Enter your keyword

Vielfältig wie Österreichs Natur ist auch dieser Blog. Unser Garten ist Quelle hochwertiger Lebensmittel für die Küche und Oase der Ruhe. Dieser Food-, Familien- und Gartenblog bietet Dir Rezepte, Buchvorstellungen, Gartentipps. Gegärtnert wird im Freiland und im Topf für die gesamte Familie.

Mittwoch, 27. März 2019

Tomatenaussaat 2019 im beheizten Mini-Treibhaus | Kooperation!

Eigentlich beginne ich mit der Aussaat von Tomaten stets Mitte Februar, aber dieses Jahr war so viel los, dass es mit den Paradeisern erst um einiges später los ging. Aber da Tomaten sehr zügig wachsen und auch schnell keimen, ist diese Verzögerung wirklich verschmerzbar. Dank der Firma Bio Green OHG stand mir zudem heuer für die Tomatenanzucht ein wirklich tolles Equipment zur Verfügung: die beheizbare Hollandia Anzuchtstation mit Thermostat zur exakten Regulierung der Temperatur im Mini-Treibhaus (Werbung, da mir Produkt kostenlos zur Verfügung gestellt wurde). Ein wirklich tolles Ding. Am Ende blieb aber trotz allem die Qual der Wahl, welche Tomatensorten 2019 das Rennen machen würden. Einerseits war ich mit der Sortenwahl von 2018 sehr zufrieden, andererseits wollte ich natürlich auch wieder etwas Neues ausprobieren. 

Sortenwahl Tomaten 2019 - Gartenblog Topfgartenwelt

Beheizbare Hollandia Anzuchtstation mit Thermostat von Bio Green

Die beheizbare Hollandia Anzuchtstation mit Thermostat von Bio Green (*) für die Fensterbank ist 54x21x17 cm groß und bietet Platz für 3 mitgelieferte Mini-Treibhäuser. Der Clou an diesem Set ist das 1,4 Liter große Wasservorratsbecken und die kapilare Wasserversorgung der Anzuchterde mittels Vliesschicht. Mit dem Thermostat (*), dieser ist optional erhältlich, kann die Temperatur exakt reguliert werden. Ein Umstand, welcher bei Tomaten, aber auch Paprika, Auberginen und Physalis einen Vorteil gegenüber einer herkömlichen Heizmatte (*) mit sich bringt. Tomaten zum Beispiel lieben eine Keimtemperatur zwischen 25°C und 28°C.

Tomatenanzucht im beheizbaren Mini-Treibhaus - Gartenblog Topfgartenwelt

Aussaat mit Hilfe Kokosquelltabs anstatt Anzuchterde

Da ich aus Gründen größerer Prakikabilität und Wohnraumtauglichkeit meine Tomaten stets in Kokosquelltabs (*) vorziehe anstatt in Anzuchterde, war ich anfangs ein wenig skeptisch ob dies auch mit diesem Anzuchtset gehen würde. Aber die Sorge war unbegründet, denn die beheizbare Anzuchtstation funktioniert auch prächtig mit den Kokosquelltabs.

Mini-Treibhaus für die Fensterbank mit Heizfunktion - Gartenblog Topfgartenwelt

Grundsätzlich verbleiben meine Tomatensämlinge nur bis zum Auflaufen in der beheizbaren Aufzuchtstation, da ich sie anschließend in einer meiner beiden Grow-Boxen unterbringe, wo sie stets mit ausreichend Licht versorgt werden. Dieser Praxis bin ich auch heuer treu geblieben und habe deswegen auf den Bewässerungseinsatz verzichtet. Mit der Hollandia Anzuchtstation hat man jedoch die Möglichkeit, sofern man bei der Aussaat Anzuchterde verwendet, die Pflanzen wirklich bis zum Auspflanzen darin zu kultivieren. Insbesondere, da aufgrund des Wasserreservoirs stets eine perfekte Versorgung mit Feuchtigkeit gegeben ist. Ab einer bestimmten Größe muss man die Jungpflanzen lediglich mit ein wenig Dünger versorgen. Sehr praktisch. Allerdings muss man in diesem Fall wirklich darauf achten, dass die Sämlinge stets genügend Licht abbekommen. Bei einer frühen Aussaat könnte dies nämlich auf der Fensterbank zum Problem werden.

Wie man mit Kokosquelltabs richtig aussät:

Da auf meinem Blog öfter danach gesucht wird, möchte ich hier noch schnell die Aussaat unter Verwendung von Kokosquelltabs näher erläutern. Kokosquelltabs bestehen aus gepressten Kokosfasern. Mit Hilfe von ausreichend Wasser und ein wenig Zeit kann man die Tabs zum quellen bringen. Ich persönliche spritze sie solange mit der Blumenspritze an, bis sie aufgehen. Ein Wasserbad würde ich jedoch nicht empfehlen, da es eher kontraproduktiv ist, wenn die Tabs am Ende triefendnass sind. Jedes Tab hat in der Mitte eine Vertiefung für das Saatgut. In diesem Fall kommen 1-3 Tomatensamen in diese Vertiefung, welche anschließend mit ein wenig Material vom Rand der Vertiefung verschlossen wird. Danach einfach kurz mit dem Finger andrücken, damit das Saatgut ein wenig Halt findet. Kokosquelltabs dürfen, damit die Keimung gelingt, weder komplett austrocknen noch vollkommen übernässen. Viel Erfolg!

Thermostat für beheizbare Anzuchtstation von Bio Green - Gartenblog Topfgartenwelt

Verwendung des Thermostats ohne Erde und Wasser

So, da ich weiterhin auf die Verwendung von Kokosquelltabs setzte, war es eine kleine Tüftelei wie ich nun auch in den Genuss des Thermostats kommen konnte. Laut Beschreibung kann dieser die Lufttemperatur, die Temperatur im Wasser und der Erde messen. Im Fall der Tomatenanzucht ist daher die Temperatur am Fuße der Kokosquelltabs entscheidend. Am Ende habe ich mich dafür entschieden den Thermostaten zwischen Anzuchtstation und Treibhaus einzuklemmen. Diese Variante funktionierte prächtig. Einzig und allein muss man bei der Verwendung des Thermostaten darauf achten, dass er richtig eingestellt ist. Rote LEDs stehen für Heizen und grüne LEDs für Kühlen. Bei der Aussaat von Samen ist natürlich das Heizprogramm zu wählen, ansonsten wartet man vergebens auf das Erscheinen einer Pflanze. Des Weiteren muss bei dieser Variante die Temperatur ein wenig höher eingestellt werden, ich entschied mich für 40°C. Innerhalb von drei Tagen waren mehr als die Hälfte der 48 Samen aufgelaufen. Es zeigte sich hier wieder deutlich, wie sehr Tomaten bei der Keimung Wärme lieben. Ein warmes Substrat bringt meines Erachtens um vieles mehr als alle möglichen Vorbehandlungen des Saatguts mit irgendwelchen Tees.

Tomatenaussaat in Kokosquelltabs - Gartenblog Topfgartenwelt

Tomatensorten 2019 - die Qual der Wahl

Wer viele verschiedene Sorten zu Hause hat, hat die Quahl der Wahl, wenn es um die Aussaat geht. 48 Tomatenpflanzen sind das absolute Maxiumen, welches ich in unserem Garten unterbringen kann. Mehr geht wirklich nicht. 24 Stück entfallen zudem auf kleine, kompakte Topftomaten. Hier ist die Sortenauswahl nicht riesig, daher entscheide ich mich Jahr für Jahr für die Sorten Vilma und Robin F1. 24 Sorten bleiben danach jedes Jahr zur freien Auswahl übrig. Hierbei achte ich dann auf eine ausgewogene Mischung zwischen Fleisch-, Cocktail- und Salattomaten.

Freistehendes Gewächshaus:

Das freistehende Gewächshaus bietet Platz für 13 große Tomatenstauden und 6 kleine Topftomaten. Für 2019 habe ich nun folgende Sorten an Fleischtomaten ausgewählt:
  • 1x Liguria
  • 1x German Gold 
  • 1x Costoludo Genovese
  • 1x Orange Jubiläum
  • 1x Provenzano
  • 1x Stradener Regionalsorte
  • 1x Great White
  • 1x Ochsenherz
  • 1x Country Taste (neu!)
  • 1x Sunsets Red Horizon (neu!)
  • 1x Tamara
  • 1x Saint Pierre
Tomatensorten 2019 für das Gewächshaus - Gartenblog Topfgartenwelt

Anlehngewächshaus:

11 verschiedene große Tomatenpflanzen passen in das Anlehngewächshaus direkt an der Hausmauer. Hier bringe ich meist die Salat- und Cocktailtomaten unter. Heuer gehen folgende Pflanzen an den Start:
  • 1x Indigo Rose (Salattomate)
  • 1x Tigarella (Salattomate)
  • 1x gelbes Birnchen (Cocktailtomate)
  • 1x Zuckerpflaume (Flaschentomate)
  • 1x Colibri (Cocktailtomate)
  • 1x Haselhuhn (Cocktailtomate)
  • 1x Donabella (Cocktailtomate)
  • 1x kirschgroße gelbe Trauben (Cocktailtomate)
  • 1x goldene Königin (Salattomate)
  • 1x Blue Zebra (Salattomate)
  • 1x Togorific (Mini-Fleischtomate)
  • 1x Striped Roman (Fleischtomate)
Nachdem die Sommer immer heißer werden und sich die extreme Hitze auch negativ auf die Kultur im Gewächshaus auswirkt, müssen wir uns generell mit den Themen Schattierung und Belüftung der Glashäuser befassen. Darüber erzähle ich Dir aber ein anderes Mal mehr.

Vielleicht interessieren Dich auch diese Themen: Tomaten im Topf, Gemüseeule an Tomaten, Blütenendfäule an Tomaten oder Tomatensorten 2018.

Vielen herzlichen Dank an Bio Green für die kostenlose Überlassung der beheizbaren Anzuchtstation Hollandia mit Thermostat.

Bei mit (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Verknüpfungen zum Amazon-Partnerprogramm. Erwirbst Du darüber ein Produkt, bleibt für Dich der Preis derselbe, ich erhalte jedoch eine kleine Provision.

Zum Pinnen:

Tomaten lieben es warm sowohl im Garten als auch bei der Keimung. Daher sollte man bei der Tomatenanzucht darauf achten, dass es Paradeiser stets kuschelig warm haben. Am Einfachsten geht dies unter Verwendung eines beheizbaren Mini-Treibhauses. (enthält Werbung) #tomatenanzucht #tomaten #topfgartenwelt


Bis bald und baba,
Kathrin

Kommentare:

  1. Liebe Kathrin,
    das ist ja mal eine geniale Sache! Danke für die tolle Vorstellung!
    Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kathrin,

    das geht heute ja hier richtig profihaft bei dir zu. Für jeden Tomatenanbauer ist diese beheizbare Anzuchtstation bestimmt ein sehr nützliches Teil.
    Ich bin gespannt, welche Erfahrungen du persönlich damit machen wirst. :-)

    Liebe Grüße und ich wünsche dir einen schönen Wochenteiler, heute scheint mal wieder die Sonne
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kathrin,
    das ist ein sehr guter Post und wäre für uns eigentlich genau richtig, da wir gerne Tomaten essen, leider haben wir es bis jetzt nicht geschafft eine geeignete Stelle für Tomaten in unserem Garten zu finden, jeder Versuch ist bisher fehlgeschalagen.
    Kannst Du bitte die Feedadresse für unseren Blog in der Seitenleiste ändern auf https://gartenwonne.com/feed.
    Wir sind nach WP umgezogen.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  4. Hi Kathrin! An interesting place to grow. Greetings

    AntwortenLöschen
  5. Und noch ein Versuch :-) Ich habe mir letztes Jahr eine Heizmatte gekauft und denke einfach nicht daran sie einzusetzen, obwohl ich den Sinn schon wirklich verstehe... Naja... Ich bin im Allgemeinen großer Fan von den Mini Gewächshäusern. Alles keimt wesentlich besser, als ohne Deckel! Richtig cool finde ich, dass dein Gewächshäuschen einen Wassertank hat! Viele Grüße, Izabella

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Kathrin, Danke für den interessanten Post! Zumal ich mich dies Jahr, zwar etwas halbherzig, mit so 'nem beheizbaren Gewächshaus beschäftigt habe. Gekauft hab ich nicht... würdest du es empfehlen?
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Hi Kathrin,
    dieses Jahr bin ich auch ein wenig später mit der Tomatenaussaat dran. Was aber nicht schlecht ist, weil es noch so lange kalt war bei uns. Aber heute wir pikiert und dann folgt der Umzug vom Haus ins Gewächshaus draußen, das ist jetzt warm genug zum Weiterwachsen.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen

Dieser Blog wird auf blogspot.com, einem Service von Google, gehostet. Die Datenschutzrichtlinien von Google finden sich unter dem Link: Datenschutzerklärung Google.

Im Zuge der Nutzung der Kommentarfunktion dieses Blogs werden neben der Textnachricht auch Datum, Uhrzeit, E-Mail-Adresse und der eingegebene Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese habe ich als Seitenbetreiber jedoch _keinen_ Zugriff.

Kommentare können abboniert werden. Eine Abbestellung eines solchen Abbos ist jederzeit möglich.

Wenn Du daher auf meinem Blog einen Kommentar hinterlässt, akzeptierst Du somit neben den Google Datenschutzrichtlinien die Bestimmungen, die unter dem Reiter Impressum und Datenschutz (Impressum und Datenschutz) findest.

Bist Du mit dem darin festgehaltenen Inhalt NICHT EINVERSTANDEN, bitte KEIN KOMMENTAR HINTERLASSEN.