Enter your keyword

Vielfältig wie Österreichs Natur ist auch dieser Blog. Unser Garten ist Quelle hochwertiger Lebensmittel für die Küche und Oase der Ruhe. Dieser Food- und Gartenblog bietet Dir Rezepte, Buchvorstellungen, Gartentipps sowie Reiseimpressionen. Gegärtnert wird im Freiland und im Topf.

Montag, 5. Februar 2018

Pasta-Rezept: Tagliolini mit Räucherlachs, Shrimps und Zucchini in würziger Tomatensauce!

Der Winter wird mediterran

Wie ich schon an einigen Stellen festgehalten habe, wird der aktuelle Winter kulinarisch sehr mediterran bzw. italienisch werden. Der Grund dafür ist unsere ergiebige Tomatenernte. Der Vorratskeller ist voll mit der Basis für verschiedenste Tomatensaucen aus eigener Produktion. Aber man will daraus ja nicht immer dieselben Sachen kochen und manchmal wird man aus der Not heraus erfinderisch. Wie zuletzt als kurzfristig ein geplantes Raclette-Essen ausgefallen ist und wir einige Zutaten zu Hause hatten, die nicht lange haltbar waren. Die Idee Pasta! Genauer Tagliolini mit Räucherlachs, Shrimps und Zucchini in würziger Tomatensauce.

Gartenblog Topfgartenwelt Pasta-Rezept: einfaches Pasta-Rezept mit Räucherlachs, Shrimps und Zucchini in Tomatensauce


Pasta-Rezept: Spaghetti mit Räucherlachs, Shrimps und Zucchini in würziger Tomatensauce

Zutaten für das Pasta-Rezept:

Im Sommer würden bei einem solchen Rezept die Zucchini aus dem eigenen Garten stammen, aber wir haben Winter. Das Hochbeet liegt brach und mit der Zucchini-Ernte war es im August vorbei, weil ein schwerer Sturm beide Pflanzen zerstörte. Also musste im Supermarkt nachgeholfen werden. Aber nun zu den Zutaten:

Gartenblog Topfgartenwelt Pasta-Rezept: Tomatensauce aus dem Rexglas verwenden


400g Spaghetti (selbstgemacht oder selber gekauft)
1/2 Liter Rex-Glas Basis für Tomatensauce oder ein Tetrapack Tomatenmark
2 EL Porree, gewürfelt
2 EL Stangensellerie, gewürfelt
1 kleine Zwiebel (sofern in der Basis für Tomatensauce nicht bereits vorhanden), fein gewürfelt
1 Zehe Knoblauch, feingehackt oder gepresst
1 Prise Zucker
1 Packung Party-Shrimps, essfertig
1 Packung Räucherlachs oder alternativ Lachsforelle
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Chili, getrocknet oder frisch (bei mir aus eigener Ernte, Sorte Bishop's Crown, da nicht zu scharf)
Rosmarin
Oregano
Basilikum

Gartenblog Topfgartenwelt Pasta-Rezept: schnelles gesundes Pasta-Rezept

Zubereitung des Pasta-Rezepts Spaghetti mit Lachs, Shrimps und Zucchini in würziger Tomatensauce:

Am Besten beginnen wir mit der Sauce, damit diese schön vor sich hinköcheln kann. Ich verwende dazu am liebsten unseren Gusseisen-Wok. Er hat die perfekte Hitzeverteilung und speichert diese vor allem wie kein anderer Topf. Also, in einem ordentlichen Schuss Olivenöl dünstet Du als erstes, Zwiebel, Porree und Stangensellerie an. Wenn die Zwiebel golden ist, kannst Du die Basis für die Tomatensauce hinzufügen und alles einmal auf kleiner Stufe köcheln lassen. Inzwischen werden die Party-Shrimps in Ölivenöl und Knoblauch, gemeinsam mit dem Räucherlachs und den Zucchini scharf angebraten und auf die Seite gestellt. Auch kann man damit beginnen, die Tagliolini al dente zu kochen. Ist die Tomatensauce schön eingeköchelt, einfach Shrimps, Lachs und Zucchini hinzufügen. Danach die Tomatensauce mit Salz, Pfeffer, Chili und weiteren Gewürzen wie Rosmarin, Oregano und Basilikum abschmecken. Zum Schluss noch die fertigen Nudeln unter die Tomatensauce heben und servieren. Nicht vergessen Parmesan dazu reichen :)

Gartenblog Topfgartenwelt Pasta-Rezept: italienisches Pasta-Rezept mit Räucherlachs, Shrimps und Zucchini in Tomatensauce

Dieses Pasta-Rezept erinnert mich wieder daran mehr Kräuter für den Winter einzufrieren. Rosmarin, kann ich nach wie vor frisch im Garten ernten (winterharte Sorte), aber mit Oregano oder ersatzweise Majoran sieht es schlecht aus. Das habe ich zur Erntezeit völlig übersehen. Auch Stangensellerie hätte ich mehr bevorraten sollen, aber die Lieferung unseres neuen, zusätzlichen Tiefkühlers hat sich im Herbst extrem verzögert. Grmpf! 

So, jetzt wünsche ich gutes Gelingen. Lass es Dir schmecken!

Verlinkt bei Pasta-Liebe im Februar von Sasibella.

PS: Ein tolles Rezept um Nudeln selber herzustellen findest Du auf Edas Blog Edgarten - Frische Teigwaren selber herstellen.

Zum Pinnen:

 Rezept Tagliolini mit Räucherlachs, Shrimps und Zucchini in würziger Tomatensauce - Gartenblog Topfgartenwelt #rezept #pasta #tagliolini #räucherlachs #shrimps #zucchini #tomatensauce

 Bis bald und baba,
Kathrin

Kommentare:

  1. Liebe KAthrin,
    jetzt hast Du mir am frühen MOrgen schon Appetit gemacht! Danek für das tolle Rezept und die schönen Bilder dazu!
    Danke auch für die tolle Tomatensamen-Auswahl, die am Samstag hier eingetroffen ist :O) Ich meld mich noch per Mail später ;O)
    ❅Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne neue Woche❅
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katrin
    das sieht ja lecker aus und auch das Rezept liest sich toll.Danke fürs aufschreiben und zeigen das werde ich mir merken! Erst beim kochen merkt man es was einen fehlt aber das wirst du dieses Jahr bestimmt ändern so wie ich dich kenne.
    Schönen Wochenstart wünsche ich dir!
    Lieben gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Solche Rezepte darf es bei mir gerne das ganze Jahr über geben. Italienisches Essen ist für mich einfach immer gut. Diese Variante ist mal eine etwas andere Idee.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katrin,
    das ist genau mein Rezept !!! so was liebe ich und so was esse ich unheimlich gerne
    einfach lecker !!! Und Deine Variante ist was besonderes
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kathrin,

    das ist ein Gericht ganz nach meinem Geschmack. Pasta mit Gemüse und hier noch ergänzt mit Lachs und Shrimps.....hmmmm, einfach lecker, da könnte ich mich hineinknien.:-)

    Hast du auch schön bebildert. :-)

    Liebe Grüße und dir eine schöne neue Woche
    Christa, bei der es auch nun Winter geworden ist.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kathrin!

    "Mein" Rezept, aber ohne Zucchini. Erst vergangenen Freitag gab es bei mir dieses Gericht, weil ich einen italophilen Gast hatte (mein Ex-Mann) *gg* Wir lieben diese Kombination sehr, nur mit den Zucchinis habe ich es nicht so.
    All diese wässrigen Gemüse, wie auch Kürbis, Aubergine etc. "muss" ich nicht haben.
    Deine Beschreibung und die Bilder sind "Spitze"

    Liebe Grüße und eine schöne Woche für Dich und Mini
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katrin,
    das werde ich sicher bald nachkochen! Danke für die gute Idee.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kathrin,
    das tönt sehr, sehr lecker und ich würde liebend gerne mitessen. Deine Fotos sind wunderschön, wie aus einem Bildband. - Auch ich kann noch Rosmarin vom Bäumchen auf dem Balkon schneiden, gell schmeckt einfach besser, intensiver als gekaufter. Die anderen Kräuter habe ich getrocknet und deine Variante mit Einfrieren muss ich mir mal überlegen.
    Liebe Grüsse zu dir nach Salzburg
    Eda

    AntwortenLöschen
  9. ....herrlich, Hunger! Muss dann gleich einkaufen laufen.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kathrin,
    oh ja,das klingt gut und schmeckt bestimmt super!
    Nudeln gehen sowieso immer :)
    Ganz liebe Montagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  11. Hi Kathrin! Delicious recipe! Have a nice evening

    AntwortenLöschen
  12. Das hört sich ja wieder mal lecker an. Ich experimentiere auch gerne mit Tomaten und zu Pasta passt ja fast alles. :D

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  13. Was für ein herrliches Rezept wieder, liebe Kathrin und wieder so wunderbar fotografiert! Ja Pasta lässt sich so toll kombinieren und die mediterrane Küche schmeckt doch eigentlich immer, egal zu welcher Jahreszeit, nicht zu leicht, nicht zu schwer, einfach ein Genuss! Ist witzig, ich habe immer noch frische Kräuter vom Balkon zur Verfügung, vermutlich liegt das an diesem milden "Winter" grad der Majoran/Oregano treibt wacker aus und schmeckt auch immer noch sehr aromatisch.
    Danke für das tolle Rezept und liebe Grüsse zu Dir,
    Arletta

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Kathrin da ich ja am liebsten nach Saison koche werde ich mir das Rezept für den Sommer merken.
    Kräuter sind getrocknet viel besser als eingefroren.
    Da beim Trocknen die ganzen Aromen in den Kräutern bleiben.
    Ich trockne meine Kräuter immer reichlich und habe dann den ganzen Winter was davon.
    Das gilt auch für sämtliche Kräuter die ich als Tee zubereite.
    l.G.Edith

    AntwortenLöschen
  15. Es gibt eine Sorte winterharten Rosmarin? Das ist ja toll!!! Möchtest du mir verraten, wie sie heißt und wo ich sie herbekomme? :-D
    Viele Grüße, Izabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Izabella, der Rosmarin war lediglich mit winterhart angeschrieben und stammt aus einem Gartencenter. Allerdings von einer Kette, die nur in Österreich vertreten ist.

      LG Kathrin

      Löschen
  16. Liebe Kathrin,
    so ein Rezept ist genau nach meinem Geschmack. Viel Gemüse, Fisch und Kräuter, einfach lecker!
    Ich ernte genau wie Du Rosmarin auch im Winter frisch aus dem Beet. Dasselbe gilt für Salbei und Bohnenkraut.
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Kathrin,
    Pasta geht hier immer und dein Rezept liest
    sich sehr lecker und werd ich mir mal merken :-)
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Kathrin,
    das Foto hat mich gelockt und ich wurde nicht enttäuscht. Genau mein Ding, dieses Rezept. Fischiges, Gemüse und Pasta geht immer :-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Kathrin,
    das ist auch wieder ein tolles fleischloses Rezept (die meisten Vegetarier betrachten Fisch ja nicht als Fleisch, soweit ich mitbekommen habe...)
    Würde mich freuen, wenn du es bei nächster Gelegenheit bei ANL verlinkst - diesmal geht's schon ab 14. Feber los und dauert bis 2. März!
    Liebe Grüße aus Rostrosenhausen samt Babywinkern
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/02/spanische-tage-3-cabo-roig-und-besuch.html

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Kathrin,
    ich schließe mich vielen anderen vor mir an: Leckere Zutatenkombination
    Muss ich auch mal nachkochen!
    LG Sigrid

    AntwortenLöschen
  21. Ohhhh liebe Kathrin, das sieht und klingt ja lecker und fein. Danke für das Rezept, das werde ich sicherlich nachkochen. Fisch, Gemüse und Pasta ein Genuss♥

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Kathrin,
    schon das Foto macht Lust auf Nachkochen. Ich bin ein großer Fan von Nudeln in Kombination mit Meeresfrüchten. Geräucherten Lachs kann ich mir aber auch prima vorstellen. Ich bin nur kein Fan von totgekochtem frischen Lachs. Zucchini gibt es bei mir häufig. Die Ernte war aber auch nicht so üppig. Da war mal wieder der Mehltau in der Pflanze.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  23. Oh, liebe Kathrin, das klingt richtig, richtig lecker- und schaut super aus!
    Und toll, dass ihr noch (reichlich) Tomaten aus eigener Produktion habt ♥
    Herzlichst, Bianca

    AntwortenLöschen
  24. Bei Fisch bin ich sofort dabei - die Shrimps sind dann für Mann und Kinder ;-) Oh ja und dann mit Zuccini - die geben mir die Mädchen dann im Tausch für die Shrimps ;-)
    Wieder ein Rezept welches ich nachkochen werde danke für den Tipp, schönes Wochenende und liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Kathrin,

    Räucherlachs in warmer Form zu verarbeiten, darauf bin ich noch nicht gekommen und werde es auf jeden Fall ausprobieren. Das klingt sehr spannend und lecker.

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Kathrin,
    danke für das herrliche Rezept! Das Gericht beinhaltet alles was ich gerne mag! Ich liebe Räucherlachs und Shrimps. Mein Mann leider nicht! Darum kommen solche Rezepte nur zum Einsatz wenn er nicht zu Hause ist! ;-)
    Dir alles Liebe und einen schönen Faschingssamstag!
    Karen

    AntwortenLöschen
  27. Schöne Fotos, liebe Kathrin!
    Und um Eure Ernte seid Ihr zu beneiden. Ist aber auch viel Arbeit! Ich hoffe, Du schaffst es jetzt neben Deinem Kind so wie vorher.
    An Kräuter muß ich auch immer denken. Wir haben zwar keine separaten Tiefgefrierschränke, weil uns das zu viel Aufwand wäre, aber in unser großes Gefrierfach im Kühlschrank könnten wir durchaus einen gewissen Wintervorrat an Kräutern einfrieren. Doch letztes Jahr schaffte ich es gerade, etwas Liebstöckel einzufrieren. Ich verpasse immer irgendwie den dafür richtigen Erntezeitpunkt. ;-)

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  28. Pasta geht hier immer - für alle Rudelmitbewohner - solche mit zwei, aber auch den einen mit vier Beinen.

    AntwortenLöschen

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch _keinen_ Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutz (https://topfgartenwelt.blogspot.co.at/p/impressum.html) findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.