Enter your keyword

Vielfältig wie Österreichs Natur ist auch dieser Blog. Unser Garten ist Quelle hochwertiger Lebensmittel für die Küche und Oase der Ruhe. Dieser Food- und Gartenblog bietet Dir Rezepte, Buchvorstellungen, Gartentipps sowie Reiseimpressionen. Gegärtnert wird im Freiland und im Topf.

Posts mit dem Label Erdbeeren werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Erdbeeren werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 12. Juni 2018

Was tun gegen den gefurchten Dickmaulrüssler im Garten oder warum Erdbeerpflanzen im Frühling plötzlich eingehen?

By On 06:30
Mein erster Beitrag zum Thema gefurchter Dickmaulrüssler im Garten erschien im Jahr 2012 unter dem Titel "Hilfe der Dickmaulrüssler hat mein Reich erobert". Inzwischen sind ein paar Jahre vergangen und wir sind zweimal umgezogen, aber dieser Plagegeist von Käfer begleitete uns hartnäckig. Seitdem wir in Salzburg wohnen, ist das Problem sogar um einiges schlimmer geworden. Der Grund: zwei große Rhododendren der Vorbesitzer im Garten, welche eine Brutstätte für besagtes Untier sind. Von dort aus hat er langsam aber sichersämtliche Topfkulturen, allen voran jene mit Erdbeeren, in Beschlag genommen. Man kann von ihn also getrost als Erdbeerschädling bezeichnen. Also was tun gegen den gefurchten Dickmaulrüssler im Garten? Wie lässt sich der gefurchte Dickmaulrüssler sich am Besten bekämpfen?

Gartenblog Foodblog Topfgartenwelt Dickmaulrüssler bekämpfen: Erdbeerschädling - Was tun gegen Dickmaulrüssler auf Erdbeeren - Dickmaulrüssler auf Erdbeere

Das Schadbild

Ganz typisch für den gefurchten Dickmaulrüssler ist der Buchtenfraß. Aufgrund dessen ist der Rückschluss auf die Anwesenheit des Käfers im Garten relativ einfach. Die Blätter, meist hartlaubiger Pflanzen mit Ausnahme von Erdbeeren, werden buchtenförmig von außen nach innen angefressen. Den Käfer selbst bekommt jedoch kaum zu Gesicht. Er ist nachtaktiv. Die angefressenen Blätter sehen zwar nicht schön aus, stellen für die Pflanzen aber an und für sich kein großes Drama dar. Viel gefährlicher und zum Teil tödlich sind die unsichtbaren Fraßschäden der Larven des gefurchten Dickmaulrüsslers im Wurzelbereich der Pflanzen. Wie viele meiner Erdbeerpflanzen dieses Ungeziefer schon am Gewissen hat, kann ich gar nicht mehr zählen. Es läuft jedoch immer nach demselben Schema ab:

Gartenblog Foodblog Topfgartenwelt Dickmaulrüssler bekämpfen: Schadbild - Dickmaulrüssler Falle selber basteln - wegen gefurchten Dickmaulrüssler verdorrte Erdbeerpflanze

 

Schadbild an Erdbeeren

Die Erdbeerpflanzen kommen gut über den Winter und sehen je nach Witterung bis Mitte April/Anfang Mai auch noch ganz lebendig aus. Es dauert von da an aber nicht mehr allzu lange und ein Kümmerwuchs tritt ein. Als erstes werden Blätter braun und vertrocknen allmählich. Davon betroffen ist auch der Neuaustrieb. Er bleibt förmlich im Herz der Pflanze stecken und stirbt ab. Blüten und eventuell bereits vorhandene Früchte entwickeln sich von heute auf morgen nicht mehr weiter. Schlussendlich ist die gesamte Pflanze verdorrt. Zieht man an ihr, stellt man sogleich fest, sie hat keine intakten Wurzeln mehr. Die Larven des Dickmaulrüsslers haben ihre Lebensadern vertilgt. Bei genauem Hinsehen kann man mit Glück die Larven entdecken. Meistens sind mehrere Exemplare pro Nahrungsquelle am Werk. Die Pflanze hat keine Chance gegen diesen Erdbeerschädling.

Gartenblog Foodblog Topfgartenwelt Dickmaulrüssler bekämpfen: Dickmaulrüssler an Erdbeeren - Larve an Erdbeerwurzel

Gartenblog Foodblog Topfgartenwelt Dickmaulrüssler bekämpfen: angefressene Blätter bei Erdbeeren Erdbeerpflanzen

Meine Vermutung ist allerdings auch die, dass der adulte gefurchte Dickmaulrüssler sich auch an den reifen Erdbeeren vergeht und diese zum Teil komplett auffrisst.

 

Schadbild an anderen Pflanzen

Auch bei anderen Pflanzen verursacht der gefurchte Dickmaulrüssler vornehmlich den Buchtenfraß und Wurzelschäden.  Unsere Rhododendren sind ebenfalls überseht davon. Allerdings verfügen sie über ein großes Wurzelwerk und haben die Übergriffe des Käfers bislang immer gut überstanden. Problematischer ist meiner Ansicht nach ein Befall im Kübel als im Freiland. Eine Erklärung dafür habe ich nicht. Neben den Rhododren ist er an sämtlichen hartlaubigen Pflanzen, wie z.B. Zitrus, Kirschlorbeer, Rosen, usw. zu finden. Einige der Käfer sind im Winterquartier der Zitrusse geschlüpft sind und sich munter am Blattwerk der Zitronenbäumchen zuschaffen machten.Kostverächter ist er wirklich keiner.

Gartenblog Foodblog Topfgartenwelt Dickmaulrüssler bekämpfen: angefressene Blätter bei Rhododendron Buchtenfraß
*) Fraßschäden bzw. Buchtenfraß an Rhododendron

Bekämpfung des gefurchten Dickmaulrüsslers

Nachdem die durch den gefurchten Dickmaulrüssler verursachten Probleme, insbesondere das massive Absterben der Erdbeerpflanzen, immer größer wurden, musste ich mir ein paar Maßnahmen gegen diesen Erdbeerschädling überlegen. Denn eigentlich ist es das Ziel, die Erdbeeren selbst zu ernten.

Gartenblog Foodblog Topfgartenwelt Dickmaulrüssler bekämpfen: Dickmaulrüssler töten - gefurchter Dickmaulrüssler

Gießen mit Nematoden

Häufig findet man im Internet den Tipp den gefurchten Dickmaulrüssler mit Hilfe von Nematoden zu bekämpfen. Hierbei handelt es sich um winzige Lebewesen, welche die Larven des Käfers befallen und diese am Ende töten. Nematoden kann man über den Fachhandel beziehen. Zwar sollen Nematoden sehr wirksam sein, ihr größtes Manko ist aber der Preis. Hinzu kommt noch, dass der Zeitpunkt der Ausbringung richtig gewählt sein muss. Verpasst man ihn, hat man das Geld förmlich in den Sand, äh in die Erde gesetzt. Die Wirksamkeit bleibt aus und der Käfer treibt weiterhin sein Unwesen im Garten. Mir persönlich ist das "finanzielle Risiko" in diesem Fall einfach zu hoch, daher habe ich bislang mein Glück mit Nematoden noch nicht versucht. Überhaupt, da ich mittlerweile auch vermehrt gelesen habe, dass die im Handel angebotenen Nematoden oftmals nicht den gewünschten Erfolg verheißen.

Gartenblog Foodblog Topfgartenwelt Dickmaulrüssler bekämpfen: Larve gefurchter Dickmaulrüssler

Verwendung von Celaflor Careo Schädlingsfrei für Gemüsepflanzen

Letztes Jahr startete ich einen ersten Versuch die gefährdeten Pflanzen mit Celaflor Careo Schädlingsfrei zu gießen, um den gefurchten Dickmaulrüssler einzudämmen. Ausgebracht habe ich das Mittel gegen den Erdbeerschädling Mitte/Ende April. Anfänglich sah es so aus, als wäre mir mit Hilfe der Chemiekeule ein großer Schlag gegen den Käfer gelungen. Dem war aber leider nicht so. Zwar gingen mir die Erdbeerpflanzen im Frühling nicht ein, aber schon im Frühsommer zeigte sich wieder das Schadbild des gefurchten Dickmaulrüsslers. Eine weitere Spritzung nach nur kurzer Zeit ist allerdings nicht möglich und so ergaben sich auch diese Pflanzen ihrem Schicksal.

Gartenblog Foodblog Topfgartenwelt Dickmaulrüssler bekämpfen: Puppe des gefurchten Dickmaulrüsslers

Gartenblog Foodblog Topfgartenwelt Dickmaulrüssler bekämpfen: Nematoden - Puppe des Dickmaulrüsslers in der Erde

 

Absammeln des Käfers mit Hilfe von Fallen

Nachdem das Problem nach wie vor latent ist und mir heuer von etwa 25 neuen Erdbeerpflanzen die Hälfte wegen dem gefurchten Dickmaulrüssler eingegangen ist, musste eine neue Strategie her. Ich habe Fallen gebaut, um den Käfer absammeln zu können. Wie bereits erwähnt, ist der gefurchte Dickmaulrüssler nachtaktiv und versteckt sich tagsüber gerne an dunklen Orten. Daher habe ich kleine Tontöpfchen mit Holzwolle gefüllt und diese unter Verwendung von kurzen Steckerln in meinen Topfkulturen verteilt. Es dauerte nicht lange und schon konnte ich die ersten adulten Käfer absammeln und um die Ecke bringen. Jetzt wird nach der Devise weniger erwachsene Käfer, weniger Nachwuchs gearbeitet. Diese Bekämpfungsart ist zudem biologisch einwandfrei, da sie keine Chemie benötigt. Laut Wikipedia handelt es sich bei dieser Vorgangsweise allerdings nicht um eine Bekämpfungsmethode. Ich persönlich finde sie aber sehr hilfreich, um diesen Erdbeerschädling im Garten einzudämmen.

Gartenblog Foodblog Topfgartenwelt Dickmaulrüssler bekämpfen: Dickmaulrüssler Falle selber bauen basteln

Gartenblog Foodblog Topfgartenwelt Dickmaulrüssler bekämpfen: Dickmaulrüssler Falle selber bauen mit Holzwolle füllen

Gartenblog Foodblog Topfgartenwelt Dickmaulrüssler bekämpfen: Dickmaulrüssler in Falle - adulter Käfer im Garten

Gartenblog Foodblog Topfgartenwelt Dickmaulrüssler bekämpfen: Dickmaulrüssler Falle mit Holzwolle

Gartenblog Foodblog Topfgartenwelt Dickmaulrüssler bekämpfen: Dickmaulrüssler bei Tag im Versteck

Entfernen befallener Pflanzen

Des Weiteren bin ich dazu über gegangen befallene Erdbeerpflanzen rigoros zu entfernen. Hierdurch erwischt man oftmals eine Reihe an Larven, welche am noch verbliebenen Wurzelwerk hängen. Die Hoffnung, dass sich wild gebeutelte Pflanzen nämlich wieder erholen und neu austreiben, habe inzwischen aufgegeben. Es hat noch nie funktioniert. Die Erdbeeren sind bei einem massiven Befall derartig geschwächt, dass sie über kurz oder lang ohnehin eingehen. Demnächst werden wir auch die Rhododendren, um das Übel an der Wurzel zu packen. Die Pflanzen sind einfach zu üppig, um eine erfolgreiche Bekämpfung des gefurchten Dickmaulrüsslers mit Hilfe von Fallen zu gewährleisten.

Gartenblog Foodblog Topfgartenwelt Dickmaulrüssler bekämpfen: Schadbild an Erdbeeren gefurchter Dickmaulrüssler

Absammeln des gefurchten Dickmaulrüsslers nach Einbruch der Dämmerung

Wie bereits festgehalten, ist der gefurchte Dickmaulrüssler nachtaktiv. Nach Einbruch der Dämmerung beginnen die in unseren Breiten ausschließlich weiblichen Tiere mit ihrer Fraßtätigkeit. Da der Käfer eher Träge ist, kann man ihn mit Hilfe einer Zange und einer Taschenlampe relativ leicht absammeln. Man sollte nur darauf achten, dass er sich nicht fallen lässt und sich tot stellt. So ist er nämlich ziemlich schwer wieder zu finden.

Gartenblog Foodblog Topfgartenwelt Dickmaulrüssler bekämpfen: nachaktiver Käfer beim Fressen an Erdbeeren
*) gefurchter Dickmaulrüssler nachts bei der Arbeit

Vielleicht konnte ich Dir mit meinem Artikel über diesen Erdbeerschädling ein wenig weiterhelfen. Ich hoffe indess schwer, dass ich das Problem mit dem gefurchten Dickmaulrüssler im Garten in den Griff bekomme, denn die angerichteten Schäden sind einfach nicht mehr tragbar. Inzwischen gibt es  neben den chancenlosen Erdbeeren eine tote Rose, eine kaputte Nektarine sowie Kiwi, eine mehr als angeschlagene Marille und ein verrecktes Kriecherl zu beklagen. Die Obstbäumchen waren wahrscheinlich Kollateralschäden, da sie allesamt mit Erdbeeren unterpflanzt waren. Es reicht ganz einfach!

Gartenblog Foodblog Topfgartenwelt Dickmaulrüssler bekämpfen: wie sieht Dickmaulrüssler aus

Wie bekämpfst Du den gefurchten Dickmaulrüssler? Verursacht er in Deinem Garten große Schäden? An welchen Pflanzen findest Du ihn am häufigsten? 

Gartenblog Foodblog Topfgartenwelt Dickmaulrüssler bekämpfen: Erdbeeren

Falls Dir auch Katzenkot und Schnecken Probleme bereiten, kann ich Dir meine entsprechenden Blogbeiträge empfehlen.Was Du noch so alles gegen den Dickmaulrüssler tun kannst, kannst Du im Buch "Schädlinge in Haus und Garten" nachlesen.

Zum Pinnen:

Bekämpfung gefurchter Dickmaulrüssler im Garten - Gartenblog Topfgartenwelt #gefurchterdickmaulrüssler #dickmaulrüssler #dickmaulrüsslerfallenselberbasteln #diy #schädlingbekämpfung #erdbeerschädling #erdbeeren

Fallen gegen Dickmaulrüssler selber basteln - Gartenblog Topfgartenwelt #gefurchterdickmaulrüssler #dickmaulrüssler #dickmaulrüsslerfallenselberbasteln #diy #schädlingbekämpfung #erdbeerschädling #erdbeeren


Bis bald und baba,
Kathrin

Samstag, 20. Mai 2017

Mein Frühlingsgarten - das blüht und fruchtet bei mir Ende Mai im Garten!

By On 07:00

Blogaktion Mein Frühlingsgarten von Marie

Gerne mache ich mit bei der Blogaktion "Mein Frühlingsgarten" von Marie vom Blog "Von Tag zu Tag". Heute am 20. Mai geht es darum zu zeigen, wie nun der Stand der jeweils teilnehmenden Gärten ist. Wie Du bestimmt weißt, wohne ich in Salzburg. Das Wetter ist hier ein weniger rauer als im Osten und Süden Österreichs und es gibt viel Regen. Der Frühling glich einer Katastrophe. Nach ein paar wirklich wunderschönen warmen Tagen im März war es vorbei mit dem Lenz und es gab fast wochenlang kaltes, nasses Wetter. Die Vegation im Garten ist entsprechend weit zurück. Die Akeleien, welche sonst um diese Zeit bereits in voller Blüte standen, haben nun erst losgelegt. Die Rosen zeigen die erst jetzt Knospen, doch lange wird es wohl nicht mehr dauern bis sie blühen. Sie sind allesamt remontierend und erfreuen uns daher hoffentlich noch länger. Im Moment schlägt wohl die Stunde des Zierlauchs, den er blüht in voller Pracht.
Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Einblick in meinen Garten im Mai im Zuge der Blogaktion von Marie von Maries Blog "Von Tag zu Tag"

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Zierlauch leuchtet in der Sonne, Nahaufnahme

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Zierlauch in der Abendsonne - Collage

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Zierlauch ein Star im Garten

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Seifenkraut mit Wespe

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Grasnelke in der Steinspirale

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: die letzten blühenden Hornveilchen auf der Terrasse

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: weiße Akelei im Gegenlicht

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Rosenknospen der Sorte Jazz von Tantau kombiniert mit Geum Nelkenwurz Prinses Juliana

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Geum Nelkenwurz Prinses Juliana

Gemüse im Garten

Aufgrund des äußerst kalten Frühjahrs, konnte auch das Gemüse nicht zeitig nach draußen. Nicht einmal zum Abhärten. Tomaten, Paprika und Gurken standen viel zu lange bei Kunstlicht im Keller und sehen nun noch ein wenig "lätschert" aus. Aber ich bilde mir ein, es wird täglich besser. Bei den Tomaten konnte ich sogar schon die ersten Blütenansätze entdecken. Kein Wunder, haben sie doch ein perfektes Platzerl im Gewächshaus. Ein wenig Sorgen mache ich mir um die Paprika. Die Pflanzen wirken heuer generell nicht sehr gesund. Die Blätter sehen aus als hätten sie einen Ausschlag (den Sonnenbrand am Bild meine ich nicht), welchen ich aber nicht zuordnen kann. Der Gemüsegarten selbst wurde erst kürzlich mit Möhren, Knollensellerie, Porree (dieser verschwindet z.T. über Nacht), Käferbohnen, Ruccola, Mangold, Zuckererbsen und Pflücksalat bepflanzt. Gemüse gehört für mich einfach zum Frühlingsgarten dazu. Von den ebenfalls erst gelegten Kartoffeln, ist aber im Moment noch nichts zu sehen.

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Pflücksalat

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Paprika im überdachten Hochbeet

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Sellerie im Gemüsegarten

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Tomate

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Tomaten im Gewächshaus

Kein Frühlingsgarten ohne Obst und Kräuter

Die Obstbäume und Beerensträucher haben den späten Frosteinbruch Ende April erstaunlich gut überstanden. Wir hatten zwar alles fleißig abgedeckt, aber Garantie ist dies am Ende keine. Daher freut es mich umso mehr, dass wir heuer wieder Ribisel, Weinbergpfirsiche, Marillen und Nektarinen ernten können. Auch einer der beiden Weinstöcke, ein Uhudler, lässt auf eine gute Ernte im Herbst hoffen. Bei den Apfelbäumchen und Kirschen bin ich mir noch nicht ganz sicher. Sie waren während der Blüte die meiste Zeit über abgedeckt. Hier ist daher wohl mit Ausfällen zu rechnen. Positiv überrascht bin ich auch von der Entwicklung der vielen neuen Kräuter, die im Garten eingezogen sind. Da wären Quendel, Zitronengras, ausdauernder Lauch, Majoran, Koriander und Salbei. Auch sie sind gut über den Frost gekommen. Gott sei Dank!

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: blühende Erdbeeren

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Fruchtansatz Erdbeere

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Ribisel


Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Marille

Gartenblog Topfgartenwelt Mein Frühlingsgarten: Kräuterschnecke

Wie sieht es zur Zeit in Deinem Garten aus? Blüht und fruchtet schon viel?

Weitere Frühlingsgärten seht Ihr hier:
 Petra von Mami Made It
Ines von Eclectic Hamilton
Susan von Mein Gartenglück
Katharina von Kleingartentraum
Anja von Gartenbuddelei
Marie von Von Tag zu Tag - Mariesblog

Bis bald und baba!
Kathrin

Sonntag, 22. April 2012

Von Kräuter- und Erdbeertürmen - eine Anleitung!

By On 11:13

Überarbeitung einer Idee

Lange habe ich überlegt was ich für den neuen Garten in Salzburg basteln könnte, das zum einen wenig Platz braucht und zum anderen dennoch genügend Raum für meine Pflanzen schafft. Nach einigem hin und her habe ich mich wieder für einen Turm entschieden, allerdings in einer bisschen abgewandelten Form als mein bisheriges Exemplar.
Die alte Konstruktion hatte den entscheidenden Nachteil, dass die Sonne nicht alle Pflanzen gleichmäßig erreichte, es gab kurz gesagt eine Sonnen- und eine Schattenseite. Welche Pflänzchen besser wuchsen, muss ich Euch wohl nicht sagen. Zudem überleben die Pflanzen in allzu kleinen Töpfen nicht. Man kann gar nicht so viel gießen, wie sie Wasser brauchen würden.

bei diesem Aufbau gedeihen nur jene Pflanze, welche sich auf der Sonnenseite befinden, alle anderen mickern eher vor sich hin

Erdbeerturm mit drei Ebenen

Der Aufbau des Kräuter- und Erdbeerturms

Daher wählte ich für den neuen Turm eine Treppenform. Die Vorteile liegen klar auf der Hand, die dadurch entstehenden Etagen bieten den Pflanzen ausreichend Platz und man kann den Turm höher bauen ohne dabei die Grundfläche zu vergrößern. Wichtig beim Aufbau ist die Drainageschicht. Sie muss für jeden Topf berücksichtigt werden.

Erdbeerturm

Ich wählte als Drainage eine Schicht Tonscherben - ich musste ohnehin einen Topf entsorgen - , darüber legte ich wasserdurchlässiges Vlies und gab über dieses eine Portion Blähton, welchen ich wiederum mit Vlies von der Erde trennte. Warum? Würde ich die Töpfe überwiegend mit Erde füllen, würden sie viel zu schwer für einen Transport werden. Außerdem wäre es eine Verschwendung an Ressourcen, denn die Pflanzen, die dort in Zukunft wohnen werden, kommen auch mit weniger Substrat aus.

Erdbeerturm

das Ergebnis

Erdbeerturm

Erdbeerturm

Ursprünglich wollte ich eigentlich einen Turm bauen, bei welchem die Töpfe schräg auf einer Eisenstange aufgefädelt werden. Dafür hätte ich einerseits eine solche Stange besorgen müssen und zum anderen hätte man diese tief in den Boden treiben müssen, damit der Wind den Turm nicht umwirft. Wir haben in unserer neuen Heimat oft sehr starke Windböen,  daher hätten wir die Stange wahrscheinlich einbetonieren müssen, damit sie hält und das ist bei einer Mietwohnung nicht möglich. Außerdem könnte ich einen solchen Turm nicht wieder mitnehmen, wenn wir wieder ausziehen.

meinen Turm habe ich mit Erdbeeren (Korona, Lampada, Ostara, eine rot-blühende sowie eine hängende Sorte) bepflanzt - der zweite Turm wird mit Kräutern bestückt


Hier seht ihr den Turm auf seinem endgültigen Standort. Wer möchte kann natürlich anstatt von Erdbeeren Kräuter hinein setzen - der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Meine Kräuter habe ich inzwischen in Hängetöpfen untergebracht, welche am Hochbeet befestigt sind, denn für einen weiteren Turm wäre im Gemüsebeet kein Platz gewesen.

Nachtrag

Hängetöpfe trocknen bei praller Sonne sehr schnell aus  und die Pflanzen haben kaum eine Überlebenschance. Auch die Erdbeertürme brauchten noch ein Facelift und wurden auf die zwei untersten Etagen beschränkt. Diese bieten genügend Fläche, damit die Pflanzen gut anwachsen können und auch den Winter überstehen. 

Bis bald und baba!

Montag, 3. Oktober 2011

Rote Wurzelfäule an Erdbeeren?!

By On 22:39
Schon vor ein paar Wochen ist mir aufgefallen, dass einige meiner Erdbeeren, welche ich vor zwei Jahren im Erdbeerturm gepflanzt habe, vor sich hinkümmern. Sie haben nicht geblüht und auch nur düftig neue Blätter ausgebildet, Ausläufer sind ebenfalls kaum welche erschienen. Nun ist das gesamte Blattwerk verdorrt und die Wurzeln vertrocknet. Beim Herausziehen der kaputten Pflanzen fiel mir ein roter Staub im Bereich der Wurzeln auf. Könnte dies, liebe Leser/-innen, ein Anzeichen für die rote Wurzelfäule sein? Laut meinen Büchern erkennt man diese Krankheit, die durch den Pilz Phytophthora fragariae ausgelöst wird, relativ leicht an den sogenannten "Rattenschwänzen" - eingetrocknete Hauptwurzeln ohne jegliche Seitenwurzeln. Wenn ich mir die Aufnahme von heute Nachmittag anschaue, scheint dies auch zu zutreffen. Da der Pilz bis zu 15 Jahren im Erdreich überdauern kann, wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als im kommenden Jahr den kompletten Topfinhalt auszutauschen. Soweit ich mich erinnern kann, habe ich damals die Sorte Senga Sengana gepflanzt, die generell für Wurzelfäule sehr anfällig ist.

Rattenschwänze?


vielleicht kann man hier die Wurzeln besser erkennen



der rot-orange Staub sieht vergrößert eher gelb aus

Dienstag, 29. März 2011

Erdbeeren nach dem Winter!

By On 19:42
Meine Erdbeeren habe ich mittlerweile wieder aus dem Keller geholt und ins Freie gebracht. Da sie schon seit geraumer Zeit dabei sind fleißig auszutreiben, sehen sie im Moment ein wenig vergeilt aus, weil es im Winterquartier recht wenig Licht gab. Zwar kann es sicher noch einmal Frost geben, aber diesen werden sie bestimmt aushalten. Etliche haben den Winter mal wieder nicht überlebt und müssen wohl ersetzt werden.



Die alle Erdbeeren im Erdbeerturm haben den Winter  überlebt, vielleicht liegt es daran, dass ich sie nicht, so wie im letzten Jahr, im Herbst zurück geschnitten habe, sondern einfach wuchern ließ bis es ihnen zu kalt dafür wurde. Auch hier zeigt sich schon ganz vereinzelt der neue Austrieb.


Die kaputten Exemplare habe ich durch "Pflanzen" vom Discounter ersetzt. Eigentlich handelt es sich dabei nur um angetriebene Rhizome. Dadurch ist die Spannung noch größer, ob sie überhaupt anwachsen. Zu kaufen gab es verschiedene Sorten - ich entschied mich für Elsanta und Corona. Dabei handelt es sich um eine frühe und eine mittelfrühe Sorte.



Jedenfalls habe ich so eben von einer netten Forum-Userin erfahren, dass es am Donnerstag echte Erdbeeren bei Lidl geben sollte, vielleicht kaufe ich doch noch eine Palette sicherheitshalber.