Enter your keyword

Vielfältig wie Österreichs Natur ist auch dieser Blog. Unser Garten ist Quelle hochwertiger Lebensmittel für die Küche und Oase der Ruhe. Dieser Food- und Gartenblog bietet Dir Rezepte, Buchvorstellungen, Gartentipps sowie Reiseimpressionen. Gegärtnert wird im Freiland und im Topf.

Mittwoch, 14. November 2018

Buch & Rezept: Kürbissuppe mit Mascarpone, schwarzem Reis und Garnelen aus Italy made at Home von Giorgio Locatelli!

Wie ich Dir ja schon verraten habe, war die Kürbisernte heuer überaus gut. Einen Teil haben wir schon verarbeitet, aber es ist noch einiges ürbig und unser kleiner Mann kann die Menge auch nicht alleine essen :) Somit musste ein weiteres Rezept für Kürbissuppe her. Das ist nämlich die allerbeste Möglichkeit gleich eine große Portion Kürbis auf einmal schmackhaft haltbar zu machen. Eine besondere Hilfe war mir in diesem Fall der Titel "Italy. Made at Home. Gerichte für meine Liebsten" vom italienisch-britischen Starkoch Giorgio Locatelli, erschienen im Christian-Verlag. Die Kürbissuppe mit Mascarpone, schwarzem Reis und Garnelen sah im Kochbuch einfach so verführerisch aus, dass wir sie einfach nachkochen mussten. Das Rezept findest Du am Ende der Buchvorstellung.

sehr cremige Kürbissuppe mit Mascarpone schwarzem Reis und Garnelen - Foodblog Topfgartenwelt

Buchtipp: Italy. Made at Home. Gerichte für meine Liebsten

Giogio Locatelli ist einer der berühmtesten italienischen Köche, welcher in London seine Künste zum Besten gibt. Sein Restaurant, das Locanda Locatelli besitzt einen Michelin-Stern und gehört damit sicher zu einer der besten Adressen für ein tolles Essen in der britischen Hauptstadt. Der Haubenkoch Locatelli hat mit "Italy. Made at Home. Gerichte für meine Liebsten" inzwischen schon das dritte Kochbuch veröffentlicht. Es ist voller köstlicher, italienischer Rezepte, welche aber oftmals durch die häufige Verwendung von Minze, ein wenig an das Land seines Lebensmittelpunkts angepasst wurden.

Italy Made At Home Gerichte für meine Liebsten Giorgio Locatelli Christian Verlag #buchvorstellung #kochbuch #italienischeküche #hausmannskost #italienischesessen #kürbissuppe
*) Cover Christian-Verlag

Auf 320 Seiten kann man jedenfalls mit diesem Buch der exquisiten, aber nicht abgehobenen, italienischen Küche fröhnen. Die ausgewählten Rezepte sind quasi als eine eine Hommage an die italienische Hausmannskost zu verstehen.  Entsprechend dem Autor ist es zudem ein sehr persönliches Werk und so richtet sich "Italy. Made at Home." an seine Liebsten, an sein Team und an jeden Leser, welcher ein Freund der bodenständigen, italienischen Küche ist. Es beinhaltet Locatellis 150 beste Familienrezepte.

Der Titel "Italy. Made at Home." ist in folgende Kapitel unterteilt:
  • Saisonale Salate und Gemüsesorten
  • Einfache Suppen
  • Panini, Crostini, Pasteten und andere Snacks
  • Pasta, Reis und Pizza
  • Lieblingsgerichte mit Fisch und Meeresfrüchten
  • Gegrilltes Fleisch, Braten und Eintöpfe
  • Kuchen, Leckereien und Eiscremes


italienische Kürbissuppe mit Mascarpone schwarzem Reis und Garnelen - Foodblog Topfgartenwelt

Aufbau der Rezepte

Sämtliche Rezepte im Buch beginnen mit einer kurzen Geschichte. Bei der von mir ausgewählten Kürbissuppe mit Mascarpone, schwarzen Reis und Garnelen, erzählt Giogio Locatelli zum Beispiel von seiner Vorliebe für Kürbisse und gibt zusätzlich Tipps, um ein richtig reifes Exemplar sofort zu erkennen. Aber es werden auch Alternativen genannt, sollte die eine oder andere Zutat nicht umgehend zur Hand sein. Aufgrund der manchmal recht ausführlichen Anekdoten, Tipps, Bilder und Zubereitungsvorschläge kann sich ein Rezept schon einmal über mehrere Seiten erstrecken. Aber gerade diese Tipps und Tricks des Profikochs haben es mir angetan. Denn ich wäre wohl selber nie auf die Idee gekommen, zum Beispiel Kartoffeln, welche zu Kartoffelteig weiterverarbeitet werden sollen, nach dem Kochen im Backofen zu trocknen. Das Buch ist voller Küchen-Hacks - einfach genial!

cremige Kürbissuppe aus Butternusskürbis mit schwarzem Reis und Garnelen - Foodblog Topfgartenwelt

Einigen italienischen Spezialitäten wie Crostini, Gnocchi, Pizza, Ravioli, Eiscreme oder Risotto sind so genannte 4x4-Rezepte gewidmet. Das heißt, es gibt ein Grundrezept und dazu vier verschiedene Geschmacksvarianten. Diese Rezepte sind allesamt kurz und bündig gehalten und heben sich aufgrund ihrer farblichen Unterlegung von den restlichen Rezepten im Buch ab. Die Grundrezepte sind jeweils auf sechs Personen ausgelegt.

Fazit

Ein tolles Buch für alle Freunde der italienischen Küche. Manche Gerichte sind mir zwar etwas zu very british angehaucht gewesen, aber gut, dass niemand gezwungen wird, Minze als Gewürz zu verwenden :) Ich oute mich hiermit ganz offen und ehrlich, ich mag Minze nicht besonders gerne. Generell sind die Rezepte einfach nachzukochen und man braucht auch keine allzu ausgefallenen Zutaten. Ein Aspekt, der mir sehr wichtig ist. Mit "Italy. Made at Home." ist es zudem möglich ein ganzes Menü von der Vorspeise bis zum Dessert zu zaubern.

herbstliche Kürbiscremesuppe mit Mascarpone schwarzem Reis und Garnelen - Foodblog Topfgartenwelt

Rezept: Kürbissuppe mit Mascarpone, schwarzem Reis und Garnelen

Herbstzeit ist Kürbiszeit. Wenn das Wetter nun auch bald mitspielt, dann kann diese Köstlichkeit auch wieder dazu genutzt werden, sich an kalten Tagen nach einem gemütlichen Spaziergang aufzuwärmen. Es handelt sich hierbei um ein schnelles und einfaches Rezept für eine Kürbiscremesuppe, die locker für 6 Personen ausreicht. Unser Haushalt umfasst 2,5 Personen, so dass der Rest gut auf Vorrat eingefroren werden kann. Der Clou: diese Kürbissuppe wird anstatt mit Sahne bzw. Schlagobers mit Crème Double oder Mascarpone zubereitet.

Zutaten Kürbissuppe mit Mascarpone, schwarzem Reis und Garnelen:

1 Kürbis (z.B. Butternuss)
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer
100 g schwarzer Reis
2 EL Olivenöl zum Braten
150 g Crème double (gibt es in Österreich nicht zu kaufen, alternativ kann man Mascarpone und Schlagrahm 1:1 mischen oder nur Mascarpone verwenden)
1-1,5 Liter Gemüsesuppe
1 Packung (Riesen-)Garnelen

kürbissuppe mit mascarpone anstatt schlagobers - Foodblog Topfgartenwelt

Zubereitung Kürbissuppe mit Mascarpone, schwarzem Reis und Garnelen:

1. Kürbis schlachten, in Scheiben schneiden und den Backofen auf 170°C vorheizen.

2. Ca. 1 cm Wasser in eine Auflaufform oder eine ofenfeste Gußeisenform mit Deckel geben und den mit Salz und Pfeffer gewürzten Kürbisscheiben darin samt Schale aufschlichten. Das Ganze entweder mit Alufolie oder dem Deckel abdecken und den Kürbis weich dünsten. Dies dauert ca. 1,5 Stunden. Anschließend das Fruchtfleisch aus der Schale kratzen. Dies ist allerdings aufwändiger als wenn man den Kürbis vor dem Dünsten schält. Ich werde daher zukünftig zweitere Variante wählen.

3. Inzwischen den Reis weich kochen und ihn anschließend im Olivenöl knusprig braten.

4. Die Garnelen in Salz und Pfeffer anbraten

5. Kürbis gemeinsam mit der Crème Double oder alternativ der Mascarpone-Schlagrahm-Mischung oder, wenn gewünscht, lediglich mit der Mascarpone pürieren und so viel Gemüsesuppe hinzufügen bis die Dicke der Suppe für einen selbst passt.  Ich persönlich mag eher eine dünnere Kürbissuppe und habe daher die ganzen 1,5 Liter verwendet. Zudem habe ich die Mascarpone nicht mit Schlagrahm vermischt, sondern diese allein unter die Suppe gemischt.

6. Suppe nochmals aufkochen und kurz köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7. Kürbissuppe mit schwarzem Reis und Garnelen garnieren und heiß servieren. Ich habe zudem zur Kürbissuppe noch frisch gebackenes Baguette gereicht.

Kürbissuppe mit Mascarpone einfach und schnell Rezept - Foodblog Topfgartenwelt

Guten Appetit!

Vielen herzlichen Dank an den Christian-Verlag für die Überlassung eines kostenlosen Buchexemplars zum Zwecke einer Rezension.

"Italy. Made at Home. Gerichte für meine Liebsten", Giorgio Locatelli, Christian-Verlag, 320 Seiten, ISBN 9-783959-612463, € 29,99.

Zum Pinnen:




Kürbissuppe mit Mascarpone, schwarzem Reis und Garnelen

{Buchwerbung} Kürbissuppe mit Mascarpone, schwarzem Reis und Garnelen #kürbissuppe #mascarpone #reis #garnelen #herbstküche #italienischerezepte #giorgiolocatelli #christianverlag #kürbisverarbeiten #kürbis #butternusskürbis

Zutaten

  • 1 Butternuss-Kürbis
  • 150 g Mascarpone
  • 1 bis 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Garnelen
Zeit , für 6 Personen.

Zubereitung

  1. Das Rezept stammt aus dem Buch Italy. Made at Home. erschienen im Christian-Verlag. Mehr darüber auf meinem Blog.

{Buchwerbung} Italy. Made at Home. Rezepte für meine Liebsten. Giorgio Locatelli. Christian Verlag. Rezept Kürbissuppe mit Mascarpone, schwarzem Reis und Garnelen. Foodblog Topfgartenwelt #kürbissuppe #kochbuch #buchvorstellung #mascarpone #giorgiolocatelli #haubenküchefürzuhause #hausmannskost

Bis bald und baba,
Kathrin


Kommentare:

  1. Liebe Kathrin,
    ein schöns Buch stellst Du wieder vor, und ein leckeres Gericht dazu!
    Mein Kochbuchregal bietet leider keinen Platz mehr *lach* .... ich habe früher viel gesammelt, und doch kocht man immer wieder nur aus den gleichen Büchern oder den gesammelten Rezepten ;O)
    Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich superlecker an. Als Steierer kochen wir oft mit Krübis - wir backen sogar Weihnachtskekse mit Kürbisöl. Grüne Vannilekipferl gehören für uns zu Weihnachten dazu :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich und mein Mann kommen beide aus der Steiermark uns sind Kürbiskernölkipferl bestens bekannt :)

      LG Kathrin

      Löschen
  3. Liebe Kathrin,
    ein tolles Buch, klasse Vorstellung und ein leckeres Rezept.
    Wir essen daheim auch sehr viel Kürbis aber am Besten schmeckt die Kürbissuppe:)
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kathrin,
    ich habe schon einen leichten Hunger verspürt bevor ich Deine Rezension gelesen habe. Aber jetzt habe ich richtigen Hunger, leider muss ich aber noch bis 17:30 warten, vorher ist die Küche noch geschlossen.
    Schon beim Lesen der Überschrift dachte ich: "Richtig lecker"
    Ich wünsche Dir noch eine tolle Restwoche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kathrin,

    eine feine Komposition für eine Kürbissuppe hast du heute im Gepäck.:-) Mit Garnelen und schwarzem Reis habe ich sie noch nicht gemacht, kann mir das aber geschmacklich sehr gut vorstellen. :-)

    Das Buch scheint sehr viele leckere Rezepte zu beinhalten und ich sage "Dank" für die Präsentation. :-)

    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kathrin, Deine Rezensionen in Bild und Text sind einfach immer ein Genuss anzuschauen und zu lesen! Das Buch tönt sehr, sehr, sehr verlockend. Und mit einem Briten daheim dürfte auch die Anreicherung mit Ingredienzen aus dem Königreich hier gut ankommen, somit überlege ich... Ach, ich freue mich, wenn ich nächstes Jahr auf meinem doch noch relativ neuen Weinbaublog auch wieder mal ab und an ein Buch besprechen darf, das macht einfach riesigen Spass. Ist quasi das Salz im Leben des Bloggers gell :-) Danke für Deine Buchbesprechung, ich denke ich werde das von Dir hier vorgestellte Rezept mal nachkochen, gibt grad so viel Kürbis überall, da muss man die Gelegenheit nutzen. Mit lieben Grüssen zu Dir, Arletta

    AntwortenLöschen
  7. Die italienische Küche ist auf jeden Fall was für mich. Sieht lecker aus und du hast es wieder schön in Szene gesetzt.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe alles was aus Italien kommt - auch das Essen :)! Das Buch klingt sehr interessant. Würde ich bestimmt kaufen, wenn ich nicht schon so viele Kochbücher hätte.
    Liebste Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. Kürbissuppe essen wir auch immer wieder sehr gern. Wir haben so eine Handvoll Rezepte, die immer wiederholt werden.
    Sehr schöne Fotos, liebe Kathrin!

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch _keinen_ Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutz (Impressum und Datenschutz) findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.