blogs unterwegs bin nun schon öfter mal erlebt, daß ein Blog-Anbieter oder Bildhoster einfach seine Türen schloss und zwar über Nacht. Bei kostenlosen Angeboten hat man ja keine Ansprüche. Daher ist ein eigener Webspace nie verkehrt.

    Mein Buchs ist zum Glück seit vielen Jahren, ja Jahrzehnten stabil. Er ist schwachwachsend und ich hab' nur noch diese eine Buchskugel, von der ich im letzten Jahr allerdings Stecklinge nahm, damit ich mal an etwas mehr Buchs komme. Kaufen will ich auch wegen dieser Pilze keinen. Würde mein Buchs allerdings befallen, würde ich speziell in DEM Falle NICHTS kennen und tatsächlich einmal eine Ausnahme mit der Giftspritze machen! Er steht ja am Zaun, da wächst nichts Eßbares.

    In unserem Garten hält sich so einigermaßen das biologische Gleichgewicht. Z.Zt. sind nur wieder die Blattläuse aktiv. Ich warte auf Marienkäfernachwuchs. Eine Zeitlang hat das prima funktioniert. Doch jetzt scheinen die Marienkäfer sich nicht mehr vermehren zu wollen. Die Witterung ist aber weiterhin hochsommerlich ...
    Aber die Dickmaulrüssler wird man nie mehr wegbekommen. Die sind uns schon in allen Gärten gefolgt, die sind einfach überall, da kann man machen, was man will. Wenn das Gleichgewicht im Garten stimmt, halten aber auch sie sich in Grenzen, dann kann man damit leben.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Kathrin,
    das gleiche Problem habe ich auch. Danke für Deine Tipps. Ich schau# mal, ob ich das hinbekomme... .
    Ich habe riesige Buchsbäume in meinem Garten. Die meisten sind noch von meiner Großmutter und haben für mich einen unschätzbaren Wert. Auch bei uns ist der Buchsbaumzünsler sehr präsent. Gift kommt im Garten für mich nicht in Fage. Ich spritze alle Buchbäume mit einem biologischen Insektizit: XENTARI von Neudorff. Der Bacillus Thuringiensis - wirkt super!
    Herzliche Grüße von
    Regina

    AntwortenLöschen