Enter your keyword

Dieser österreichische Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Zudem wird fleißig gekocht und gebacken.

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Buchtipp: Landhaus & Cottage Gärten! Gärtnern im englischen Stil.

Ende der Gartensaison 2016

Die Gartensaison ist für 2016 wohl endgültig vorbei. Draußen ist es bereits oft ungemütlich und kalt. Natürlich scheint an manchen Tagen die Sonne, aber es geht einfach dem Winter zu. So sind auch im Garten vielfach die Farben verschwunden und haben einem dumpfen Braun Platz gemacht. Die Samenstände vom hohen Frauenmantel als auch der Sonnenhüte habe ich bewusst stehen gelassen. Vielleicht bieten sie den nahenden Morgenfrösten eine willkommene Bühne und den Vögeln etwas zum Knabbern.

rosa Cosmeen

Ideen für das neue Jahr

Trotz allem streife ich auch um diese Jahreszeit durch den Garten und mache mir so meine Gedanken. Aufgrund der Zaunbaustelle, die nun fertig ist, aber auch dem Buchsbaumzünsler sind noch einige Arbeiten im kommenden Frühjahr notwendig. Insbesondere sind Anpassungen der Grundstruktur notwendig, da wir sämtliche Buchse entfernen werden. Der Aufwand diese Pflanzen vor Pilzen und gefräßigen Schmetterlingen zu schützen ist einfach zu hoch. Auch sollte der Trompetenjasmin umziehen. Er gedeiht im Topf nicht besonders gut und blüht nie. Ein ähnliches Schicksal trifft die Rosen Arthur Bell und Speelwark. Sie kommen mit dem oftmals nassen Wetter nicht zu Recht, sind früh im Jahr von Sternrußtau befallen und zeigten nicht einmal eine Handvoll Blüten. Wenn möglich, sollten diese Rosen an eine geschützte Stelle gepflanzt werden. Eventuell auch in einen Kübel.

Gartenblog Topfgartenwelt Gartengestaltung: Herbstanemonen im Gegenlicht

Landhaus & Cottage Gärten - Das Praxisbuch

Quasi einen Ideenkick lieferte mir nun das im BLV-Verlag neu erschienene Buch "Landhaus & Cottage Gärten - Das Praxisbuch" von Michael Breckwoldt. Der Autor geht detailliert auf die Anfänge und den Ursprung dieses aus England stammenden Gartenstils ein und begleitet ihn bis in die Gegenwart. Dies macht dieses Praxisbuch auch für Freunde von historischen Fakten interessant. Insbesondere werden Gertrude Jekyll, Edwin Lutyens, William Morris als auch Vita Sackville-West sowie die mit ihnen verbundenen Gärten wie z.B. Sissinghurst oder Munstead House behandelt.  Sie allesamt waren Pioniere eines neuen Zeitgeistes. Anstatt der damals üblichen Teppichbeete verfochten sie eine natürlich wirkende Beetgestaltung. Ein Trend der auch nach Deutschland überschwappte und seine Vertreter fand.

Gartenblog Topfgartenwelt Gartenbuch Rezension: Landhaus & Cottage Gärten, erschienen im BLV-Verlag
Gartenblog Topfgartenwelt Gartengestaltung: Cosmeen im Staudenbeet als Lückenfüller

Ziel des Autors ist es dem Leser aufgrund der genauen Beschreibungen das Handwerkszeug zu geben, sich zu Hause den Traum eines Cottage-Gartens mit an mitteleuropäische Klimaverhältnisse angepasste Pflanzen zu erfüllen. Dies umzumünzen ist gar nicht so einfach, waren doch diese imposanten Gärten, die um die Jahrhundertwende entstanden, der Upperclass vorbehalten. Kosten spielten daher kaum eine Rolle. Ottonormalbürger aus dem 21. Jahrhundert verfügt jedoch über ein begrenztes Budget und vor allem weder über einen Park noch eine Heerschar an Gärtnern. Trotz dieser Schwierigkeiten versucht Michael Breckwoldt verschiedene Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sich neben der passenden Pflanzenauswahl, Stilelemente des Landhaus- und Cottage-Gartens, z.B. Mauern und Hecken als Leinwand für die blühenden Kompositionen, Wege und Deko, in der heutigen Zeit umsetzen lassen. Ich persönlich fand es aber sehr schade, dass der Autor immer wieder das Arbeiten mit Buchs empfiehlt, obwohl dieser in vielen Gegenden keine Überlebenschancen mehr hat.

Gartenblog Topfgartenwelt Gartengestaltung: Cosmeen im Staudenbeet Nahaufnahme

Die Pflanzpläne wurden in Zusammenarbeit mit der Staudengärtnerei Gaißmayer erarbeitet und sind in die Tat umgesetzt bestimmt ein absoluter Hingucker. Pflanzenportraits selbst finden sich vergleichsweise nur wenige. Das Augenmerk wurde vielmehr auf Sortenlisten gelegt, welche nach Blütezeit und Funktion im Beet (z.B. Leitstaude, Bodendecker, usw.) aufgebaut sind. Für mich persönlich besonders interessant war das Kurzkapitel über Rosen, da ich eben bei diesen nachrüsten muss. Inspiriert durch das Buch schwanke ich nun zwischen folgenden Beetrosen: Yellow Meillove (wird im Buch erwähnt), Debüt, Donauprinzessin, Jazz und Baronesse. Ja, was meint Ihr? Sie sollte vor allem Regen aushalten, denn feucht ist es in Salzburg nur allzu oft.

Gartenblog Topfgartenwelt Gartengestaltung: rosa Herbstchrysanthemen als letzter Farbtupfer im Herbst

Abschließend werden ein englischer sowie ein deutscher Landhausgarten vorgestellt. Auch die Einbindung von Gemüse und Obst kommt nicht zu kurz, immerhin durfte auch um 1900 ein Küchengeräten nicht fehlen. Ebenso wenig wurde auf Pflegehinweise und Bezugsquellen vergessen. Besondere Hinweise und Zusatzinformationen werden stets hervorgehoben. Die im Buch verwendeten Bilder sind zudem ein Traum und machen Lust auf mehr.

Gartenblog Topfgartenwelt Gartengestaltung: Herbstanemonen im Gegenlicht - Dauerblüher

Das Buch ist in folgende Kapitel unterteilt: Der Traum vom Landleben; Geschichte des Cottage-Gartens; Die Gestaltung - Elemente des Cottage-Gartens; Die Praxis - Beete im Cottagestil unter anderem mit Blick nach Deutschland und England.

"Landhaus & Cottage Gärten - Das Praxisbuch", Michael Breckwoldt, BLV-Verlag, 160 Seiten, ISBN-9-783835-409125, € 29,99 (DE) / € 30,90 (AT).

Vielen herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar.

Bis bald und baba!

Kommentare:

  1. Guten Morgen Kathrin,
    jetzt im Winter ist ja die richtige Zeit, in Ideen für das nächste Jahr zu schwelgen.
    Ich mag solche Bücher gerne, in denen man sich einfach nur Anregungen und Ideen holt. Und Cottage Gärten klingt sehr interessant. Ich werde es unbedingt mal durch blättern!
    Eine schöne Restwoche noch wünscht Dir Christine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Kathrin,
    o ja das Buch ist was für MICH!!!! Es klingt sehr interessant, ich liebe solche Bücher vor allem jetzt im Winter.
    Danke für die Vorstellung. Einen schöne dritten Advent wünsche ich Dir
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kathrin,
    oh, da hast du ja einiges vor. Bei mir muss nächstes Jahr auch einiges versetzt werden, wegen falschem Standort. Das Buch klingt sehr interessant, ich habe ein ähnliches und die abgebildeten Gärten sind wirklich ein Traum.
    Liebste Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kathrin,
    was wäre der Winter ohne Gartenbücher- auch wenn nicht alle, alle Bedürfnisse erfüllen, liebe ich es, in Büchern zu stöbern und mir auszumalen, was im kommenden Jahr umgesetzt werden kann.
    Herzliche Grüße
    Jo

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kathrin,
    leider habe ich keinen Garten,
    aber es ist bestimmt ein tolles Buch mit schönen Anregungen!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kathrin,
    danke für diese herrlichen Bilder und die tolle Buchvorstellung! Die schönen Bilder haben das grau draussen erhellt und mich zum lächeln gebracht, danke dafür!
    Hab noch einen wunderschönen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kathrin,

    ein interessantes Buch, werde ich mir unbedingt ansehen.
    Bei Buchsersatz kann ich dir zu "Lonicera nitida - Maigrün- für Einfassungen raten. Wenn die Buchseinfassung frei liegt, geht auch "Ilex crenata".
    Einzelne Kugelbuchse ersetze ich gerne durch Rhododendron yakushimanum mit rundlichem Wuchs. Sie sind zwar nicht vergleichbar, haben aber durch die Blüte einen anderen Vorzug und geben auch Struktur. Kleine Buchse sind u.a. durch Helleborus (ganzjährige Struktur) und Sedum (zumindest über einige Monate strukturbildend) zu ersetzen.
    Liebe Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kathrin,
    bei uns war das Wetter heute gut geeignet einige Aufräumarbeiten im Garten zu erledigen...Da war mehr zu tun, als ich ursprünglich dachte...und so trieb mich erst die Dunkelheit und ziemlich kalte Hände wieder in die gemütliche Wärme des Hauses. Aber der Vorgarten kann sich jetzt wieder sehen lassen - ein gutes Gefühl!
    Pläne mache ich auch schon, nur ausgereift sind sie noch nicht so ganz - hat ja auch noch etwas Zeit...
    Alles Liebe für Dich und eine frohe Weihnacht!!!
    Heidi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Kathrin,
    danke für den Buchtipp! Im Winter kann man sich dann ganz gemütlich auf dem Sofa Ideen holen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Kathrin,
    danke für den Tip, scheint ein schönes Buch zu sein, vorallem wenn eher heimische robuste Pflanzen empfohlen werden.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  11. Das, liebe Kathrin, hört sich gut an. In bezug auf Rosen kann ich Dir keinen Rat geben, war in diesem Jahr selbst ratlos. Dass in einem neuen Gartenbuch Buchs empfohlen wird, kann ich auch nicht verstehen. Bis jetzt habe ich in meinem Garten Glück. Aber im Garten meiner Tochter schreitet der Zünsler unaufhaltsam fort. Ich denke, es ist eine Frage der Zeit, wann er bei mir ankommt. Ich mag nicht an die Lücken denken, die dann entstehen. Vielleicht ist das die einzige Lösung für meine 'Topfgartenwelt' mit den vielen Hortensien.
    Einen guten Rutsch und ein gesundes Neues Jahr wünsche ich Dir und Deinen Lieben.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  12. Oh ein neues Bloglayout, liebe Kathrin? Bist Du's oder bist Du's nicht?
    Jetzt weiß ich gar nicht, welcher Beitrag Dein aktuellster ist?
    Na ich versuche es hier. Obwohl - jetzt haben wir ja januar ...
    Egal, Blumen sind immer schön!
    Hach, es gibt so viele interessante Bücher - früher habe ich sie mir alle gekauft, aber jetzt komme ich nicht mehr so viel zum Lesen von Gartenbüchern.

    Liebe Grüße in die Nacht!
    Sara

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kathrin, lieben Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich, dass Du meinen Blog gefunden hast und ich nun Deinen .... Tolle Fotos und interessante Themen, da werde ich jetzt öfters mal vorbeischauen...
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Monika

    AntwortenLöschen