Enter your keyword

Vielfältig wie Österreichs Natur ist auch dieser Blog. Unser Garten ist Quelle hochwertiger Lebensmittel für die Küche und Oase der Ruhe. Dieser Food- und Gartenblog bietet Dir Rezepte, Buchvorstellungen, Gartentipps sowie Reiseimpressionen. Gegärtnert wird im Freiland und im Topf.

Posts mit dem Label Buchvorstellungen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Buchvorstellungen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 5. August 2018

Buchtipp: Eis genießen - verführerische Rezepte! Rezept: Himbeer-Kokos-Eis garniert mit Schoko-Kokos-Talern.

By On 07:30
Obwohl es im Juli den Anschein hatte, dass der Sommer eine Pause einlegt, schwitzen wir nun schon wieder seit Tagen bei über 30°C. Ich hätte mir es vorher nicht träumen lassen, aber selbst Eis herzustellen kann zu einer wahren Passion werden. Die Variationen sind schier unendlich und man kann aus einer unglaublichen Anzahl an tollen, hochwertigen Zutaten auswählen. Gibt es etwas Schöneres? Wohl kaum! Im Zuge unserer Küchenexperimente mit selbstgemachten Eis bin ich im Hölker-Verlag auf das Buch "Eis genießen - verführerische Rezepte" von Andreas Neubauer und Oliver Brachat gestoßen. Für Dich habe ich das Rezept Himbeer-Kokos-Eis garniert mit knusprigen Schoko-Kokos-Talern ausgewählt.

Buchtipp Eis genießen - verführerische Rezepte: Himbeer-Kokos-Eis mit Schoko-Kokos-Talern - Buchrezension - Foodblog Topfgartenwelt

Buchtipp: "Eis genießen - verführerische Rezepte"

Bücher zum Thema Eis selber machen gibt es inzwischen einige auf dem Markt, aber nicht alle sind so grandios bebildert wie "Eis genießen - verführerische Rezepte". Allein schon beim Durchschmökern der köstlichen Eisvariationen, steht man vor der Qual der Wahl. Sämtliche Rezeptvorschläge sehen total einladend aus. Ich konnte mich daher sehr lange nicht entscheiden. Aber nun verrate ich Dir erst einmal etwas mehr über das Buch selbst.

Buchtipp Eis genießen - verführerische Rezepte: Himbeer-Kokos-Eis selber machen mit Eismaschine - Foodblog Topfgartenwelt

Aufbau und Inhalt des Buches

"Eis genießen - verführerische Rezepte" gliedert sich in sechs große Hauptkapitel:

- Eiscreme & Sorbet
- Eis am Stiel
- Eisparfait & Eiskonfekt
- Eistorten & Eisspielereien
- Eiscocktails & Granités
- Sossen & Toppings

Zusätzlich gibt es eine kurze Einführung zum Thema Eisherstellung. Hier findet der Autor ein paar Worte zu Konsistenz, Hauptbestandteilen (flüssige Basis, Emulgatoren, Zucker, geschmacksgebende Zutaten) als auch zu Zubereitung, Temperierung, Haltbarkeit und Aufbewahrung. Die Vermittlung des Basiswissens ist zwar recht kurz gehalten, aber dennoch informativ. Bevor man jedoch in die Welt der Eismacherei eintaucht, gibt es noch ein Rezept für Stanitzel (Eistüten/Eiswaffeln). 


Die vorgestellten eiskalten Verführungen sind alles andere als gewöhnlich, sondern sehr innovativ. So wird Rosmarineis mit pochiertem Pfirsich kombiniert, ein geeister Marmorgugelhupf kredenzt oder Kürbiskernparfait mit Holunderbeerenkompott. Für uns als gebürtige Steirer ein Traum. Gilt ja die Steiermark in Österreich gemeinhin als Ölkürbishochburg. Das Parfait wäre bestimmt auch fein mit Schlagrahm und Schokoladensauce :) Interessant klingt auch die Kombination von Basilikum-Quark (Topfen) -Parfait mit Balsamicoerdbeeren oder Aprikosen (Marillen) -Mascarpone-Paletas.

Buchtipp Eis genießen - verführerische Rezepte: Himbeer-Kokos-Eis mit Schoko-Kokos-Talern - Rezepte für die Eismaschine - Foodblog Topfgartenwelt
Die klassischen Eissorten wie Vanille, Nougat und Frozen Joghurt fehlen zwar nicht, machen aber nicht den Hauptteil der Eisrezepte aus. Das Buch "Eis genießen - verführerische Rezepte" legt vielmehr großen Wert auf das Ausgefallene bzw. Exotische, ohne es aber zu übertreiben. 

Sämtliche Cremeeissorten werden mit Emulgatoren (Eiern) hergestellt. Zu Beginn weist der Autor allerdings darauf hin, dass Eier auch durch pflanzliche Bindemittel wie Stärke oder Guarkernmehl ersetzt werden können. Ich persönlich habe sehr gute Erfahrungen mit Johannisbrotkernmehl gemacht. Der Hinweis, dass lediglich sehr feiner Zucker für die Erzeugung von Eis verwendet werden sollte, findet sich allerdings nur im Einführungskapitel. Viele der vorgestellten Eissorten enthalten Alkohol. Die Rezepte lassen sich selbstverständlich auch ohne die Zugabe von Hochprozentigem herstellen.

Buchtipp Eis genießen - verführerische Rezepte: Himbeer-Kokos-Eis mit Schoko-Kokos-Talern - fruchtiges Eis selber machen - Foodblog Topfgartenwelt
Den meisten Eisrezepten ist übrigens eine Doppelseite gewidmet. Zum einen werden Zutaten und Zubereitung übersichtlich dargestellt und zum anderen gibt es zu jeder Köstlichkeit ein ansprechendes Bild im Stil eines modernen Foodstylings. Des Weiteren wird bei jedem Rezept angegeben für wie viele Personen, die verarbeitete Menge ausreichend ist.

Rund um das Eis

Am Ende von "Eis genießen - verführerische Rezepte" finden sich noch zahlreiche Vorschläge für Saucen und Toppings. Zu meinen Favoriten kann hier ganz klar die knusprigen Schoko-Kokos-Taler zählen. Doch die Möglichkeiten Eis zu garnieren sind unerschöpflich, denn Kokoschips, Karamelnüsse und Brioche-Croutons schmecken bestimmt auch fantastisch. 

Aufgrund der wundervollen Bilder erhält man automatisch raffinierte Anregungen das fertige Eis seinen Gästen oder der Familie zu servieren. Das Auge isst schließlich auch mit. 

Buchtipp Eis genießen - verführerische Rezepte: Himbeer-Kokos-Eis mit Schoko-Kokos-Talern - Eis selber machen mit Himbeeren und Kokos - Foodblog Topfgartenwelt

Fazit

Das Buch "Eis genießen - verführerische Rezepte" punktet mit vielen, wirklich wunderbaren Eisrezepten. Nicht für sämtliche Kreationen ist eine Eismaschine zwingend erforderlich. So reichen für Eis am Stiel einfach die passenden Förmchen, aber auch sämtliche Parfaits, Souffles und Granités können per Hand zubereitet werden. Laut Angaben des Hölker-Verlags können über 60% der Rezepte ohne Eismaschine zubereitet werden. Dies kann ich nur bestätigen. Geschmacklich ist zudem ebenfalls für jeden etwas dabei. Die Rezepte reichen von fruchtig, alkoholisch bis reichhaltig. Im Laufe des Sommers werden wir bestimmt noch vieles nachkochen.

Rezept: Himbeer-Kokos-Eis garniert mit knusprigen Schoko-Kokos-Talern

Zutaten und Zubereitung Himbeer-Kokos-Eis:

3 Eigelb (alternativ 2 Teelöffel Johannisbrotkernmehl)
150 g (feiner) Zucker
Mark 1er Vanilleschote
250 ml ungesüßte Kokosmilch
500 g passierte Himbeeren (macht weniger Arbeit als die Eisrohmasse durch ein Sieb pressen)
75 ml Kokoslikör (nach Wunsch)

1. Sämtliche Zutaten bis auf Himbeeren und Kokoslikör auf kleiner Flamme unter ständigem Rühren so erhitzen, dass die Masse dickflüssig, cremig wird. Wenn man die Eisrohmasse mit Johannisbrotkernmehl zubereitet muss die Mixtur aus Kokosmilch, Vanilleschote und Zucker im Vorfeld nicht erwärmt werden.

2. Den Topf vom Herd nehmen, falls mit Ei zubereitet, und die passierten Himbeeren unterheben. 

3. Eisrohmasse in der Eismaschine gefrieren und bei Bedarf im Tiefkühler noch nachkühlen.

Das Eis reicht für 6-8 Personen.

Buchtipp Eis genießen - verführerische Rezepte: Himbeer-Kokos-Eis mit Schoko-Kokos-Talern - Eiscreme aus Himbeeren als Nachspeise - Foodblog Topfgartenwelt

Zutaten und Zubereitung knusprige Schoko-Kokos-Taler:

50 g Butter
100 g Staubzucker
100 g Mehl
2 EL Kakaopulver
2 Eiweiß
150 g Kokosraspel

1. Butter schmelzen und mit den übrigen Zutaten bis auf die Kokosraspel zu einem glatten Teig verrühren.

2. Den Teig mit einem Löffelrücken auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu ca. 6-8 cm großen Kreisen ausstreichen. 

3. Die Teigkreise mit Kokosraspeln bestreuen und ca. 6 Minuten bei 180°C im Backofen ausbacken.

4. Die fertigen Schoko-Kokos-Taler auskühlen lassen und vorsichtig vom Blech nehmen.

Die Teigmenge ergibt in etwa 40 Stück!

Guten Appetit!

"Eis genießen - verführerische Rezepte", Andreas Neubauer und Oliver Brachat, Hölker-Verlag, ISBN  978-3-88117-083-3, 168 Seiten, € 19,95.

Vielen herzlichen Dank an den Hölker-Verlag für die Überlassung eines kostenlosen Buches zu Rezensionszwecken.

Zum Pinnen:


{Buchwerbung mit Rezept} Himbeer-Kokos-Eis mit Schoko-Kokos-Talern #himbeerkokoseis #himbeereis #eisselbermachen #himbeereisselbermachen #eismiteismaschine #eismachen #eisgenießen #schokokokostaler #eisgarnieren {Buchwerbung} Eis genießen mit Rezept für Himbeer-Kokos-Eis #eis #eisselbermachen #himbeerkokoseis #buchrezension #buchtipp #eiskochbuch #kochbuch #buchvorstellung






















 Bis bald und baba,
Kathrin

Mittwoch, 1. August 2018

Buchtipp: Bist du noch zu retten? 100 Gartenproblemen auf die Schliche kommen!

By On 06:30
Als ich das Buch "Bist Du noch zu retten?" von Bärbel Oftring, erschienen im Kosmos-Verlag, das erste Mal durchblätterte, stellte ich mit Entsetzen fest, dass unser Garten ein Hort für so manchen Schädling, wie z.B. Dickmaulrüssler oder Schildlaus ist. Gut, über den Dickmaulrüssler habe ich schon ausgiebig berichtet, aber auch so manche Pilzerkrankung wie Mehltau tritt immer wieder auf und macht mir das Gartenleben schwer. Doch wollen wir uns diese Nachschlagewerk für gängige Gartenplagen und Pflegefehler einmal näher anschauen:

Kartoffelkäfer - Bist du noch zu retten? 100 Gartenproblemen auf die Schliche kommen - Gartenblog Topfgartenwelt
 *) Kartoffelkäfer - heuer zum ersten Mal im Garten anzutreffen

Buchtipp: Bist du noch zu retten?

"Bist du noch zu retten?" ist bereits das zweite Buch der studierten Biologin Bärbel Oftring zum Thema Gartenprobleme. Im Vorgängerband "Wird das was oder kann das weg?" ging es um das rechtzeitige erkennen von Unkraut, nun stehen Schädlinge, Pilzkrankheiten und Mangelerscheinungen bzw. Pflegefehler im Mittelpunkt. Gleich zu Beginn verweist die Autorin darauf, dass man vielen Unannehmlichkeiten im Garten schon im Vorfeld aus dem Weg gehen kann, wenn man auf gesunde Pflanzen und einen guten Standort achtet. Das ist in die eine Sache, aber dass ebenfalls durch schlechte Witterung ein Befall auftreten kann, wird eher außenvor gelassen. Ein wenig schade, denn es nützt der beste Platz an der Sonne nichts, wenn das Wetter nicht mitspielt und so manchen Pilzen und Kleinlebewesen zur explosiven Vermehrung verhilft.

Dickmaulrüssler - Gartenplagen Gartenschädlinge - Kartoffelkäfer - Bist du noch zu retten? 100 Gartenproblemen auf die Schliche kommen - Gartenblog Topfgartenwelt
Buchtenfraß Dickmaulrüssler - Gartenschädlinge erkennen - Kartoffelkäfer - Bist du noch zu retten? 100 Gartenproblemen auf die Schliche kommen - Gartenblog Topfgartenwelt
*) Buchtenfraß des Dickmaulrüsslers an Johannisbeerenblättern

Aufbau des Buches

Der Titel "Bist du noch zu retten?" ist durchgehend bebildert und arbeitet unter anderem auch mit Symbolen, damit der Leser schnell einen Überblick hat, was nun zu tun ist. Mittels dieser Symbole wird darauf hingewiesen, ob man dem Problem eher gelassen entgegensehen kann oder ob rasches Handeln notwendig ist. Ebenfalls wird auf diese Weise auf Pflegefehler oder auf einen Nützling hingewiesen. Das Mülltonnensymbol ist mehr als eindeutig. Scheint es auf, müssen zumindest Teile der Pflanze entsorgt werden.

{Buchwerbung} Bist du noch zu retten? Pflanzenkrankheiten und schädliche Insekten erkennen - Gartenblog Topfgartenwelt #buchvorstellung #buchrezension #praxisbuch #gartenbuch #schädlingeerkennen #pflanzenkrankheiten #schadinsekten
Unterteilt ist das Nachschlagewerk in 4 große Kapitel:
- Gut oder schlecht?
- Pflanze ist welk oder vergilbt
- Pflanzenteile haben Flecken, Löcher oder andere Spuren
- Auf der Pflanze sind Tiere zu sehen

Mehltau an Zucchini - Bist du noch zu retten? 100 Gartenproblemen auf die Schliche kommen - Gartenblog Topfgartenwelt
*) Mehltau an Zucchini

Die einzelnen Probleme sind kurz, prägnant und sehr übersichtlich auf jeweils einer Doppelseite aufbereitet. Auf der linken Seite gibt es Bilder, welche den Schaden, manchmals auf verschieden Pflanzen zeigen, auf der rechten Seite wird die Ursache genannt und wie man Abhilfe schaffen kann. In grünen Boxen findet sich oftmals ein weiterer Tipp, wie man der betroffenen Pflanze helfen kann.
Die verwendeten Bilder sind ausgesprochen gut, so dass eine Zuordnung gut gelingt und vor allem nicht schwierig ist.

Eisenmangel an Zitronen - Bist du noch zu retten? 100 Gartenproblemen auf die Schliche kommen - Gartenblog Topfgartenwelt
 *) Eisenmangel an Zitronenpflanzen

Einige Ursuchen für Pflanzenschäden sind allerdings nicht detailliert beschrieben, sondern finden sich lediglich in einer Übersichtsliste. Hier muss man sich zwar um weitere Informationen selbst bemühen, aber dies ist Dank Internet nicht so ein großer Aufwand, wenn man bereits die möglichen Übeltäter eingrenzen kann.

Raupe der Gemüseeule - Bist du noch zu retten? 100 Gartenproblemen auf die Schliche kommen - Gartenblog Topfgartenwelt
 *) Raupe der Gemüseeule

Neben all den Schädlingen und Pilzen werden natürlich auch immer wieder Nützlinge erwähnt und wie man diese fördern kann. So leisten zum Beispiel Marienkäfer und Florfliegen einen unglaublichen Beitrag, wenn es um die Bekämpfung von Läusen geht. 

Fazit

Besonders positiv ist mir aufgefallen, dass Bärbel Oftring als einige der wenigen Gartenbuchautorinnen offen und ehrlich zugibt, dass Igel und Vögel die Spanische Wegschnecke aufgrund ihres bitteren Schleims nicht fressen und man ihr anders beikommen muss. Ein Faktum, welches so gut wie nie erwähnt wird.

Schildlaus an Zitrone - Bist du noch zu retten? 100 Gartenproblemen auf die Schliche kommen - Gartenblog Topfgartenwelt
 *) Schildlaus

Des Weiteren wurde im Tiltel "Bist du noch zu retten?" ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Schädlingsbekämpfung und dem Unterlassen dieser Tätigkeit mangels Notwendigkeit gefunden. Ein besonders schwieriger Grad in der heutigen Zeit, in welcher oftmals jegliche Eindämmungsmaßnahmen als wider die Natur empfunden werden. Ein Umstand, welcher mir nach wie vor rätselhaft ist. Denn es kann doch nicht sein, dass Lebewesen, die sich ohnehin schon massiv ausbreiten und andere in ihrem Lebensraum bedrohen, auch noch vom Menschen gefördert werden sollen. Aber ich glaube, dieser Frage sollte ich einmal einen eigenen Beitrag widmen.

Rußtau auf Honigtau - Bist du noch zu retten? 100 Gartenproblemen auf die Schliche kommen - Gartenblog Topfgartenwelt
 *) Rußtaupilz, welcher sich auf dem Honigtau der Schildläuse gebildet hat

Mir hat das Buch ausgesprochen gut gefallen und ich empfinde es auch als äußerst hilfreich beim Gärtnern, da es sich konkret mit gängigen Gartenplagen auseinandersetzt. Einige davon sind wahrscheinlich auch dem Laien bekannt, andere widerum brauchen schon einiges an detektivischem Gespür um enttarnt zu werden. Der Titel "Bist Du noch zu retten?" hilft dabei ungemein.

Sternrußtau an Rosen - Bist du noch zu retten? 100 Gartenproblemen auf die Schliche kommen - Gartenblog Topfgartenwelt
*) Sternrußtau Rosen

"Bist Du noch zu retten?", Bärbel Oftring, Kosmos-Verlag, ISBN 978-3-440-15968-2, 142 Seiten, € 16,99. 

Vielen herzlichen Dank an den Kosmos-Verlag für das kostenlose Buch zum Zwecke einer Rezension.

Zum Pinnen:

{Buchwerbung} Bist du noch zu retten? Pflanzenkrankheiten und schädliche Insekten erkennen - Gartenblog Topfgartenwelt #buchvorstellung #buchrezension #praxisbuch #gartenbuch #schädlingeerkennen #pflanzenkrankheiten #schadinsekten


Bis bald und baba,
Kathrin

Sonntag, 22. Juli 2018

Buchtipp: La Cucina - Die originale Küche Italiens! Rezept: Tagliatelle mit Zucchini, Paprikaschoten und Tomaten!

By On 08:30
Die Küche Italiens hat mich immer schon fasziniert und ist mir neben der österreichischen eine der Liebsten. Ist Dir das schon aufgefallen? :) Warum? Die Zutaten sind vielfach einfach zu beschaffen und können außerdem zu einem großen Teil selbst im Garten angebaut werden. Und was gibt es Schöneres als nach der Devise zu leben: vom Garten auf den Teller! Allerdings assoziieren wir die italienische Küche fälschlich allzu oft lediglich nur mit Pizza, Pasta und Gelati, doch sie hat wesentlich mehr zu bieten. Die originale Küche Italiens ist ein Mix aus unterschiedlichen Einflüßen, auch aus Österreich (Alto Adige, Triest), und variabel von Region zu Region. Vor allem ist sie nicht nur mediterran. Daher freut es mich heute umso mehr Dir ein wirklich gutes Buch, und für jeden Liebhaber der italienischen Küche ein absolutes Muss, vorstellen zu dürfen: "La Cucina - Die originale Küche Italiens", erschienen im Callwey-Verlag, vorstellen zu dürfen. Als Rezept habe ich für Dich ein Gericht aus Kalabrien: Tagliatelle mit Zucchini, Paprikaschoten und Tomaten. Perfekt passend zur Jahreszeit, wie ich meine!

La Cucina - originale italienische Rezepte zum Nachkochen - Foodblog Topfgartenwelt

Buchtipp: "La Cucina - Die originale Küche Italiens"

Wer der Meinung ist, bei diesem genialen Kochbuch handelt es sich um das Werk eines italienischen Spitzenkochs, der irrt gewaltig. Die nach Regionen sortierten, typischen Rezepte wurden in mühevoller Arbeit von den Experten der Accademia Italiana della Cucina zusammengetragen. Es handelt sich hierbei um einen Verein mit Sitz in Mailand, welcher Anfang der 1950er Jahre gegründet wurde, der es sich zum Ziel gemacht hat, das kulinarische Erbe Italiens zu bewahren. Mehr darüber findest Du auf Wikipedia. Meiner Meinung nach ist der Verein vergleichbar mit dem österreichischen Heimatwerk, das ähnliche Interessen verfolgt. Doch genug davon. Im Kochbuch finden sich auf 960 Seiten über 2000 authentische Rezepte aus den 20 Regionen Italiens. Ein richtiger Wälzer, gefüllt mit Gaumenfreuden.

Buchtipp La Cucina - die originale Küche Italiens mit Rezept für Tagliatelle mit Zucchini, Paprikaschoten und Tomaten - Foodblog Topfgartenwelt
 *) Cover Callwey-Verlag

Aufbau des Buchs

"La Cucina - Die originale Küche Italiens" ist in folgende Kapitel untergliedert:
- Antipasti, Pizza & Saucen
- Suppen
- Pasta, Polenta und Reis
- Fisch
- Fleisch & Geflügel
- Gemüse
- Käse
- Desserts

original italienische Rezepte - La Cucina - Foodblog Topfgartenwelt

Bei den jeweiligen Kapiteln ist die Region ausgewiesen, aus welcher das gewählte Rezept stammt. Die Kapitel sind zwar nicht auch zusätzlich nach Regionen geordnet, das macht aber nichts, da sich am Ende des Kochbuchs ein extra dafür geschaffenes Verzeichnis findet, wo gezielt nach Rezepten aus einer bestimmten Region gesucht werden kann. Sehr praktisch, wie ich finde. Ebenfalls gibt es einen Index für italienische Rezeptnamen und eine Ordnung nach Hauptzutaten. Alles in allem findet man sich so gut zurecht und verliert nicht den Überblick über die vielen Rezepte.

Rezeptbeschreibungen

Bei "La Cucina" handelt es sich um eine klassische Rezeptsammlung. Bilder zu den Gerichten gibt es keine, sondern nur kurze, prägnante Texte und Zutatenlisten. Einmal etwas ganz anderes in der heutigen Zeit, wo oftmals das Foodstyling das Rezept überwiegt. Kurz gesagt, wo es immer wieder üblich ist, dass ein schönes Bild von Schwächen bei der Komposition ablenken sollte. Hier steht jedenfalls nur das Wesentliche im Vordergrund. Das ist auch gut so. Immerhin geht es hier nicht um Haute Cuisine, sondern, um bodenständige, authentische Zubereitungsformen, die ihren Ursprung in der normalen Landbevölkerung haben. Auf gut Deusch, das Buch beinhaltet Hausmannskost.

Tagliatelle mit Zucchini, Paprikaschoten und Tomaten - Foodblog Topfgartenwelt

Bei manchen Rezepten wird ausgewiesen, dass sie sich für 6 Personen eignen. Andere wiederum sind mit keinem entsprechenden Hinweis versehen. Handelt es sich beim gewählten Rezept allerdings um eine Speise für einen speziellen Festtag, z.B. Weihnachten oder Ostern, ist dies wiederum in Rot ausgewiesen. Überhaupt sind zusätzliche Hintergrundinformationen, regionale Besonderheiten und Zubereitungstipps in Rot markiert. So werden dem Leser nicht nur kulinarische Feinheiten, sondern auch historische Entwicklungen näher gebracht. Auch finden sich in jedem Kapitel mehrere als lokale Tradition definierte Gerichte.

Wer auf der Suche nach originalen italienischen Rezepten für Brot und Gebäck ist, wird allerdings nicht fündig. Wahrscheinlich hätte es den Rahmen gesprengt. Dennoch hätte ich mich über zumindest eine Handvoll solcher Rezepte gefreut. Überhaupt da z.B. italienisches Landbrot hier nicht standardmäßig erhältlich ist.

Rezept für Tagliatelle zum selber machen - Paprika, Tomaten, Zucchini - Foodblog Topfgartenwelt

Rezept: Tagliatelle mit Zucchini, Paprikaschoten und Tomaten!

Für Dich nachgekocht haben wir aus dem Buch "La Cucina" ein ganz klassisches Pasta-Gericht. Wieso? Paprika und Tomaten gibt es bereits aus Österreich und die Zucchini wachsen im Garten um die Wette. Es ist wie jedes Jahr um diese Zeit, wir kommen mit dem Essen kaum hinterher.

Zutaten und Zubereitung: Tagliatelle

400 g Mehl
5 Eier
1 Schuss Olivenöl
Wasser nach Bedarf

1. Mehl und Eier (zuvor verquirlt), Olivenöl und Wasser nach Bedarf zu einem festen Pasta kneten. Wichtig: Der Teig ist dann fertig, wenn er nicht mehr klebrig ist. Ist das der Fall muss noch etwas Mehl untergearbeitet werden.

2. Der fertige Teig sollte vor der Weiterverarbeitung noch etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten. Dies beruht allein auf meiner Erfahrung.

3. Die Nudelmaschine herrichten und zuerst den Teig mehrmals plätten und anschließend die Tagliatelle schneiden.

4. Tagliatelle in Salzwasser al dente kochen.

Tagliatelle mit Gemüsesause Originalrezept aus Italien - Foodblog Topfgartenwelt

Zutaten und Zubereitung: Sauce aus Zucchini, Paprikaschoten und Tomaten

1/2 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
mind. 150 g Zucchini (gewürfelt)
mind. 150 g Paprikaschoten (im Original gegrillt und enthäutet) in Streifen geschnitten
mind. 150 g Tomaten (im Original geschält, ohne Kerne) gehackt
Salz und Pfeffer
Pecorino (oder Parmesan) und Oregano zum Bestreuen
Olivenöl


1. Zwiebel und Knoblauch sowie Gemüse in Olivenöl anbraten.

2. Alles zu einer Sauce verkochen lassen. Ich habe für Konsistenz und Geschmack noch ein Glas selbst eingerexte Tomatensauce hinzugegeben und zudem den Oregano gleich von Anfang an mitköcheln lassen.

3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Sauce mit den Nudeln vermengen und mit Pecorino oder Parmesan bestreut servieren.

Gutes Gelingen!

Tagliatelle Gemüsepfanne mit Zucchini, Tomaten, Paprika - Foodblog Topfgartenwelt


"La Cucina - Die Originale Küche Italiens", Accademia Italiana della Cucina, Callwey-Verlag, ISBN 9-783766-720368, 960 Seiten, € 39,95.

Vielen herzlichen Dank an den Callwey-Verlag für das kostenlose Rezensionsbuch.

Zum Pinnen:
{Buchrezension mit Rezept} Tagliatelle mit Zucchini, Paprikaschoten und Tomaten #tagliatelle #paprika #zucchini #tomaten #pasta #italienischkochen #italienischeküche #gemüsepasta #pastateig #tagliatelleteigBuchtipp La Cucina - Die orginale Küche Italiens #buchvorstellung #italienischeküche #buchrezension #sokochtitalien #originaleitalienischerezepte #dolcevita #hausmannskost





















Bis bald und baba,
Kathrin

Sonntag, 15. Juli 2018

Buchtipp: Alte Stauden Schätze - wissenswertes über Gartenstauden!

By On 08:30
Im Ulmer-Verlag ist diesen Frühling ein Buch über Stauden der besonderen Art erschienen: "Alte Stauden Schätze" von Dieter Gaißmayer und Frank M. von Berger. Warum so besonders? Es ist quasi ein Geschichtsbuch zum Thema Stauden. Im Mittelpunkt stehen historische Züchtungen, die einerseits nie von der Bildfläche verschwunden sind und andererseits Pflanzen, die wieder neu entdeckt wurden. Darüber hinaus gibt das Buch Einblick in die Anfäge der Staudenzüchtung, wobei auf den heutigen Stand aber auch nicht vergessen wird. Garniert wird dieses tolle Gartenbuch mit zahlreichen Pflanzenportraits.

Buchrezension Alte Staudenschätze - wissenswertes über Gartenstauden - Sonnenhut im Garten - Gartenblog Topfgartenwelt
 *) Sonnenhut

Buchtipp: "Alte Stauden Schätze"

Ganz zu Beginn des Buches wird erklärt, was der Fachmann allgemein unter historischen Stauden versteht. Das sind grundsätzlich Arten, die mehr als 100 Jahre lang ohne Änderung kultiviert werden. Wahnsinn, oder? Beim Durchblättern von "Alte Staudenschätze" stellte ich zudem fest, dass sich die eine oder andere historische Staude auch in meinen Garten befindet oder zumindest befand. Denn leider musste ich aufgrund der massiven Frosttage Anfang März 2018 zahlreiche Abstriche in meinem Staudengarten hinnehmen. Doch man muss auch hier das Positive sehen, mit Hilfe dieses Buches habe ich nun die Möglichkeit den Staudengarten, wo notwendig, neu zu gestalten und dies mit ganz besonderen Pflanzen.

Buchtipp Alte Staudenschätze - Geschichte der Staudenzüchtung - Edeldistel - Gartenblog Topfgartenwelt
*) Edeldistel
Um die Geschichte von Gartenpflanzen näher zu beleuchten, begeben sich die Autoren auf eine spannende Zeitreise bis zurück in biblische Zeiten. Dabei dürfen natürlich die alten Griechen und Römer nicht fehlen. Denn sowohl in der griechischen als auch römsichen Hochkultur gab es erstmals genaue Aufzeichnungen zur Pflanzenkultur. Ein großes Augenmerk wird jedoch auf das Mittelalter und die beginnende Neuzeit gelegt. Kein Wunder, gibt es aus diesen Epochen bereits detaillierte Zeichnungen und einiges an Literatur. Zudem werden auch einige historische Ereignisse berücksichtigt, die sich auf die Staudenvielfalt auswirkten. Ein kurzes Kapitel widmet sich den Staudenpionieren wie Karl Foerster.

Gartenbuch Alte Staudenschätze - Ulmer Verlag #altestaudenschätze #gartenbuch #buchrezension #buchvorstellung #staudenbuch #historischestauden - Gartenblog Topfgartenwelt
 *) Cover Ulmer-Verlag

Das Kapitel "Stauden im Portrait"

Das umfangreichste Kapitel im gesamten Buch "Alte Staudenschätze" ist für Staudenportraits reserviert. Es umfasst nahezu 200 Seiten. Gewöhnlich ist jeder Staude eine Doppelseite mit großem Bild, Steckbrief und Historie gewidmet. In einigen Fällen sind die Informationen auch zwei Doppelseiten verteilt. Der Steckbrief umfasst jeweils folgende Details:

- Heimat
- Wuchsform
- Blattstruktur
- Blütenform
- Blütezeit
- Fruchtform
- Wuchs-/Blütenhöhe
- Standort
- Pflege
- Vermehrung
- Besonderes

Historische Stauden für den Garten - Alte Staudenschätze - Kugeldistel - Gartenblog Topfgartenwelt
*) Kugeldistel

Die historischen Informationen, die man über die einzelnen Pflanzen erfährt, sind spannend, vor allem, wenn sie weit zurückreichen. Überhaupt ist es toll so viel Wissenswertes über seine Gartenbewohner vermittelt zu bekommen, denn ehrlich gesagt, hast Du Dir schon jemals Gedanken darüber gemacht, wie lange eine Staude bereits für Gärten kultiviert wurde? Woher sie kommt? Wie die Pflanze nach Europa kam, sofern sie nicht hier heimisch war? Ich nämlich nicht. Zumindest nicht bewusst.

Viele alte Bekannte

Allerdings sind in "Alte Stauden Schätze" nicht nur Exoten und Ausgefallenes zu finden. Wer dies erwartet, wird enttäuscht sein. Vielmehr behandelt das Buch bekannte Gartenstauden, wie z.B. Japanische Herbstanemone, Gewöhnliche Akelei, Windröschen, Europäische Trollblume, Mutterkraut, Phlox, Türkischer Mohn , Schöne Fetthenne, usw. im Hinblick auf ihre Historie. Die Liste ließe sich "unendlich" fortsetzen.

alte Staudensorten für den Garten - Biene auf Sonnenhut - Gartenblog Topfgartenwelt
*) Sonnenhut und Biene

historische Stauden für den Garten finden - Alte Staudenschätze - Biene auf Sonnenhut - Gartenblog Topfgartenwelt

Kauf, Pflege und Verwendung von historischen Stauden

Die letzten Kapitel des Buches widmen sich dem Kauf, der Pflege und der Verwendung von historischen Stauden. Kein Wunder, ist ja Dieter Gaißmayer, Eigentümer der gleichnamigen Staudengärtnerei, Co-Autor. Insbesondere zur Verwendung von historischen Stauden ist zu sagen, dass sich im Buch Kombinationslisten für bestimmte Gartenstile finden: Duftgarten, Heilstauden für den Bauerngarten, Traditionelle Bauerngartenstauden, Cottage-Garten und Stauden für die temporäre Topfkultur. Außerdem gibt es noch eine kurze Übersicht über öfterblühende alte Rosen. Zwei davon wachsen sogar in meinem Garten: Jacques Cartier und Rose de Resht. Beide kann ich nur empfehlen. 


Biene beim Nektarsaugen auf Sonnenhut - Gartenblog Topfgartenwelt

Fazit

Bei "Alte Stauden Schätze" handelt es sich um ein wirklich grandioses Buch, welches bei Staudenliebhabern mit großem Wissensdurst ein absolutes Muss ist. Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen und ich konnte so einiges für mich mitnehmen. Das Buch ist durchgehend in hoher Qualität bebildert und lädt schon allein deswegen zum Schwelgen und Träumen ein.

In den nächsten Tagen werde ich bestimmt noch viel Zeit mit dieser Lektüre verbringen, denn wie bereits erwähnt, muss ich eines meines Staudenbeete nach schweren Frostschäden neu bepflanzen. Eine Vorabliste habe ich bereits erstellt, aber alle Stauden, die mir gefallen würden, haben darin nicht Platz. Das ist wohl das Los einer Gartenliebhaberin.

"Alte Stauden Schätze", Dieter Gaißmayer und Frank M. von Berger, Ulmer-Verlag, 288 Seiten, ISBN 978-3-8186-0083-9, € 39,90 (DE) / € 41,10 (AT).

Vielen herzlichen Dank für die zur Verfügungstellung eines kostenlosen Exemplares zu Rezensionszwecken.

Zum Pinnen:

Buchrezension Alte Staudenschätze, Ulmer-Verlag #altestaudenschätze #gartenbuch #staudenbuch #historischestauden #gartenideen #pflanzideen - Gartenblog Topfgartenwelt
Bis bald und baba,
Kathrin

Sonntag, 8. Juli 2018

Buchtipp: Eis für Geniesser - 90 verführerische Originalrezepte aus Italien! Rezept: Stracciatella-Eis

By On 08:30
Wir haben seit Anfang April das schönste Sommerwetter. Perfekt, um ein köstliches Gelato im Garten genießen zu können. Da wir aber in einer Kleinstadt ohne echte italienische Gelateria leben, legten wir uns vor Kurzem eine Eismaschine mit Kompressor zu. Doch was nützt die beste Maschine, wenn die passenden Rezepte fehlen? Daher möchte ich Dir heute das Buch "Eis für Geniesser - 90 verführerische Originalrezepte aus Italien" von Linda Tubby, erschienen im Christian-Verlag vorstellen. Natürlich gibt es auch ein Rezept für Dich: Stracciatella-Eis.

Buchrezension - Eis für Geniesser - 90 verführerische Originalrezepte aus Italien - Rezept Stracciatella-Eis - Foodblog Topfgartenwelt

Buchtipp "Eis für Geniesser - 90 verführerische Originalrezepte aus Italien"

Linda Tubby recherchierte für dieses Buch in zahlreichen Gelaterien Italiens, unter anderem in jener von Sergio Dondole, welchem die berühmte und preisgekrönte Gelateria di Piazza in San Gimignano gehört. Dieses Eis oder Gelato, wie es die Italiener nennen, sucht wirklich seinesgleichen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, die Schlangen davor lange sind. Denn der Besuch dieser Eisdiele ist ein Muss, wenn man in das mittelalterliche Städtchen San Gimignano kommt. Erstmals erschien 2008 die deutschsprachige Ausgabe "Eis für Geniesser" im Christian-Verlag. Mittlerweile gibt es bereits die 8. Auflage. Das Buch gehört somit zu den Klassikern unter den Kochbüchern für Speiseeis.

Rezept gelingsicheres Stracciatella-Eis für Eismaschine mit Kompressor - Foodblog Topfgartenwelt

Aufbau des Buches

Zu Beginn des Buches findet sich ein kurzes Kapitel zur Geschichte der Speiseeisherstellung. Interessant, das Handwerk der italienischen Gelatieri reicht zurück bis ins 16. Jahrhundert als erstmals versucht wurde Speiseeis zu kreieren, nachdem Marco Polo Rezepturen aus China mitgebracht hatte. Darauf folgt eine genaue Unterscheidung zwischen Gelati und Sorbetti. Dies ist nämlich nicht dasselbe! Eine Tatsache, die jedem Eis-Konditor bekannt sein muss. Anschließend gibt es noch ein paar Hinweise zur manuellen Eisbereitung.

Eis für Geniesser - 90 verführerische Originalrezepte aus Italien - Buchvorstellung mit Rezept für Stracciatella-Eis - Foodblog Topfgartenwelt #buchvorstellung #eiskochbuch #eisselbermachen #rezeptstracciatellaeis #stracciatella #gelingsicher #eismachen #buchtipp

Ab Seite 22 von 160 folgt bereits der Rezeptteil, welcher sich wie folgt gliedert:
- geeiste Getränke & Granita
- Sorbet
- Eis (Gelati)
- Eisdessert
- Garnierung
 

Die Rezepte

Einem Rezept ist unterschiedlich einmal lediglich eine Seite, manchmal eine Doppelseite gewidmet. Nahezu alle Eiskreationen sind mit Bildern versehen, aber leider nicht alle. Ganz besonders schade ist das Fehlen von Bildern bei manchen Eisdesserts. Der Qualität des Buches tut dies allerdings keinen Abbruch.

Alle Rezepte verfügen über einen kurzen Einleitungstext, welcher etwas über die Herkunft der Rezeptur verrät oder schlicht und einfach einen Zubereitungstipp enthält. Zudem ist angegeben, für wie viele Personen die Eismasse ausreichen sollte.

Originalrezept Stracciatella-Eis selber machen - Foodblog Topfgartenwelt

Grundsätzlich sind die Eisrezepte nicht schwer nachzukochen, gäbe es da nicht ein Manko. Für die Zubereitung von Cremeeis, Basis für einige Eissorten im Buch "Eis für Geniesser", ist Creme Double. Dieses Milchprodukt mit einem Fettgehalt von 40% ist in Österreich überhaupt nicht erhältlich. Eine Alternative wird von der Autorin Linda Tubby jedoch nicht geliefert. Man muss hierfür das Internet bemühen, um zur Kenntnis zu kommen, dass dies annähernd nur aus gleichen Teilen Mascarpone und Schlagrahm (Sahne) nachgebaut werden kann. Einen 100%igen Ersatz für Creme Double stellt diese Mischkulanz allerdings nicht dar.

Lagerfähigkeit des fertigen Eiscreme im Gefrierschrank

Ein Gefrier- oder Tiefkühlschrank ist in der Regel auf -18 Grad Celsius eingestellt, Eis und Sorbet wird aber lediglich bei -11 Grad Celsius gelagert. Die tieferen Temperaturen bei der Lagerung im eigenen Haushalt führen somit zu einem schnellen Durchgefrieren der zartschmelzenden Köstlichkeit. Hinausgezögert werden kann dies lediglich durch eine korrekte Relation zwischen Zucker und übrigen Zutaten. Zucker fungiert nämlich als Frostschutz. Ermittelt wird dieser sogenannte Brixwert mit Hilfe eines Refraktormeters. 

Eis selber gemacht wie in Italien - Stracciatella-Eis-Rezept ohne Eismaschine - Foodblog Topfgartenwelt

Etwas was man allerdings immer tun kann, um eine bessere Lagerfähigkeit des hauseigenen Gelato zu erreichen, ist 1/3 des herkömmlichen Zuckers durch Invertzucker zu ersetzen. Dieser kann relativ einfach selbst im Backofen hergestellt werden. Invertzucker kristallisiert beim Gefrieren nicht mehr aus. Zudem wirkt die Zugabe eines Emulgators, der Wasser- und Fett dauerhaft verbindet, wahre Wunder. Als Emulgatoren eignen sich Eier oder Johannisbrotkernmehl. Ein Teelöffel von letzterem kann als Ersatz von ein bis zwei Eiern verwendet werden. Ein Teelöffel Johannisbrotkernmehl schadet eigentlich keiner Eisrohmasse, da sie dadurch viel cremiger wird.

Leider wird darauf im Buch viel zu wenig eingegangen, obwohl dies äußerst hilfreich wäre. Allerdings lässt sich nach dem Durchprobieren einiger Rezepte sagen, dass die Anleitungen im Buch "Eis für Geniesser - 90 verführerische Originalrezepte aus Italien" sehr ausgeglichen sind. Da vorwiegend sehr feiner Zucker als Zutat angegeben ist, welcher einem Invertzucker sehr nahe kommt, muss letzterer nicht zwangsläufig verwendet werden, um ein cremiges Eis zu erhalten. Allerdings habe ich festgestellt, dass feiner Backzucker um einiges teurer ist als normaler Zucker.

Fazit

"Eis für Geniesser - 90 verführerische Originalrezepte aus Italien" ist ein tolles Kochbuch für verschiedenste Eisvariationen im klassischen Stil. Es ist allerdings kein Ratgeber zur Herstellung und Kreation von eigenen Eissorten an sich. Dies will es aber auch gar nicht sein. Vielmehr geht es um die Vermittlung von originaler, italienischer Gelati-Kunst zum Nachmachen in den eigenen vier Wänden genau nach Rezept. Wer so etwas sucht, ist mit diesem Eis-Kochbuch perfekt beraten.

Stracciatella-Eis selber machen ohne Ei - Foodblog Topfgartenwelt

Rezept: Stracciatella-Eis bzw. Fior di Latte con Vaniglia - Vanillemilcheis

Zutaten für 6 bis 8 Personen:
750 ml Vollmilch
100 g Magermilchpulver
125 g extrafeiner Zucker
25 g Traubenzucker
1 Vanilleschote

1. Alle Zutaten bis auf die Vanilleschote in einen Topf geben, verrühren und langsam erhitzen und darauf achten, dass sich der Zucker vollständig löst. Wenn die Milch zu kochen beginnt, das Mark der Vanilleschote hinzugeben.

2. Die Eisrohmasse für ca. eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen und anschließend nach den Angaben des Eismaschinenherstellers verarbeiten. Alternativ kann die Eismasse auch manuell verarbeitet werden, indem man die Masse etwa 1,5 Stunden einfriert und danach kräftig durchrührt und diesen Vorgang nach zwei Stunden wiederholt. Die Masse bearbeitet man am Besten mit einem Schneebesen oder Handmixer.

3. Meine Eismaschine benötigt für die Verarbeitung ca. 30 bis 45 Minuten.

Alternativ können anstatt Vanille auch andere Aromen verwendet werden, wie z.B. Schokostückchen. Dann erhält man Stracciatellaeis. Dieses habe ich für den Blog gezaubert. Ich habe der Eisrohmasse zudem noch drei kleine Teelöffel Johannisbrotkernmehl hinzugefügt. Das Stracciatella-Eis wurde äußerst cremig und ließ sich auch nach einer Woche noch perfekt direkt aus dem Tiefkühler portionieren. Mein Stracciatella-Eis ist deswegen etwas Dunkler geworden, da ich die Schokostückchen nicht nach dem ersten Gefrieren hinzugefügt habe, sondern gleich von Anfang an. Dies nur zur Info.

Gutes Gelingen!

"Eis für Geniesser - 90 verführerische Originalrezepte aus Italien", Linda Tubby, Christian-Verlag, ISBN 978-3-88472-804-8, 160 Seiten, € 19,99.

Vielen herzlichen Dank an den Christian-Verlag für die Überlassung eines kostenlosen Belegexemplars.

Zum Pinnen:


{Buchrezension mit Rezept} originales Stracciatella-Eis #eis #stracciatella #fiordilate #eisselbermachen #eisohneeismaschine #eismiteismaschine #gelato - Foodblog Topfgartenwelt
Eis für Geniesser - 90 verführerische Originalrezepte aus Italien - Buchrezension mit Rezeptvorschlag für Stracciatella-Eis - Foodblog Topfgartenwelt #eis #eisrezept #stracciatella #buchrezension #eis #kochbuch #eiskochbuch #italienischeoriginaleisrezepte #eisselbermachen #eisfüreismaschine #eisohneeismaschine




















Bis bald und baba,
Kathrin

Donnerstag, 5. Juli 2018

Buchtipp: Tartes und Tartelettes von Aurelie Bastian! Mit Rezept für Rosentarte!

By On 06:30
Nachdem mir bereits das Buch "Französisch Backen" von Aurelie Bastian so gut gefallen hat, musste ich auch "Tartes und Tartelettes", erschienen im Bassermann-Verlag ebenfalls genauer unter die Lupe nehmen. Ich befinde mich nämlich nach wie vor im Backfieber. Immer wieder ist es faszinierend, was man aus klassischen Zutaten wie Zucker, Mehl, Milch und Eiern alles zaubern kann. "Tartes und Tartelettes" enthält zahlreiche Rezepte, die einen anspornen einmal etwas Neues zu probieren. Oder vielmehr, die einen herausfordern über den eigenen Schatten zu springen und verschiedene Cremes selbst zu machen. Für Dich und den Blog habe ich das Rezept für eine Rosentarte ausgewählt. Wie ich finde, ein sehr klassisches Rezept. Zudem passt die Rosentarte perfekt zur Jahreszeit, überhaupt wenn man öfterblühende Duftrosen im Garten hat.

Tartes und Tartelletes Backbuch von Aurelie Bastian Rezept Rosentarte - Foodblog Topfgartenwelt

Buchtipp: Tartes und Tartelettes - süße Verführungen auf 76 Seiten

Schon als ich das Büchlein mit den Tarte und Tartelettes-Rezepten von Aurelie Bastian das erste Mal durchblätterte, war ich hin und weg von den fruchtigen, blumigen und schokoladigen Verführungen. Die noch dazu alle so appetitlich dargestellt sind, dass einem die Entscheidung mehr als schwer fällt, was man nun als erstes ausprobieren sollte. Nun ja, mein erster Schritt war allerdings von sehr profaner Natur. Ich habe mir erst einmal eine Tarte-Form und zugleich Tartelettes-Förmchen zugelegt, um für dieses Backbuch gerüstet zu sein. 

Rosentarte aus Duftrosen - Foodblog Topfgartenwelt

Rose de Resht Duftrose zum Backen Rosentarte - Foodblog Topfgartenwelt

 

Das Buch

Aurelie Bastian vermittelt in ihrem Buch "Tartes und Tartelettes" sehr viel an grundlegendem Wissen, damit die Törtchen mit den Mürb- und Biskuitböden auch dem Laien von Anfang an gut gelingen. Daher beginnt ihr Werk mit einer Checkliste für Grundzutaten und entsprechendes Equipment. Gefolgt wird dies von einer Faltanleitung für Backpapier, damit dieses später perfekt in die runden Formen passt und zudem auch über einen Rand verfügt. Ansonsten passiert es schnell, dass dieser an der Backform haften bleibt. Bevor die Rezeptvielfalt beginnt, gibt es noch ein Basisrezept für einen Tarteboden samt Anleitung zum Blindbacken mit Hülsenfrüchten und Tipps zum Füllen. Am Ende des Buches findet sich ein FAQ zur Zubereitung von Tartes mit hilfreichen Antworten. Zudem enthält das Buch Umrechnungstabellen für den Basistortenboden je nach Größe der Backform und Anpassungen für die Backzeit.

Tartes und Tartelettes - Aurelie Bastian: Buchvorstellung mit Rezept für Rosentarte #rosentarte #buchvorstellung #rezept #duftrosenverwenden #rosederesht #backen Foodblog Topfgartenwelt
 *) Cover Bassermann-Verlag

Die Rezepte

Im Buch Tartes und Tartelettes finden sich in etwa 25 fantastische Rezepte, die zu einem sofortigen Nachbacken einladen. Wie bereits erwähnt reichen die Variationen von fruchtig über nussig bis schokoladig. Da für die Tarteböden (es gibt auch einen, der ohne Ei zubereitet wird) verwendeten Cremes fast immer Eidotter enthalten, ist die Rezeptsammlung  für Veganer nur bedingt geeignet, außer man beschränkt sich vorwiegend auf Mandel- oder Schokoladecreme. Sämtliche Rezepte sind mit tollen Bildern versehen und enthalten auch zusätzliche Tipps für etwaige Abwandlungen, z.B. hinsichtlich des Geschmacks oder kalorienreduzierter Alternativen. 

Rosen in der Küche verwenden Rezept Rosentarte - Foodblog Topfgartenwelt

Die Gelingsicherheit und Fazit

Inzwischen habe ich schon einiges ausprobiert und kann daher sagen, dass sich die Rezepte allesamt gut umsetzen lassen. Mir ist keines untergekommen, welches nicht funktioniert hat. Dies ist ein großer Pluspunkt, denn nicht immer wird bei Rezepten das gehalten, was versprochen wird. "Tartes und Tartelettes" ist wirklich ein uneingeschränkt tolles Backbuch mit super Vorschlägen für Süßigkeiten mit dem besonderen Etwas.

Rosentarte mit frischen Beeren aus dem Garten - Foodblog Topfgartenwelt

Rezept: Rosentarte

Zutaten für den Boden (ausreichend für eine 28 cm Tarteform)

250 g Weizenmehl
125 g zimmerwarme Butter
60 g Zucker
1 Ei
etwas Vanillemark

Zutaten für die Rosencreme

350 ml Milch
4-5 Rosenblätter
75 g Zucker
5 Eigelb
1,5 Esslöffel Speisestärke

Backbuch Tartes und Tartelettes von Aurelie Bastian - Bassermann-Verlag - Foodblog Topfgartenwelt

Zubereitung Rosentarte

1. Aus den Zutaten für den Boden einen Mürbteig formen und diesen in die vorbereitete Backform legen. Der Boden und der Rand sollten etwa 5 mm dick sein. Anschließend den Boden mehrfach mit der Gabel einstechen.

2. Den Mürbteigboden mit Backpapier überdecken und mit Hülsenfrüchten für das Blindbacken beschweren. Im Buch wird eine Backtemperatur von 180°C bei Ober- und Unterhitze empfohlen. Ich persönlich backe lieber etwa 20 Minuten bei 160°C Heißluft aus.

3. Die unbehandelten Rosenblätter mit der Milch aufkochen und etwa 5 Minuten ziehen lassen.

4. Die Dotter mit dem Zucker so lange schlagen bis die Masse weiß wird. Anschließend die Speisestärke hinzufügen und weiterschlagen.

5. Die Rosenblätter aus der Milch abseihen und in die Ei-Zuckermischung einrühren. Die Creme in weiterer Folge bei schwacher Hitze am Herd dickflüßig schlagen. Das dauert anfangs etwas Länger, dann aber geht das Eindicken sehr schnell. Die Creme am Herd sollte man daher nicht aus den Augen lassen.

6. Tarteboden mit weißer Schokolade ausstreichen und trocknen lassen, damit später die Creme den Boden nicht durchnässt.

7. Creme in den Tarteboden füllen und mit Beeren und Rosenblättern garnieren.

Rosentarte aus Duftrosen selber machen - Foodblog Topfgartenwelt

Mein Tipp: Die Blütenfarbe bei der Rose de Resht ist besonders stabil. Daher eignet sie sich auch perfekt für Küchenexperimente.

Übrigens alle die von der Rosentarte gekostet haben, waren begeistert. Gut, man darf sich von den Kalorien nicht abschrecken lassen, aber man isst so etwas ja nicht jeden Tag.

Gutes Gelingen!

"Tartes und Tartelettes", Aurelie Bastian, Bassermann Inspiration-Verlag, ISBN 978-3-572-08170-7, 79 Seiten, DE € 12,99 / AT € 13,40.

Vielen herzlichen Dank für die kostenlose zur Verfügung Stellung einer Rezensionsausgabe.

Zum Pinnen:


{Buchrezension mit Rezept} Rosentarte mit Duftrosen #rosentarte #tarte #französischbacken #duftrosen #beeren #backen #tartes #kuchen #sommerküche - Foodblog TopfgartenweltRezept für Rosentarte aus dem Buch Tartes und Tartelettes von Aurelie Bastian#rosentarte #buchvorstellung #rezept #duftrosenverwenden #rosederesht #backen Foodblog Topfgartenwelt




















Bis bald und baba,
Kathrin