Enter your keyword

Vielfältig wie Österreichs Natur ist auch dieser Blog. Unser Garten ist Quelle hochwertiger Lebensmittel für die Küche und Oase der Ruhe. Dieser Food- und Gartenblog bietet Dir Rezepte, Buchvorstellungen, Gartentipps sowie Reiseimpressionen. Gegärtnert wird im Freiland und im Topf.

Posts mit dem Label Kooperationen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Kooperationen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 20. August 2018

Blog: Traffic für den Blog mit Squid App?

By On 06:30
{Werbung} Hui, mein letzter Beitrag ist schon eine Weile her, der Sommer lässt grüßen :) Aber in meiner digitalen Abwesenheit war ich nicht ganz untätig. Bei einem gemütlichen Zusammensein unter Bloggern wurde ich auf die neue Newsapp für Millenials aufmerksam: Squid App von NJuice AB! Squid App erlaubt die Einrichtung eines personalisierten Newsfeeds und bietet Bloggern darüber hinaus einen Mehrwert, da der eigene Feed ebenfalls auf Anfrage eingespielt werden kann. 

Mehr Leser für den Blog durch SQUID APP - Blog Topfgartenwelt

Was ist Squid App?

Squid App ist, wie bereits erwähnt, eine neue Nachrichtenapp aus Schweden. Verfügbar ist sie sowohl für iPhones als auch für Android-Geräte. Neben den überaus umfassenden Personalisierungsmöglichkeiten hinsichtlich der verfügbaren Kategorien, ist Squid App auch auf das jeweilige Land des Nutzers abgestimmt. Ich als Österreicherin erhalte somit vordergründig (politische) Nachrichten aus Österreich, sofern ich entsprechende News angewählt habe. Die Artikel in den Kategorien Essen & Trinken oder Lifestyle sind schon ein wenig deutschlandlastiger, da sich neben Beiträgen von österreichischen Bloggern auch Mitteilungen von bekannten Magazinen, wie Gala oder Brigitte, finden.

Nachrichten können aus vielen verschiedenen Themenbereichen ausgewählt werden, zum Beispiel: klassische News, Sport, Lifestyle, Gaming, Reisen, Mode, Bücher, Wirtschaft und vieles mehr. Selbst die Kategorie Natur wird berücksichtigt. Für mich persönlich ein Highlight, den zu diesem Schwerpunkt findet sich in modernen Nachrichtenapps oftmals gar nichts. Natürlich wäre es fantastisch, wenn es irgendwann auch einen Gartenkanal geben würde. Möchte man von gewissen Quellen keine Artikel lesen, so kann man diese auch blockieren. Nicht schlecht, oder?

Warum man sich als Blogger für Squid App entscheiden sollte!

Als Blogger ist man stets auf der Suche nach neuen Trafficquellen. Mit der Nutzung von Squid App hat man im Hand umdrehen eine solche erschlossen. Zwar ist es noch nicht möglich den Feed des Blogs per Formular zur Squid App anzumelden, aber das ist nur bedingt ein Nachteil, denn so bleibt zumindest nicht die persönliche Kommunikation auf der Strecke.

Doch wie funktioniert nun die Trafficgeneration? Wird der Blog in der Squid App aufgenommen, werden die aktuellen Beiträge in jener Kategorie eingespielt, für welche der Blog freigeschaltet wurde. Meinen Blog zum Thema Food und Garten findet man zum Beispiel unter Lifestyle. Klickt nun ein User auf einen Beitrag der ihm gefällt, so wird dieser direkt auf die Quelle,  also den Urheber des Postings umgeleitet. Et voilá - ein neuer Traffic wurde generiert.


SQUID App ein Nachrichtendienst mit Mehrwert für Blogger - Blog Topfgartenwelt

Verbreitung von Squid App?

Der Nachrichtendienst Squid App hat in den letzten Monaten ein rasantes Wachstum hingelegt. Im Mai 2018 gab der Herausgeber NJuice AB bekannt, dass die App über mehr als eine Million Abbonnenten verfügt. Zur Zeit ist neben einer internationalen Version der App ein länderspezifisches Rollout für folgende Länder kostenlos und ohne Registrierung verfügbar: Deutschland, Österreich, Schweiz, Schweden, Spanien, Italien, Polen, Frankreich, Niederlande, Russland und Australien.

Nachdem der Hype um Squid App noch lange nicht vorbei ist, erwarten uns Blogger noch tolle Aussichten. Es kann doch nichts Schöneres geben, wenn Blogger und Nicht-Blogger aufeinander treffen.

Hier geht's zur Squid App!


Zum Pinnen:


{Werbung} Traffic für den Blog mit Squid App #traffic #blog #squidapp #mehrleser #blogmarketing #bloggen - Blog Topfgartenwelt


Bis bald und baba,
Kathrin

Mittwoch, 25. Juli 2018

Landesgartenschau Baden-Württemberg 2018: Lahr

By On 06:30
{Werbung} So, nachdem mein Blog die letzten Wochen über von vorgeplanten Beiträgen gespeist wurde, gibt es heute wieder einmal einen ganz aktuellen Post. Gerne möchte ich Dir von meinem Besuch von der Landesgartenschau Baden-Württemberg 2018 in Lahr erzählen. Aber wie verschlägt es zwei Wahl-Salzburger in ein etwa 8-9 Stunden entferntes Eck (je nach Stau und Verkehrslage) im schönen Schwarzwald? Nun ja, ich bin einer sehr lieben Einladung des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. Baden-Württemberg für ein Bloggertreffen gefolgt. Man muss einfach die Gunst der Stunde nützen, um Neues kennenzulernen. Perfekt war natürlich, dass meine auch Mama auch gerade Zeit hatte und wir unseren 7 Monate alten Sohn in ihre Obhut geben konnten. Ein bisschen komisch war es schon, waren wir doch das erste Mal ein paar Tage ohne ihn unterwegs. Aber nun zur Landesgartenschau in Lahr:

Landesgartenschau Lahr 2018 Baden-Württemberg - Gartenblog Topfgartenwelt

Das Bloggertreffen

Meine Kontaktperson für das Bloggertreffen im Zuge der Landesgartenschau in Lahr war Lisa Wilm. Eine sehr nette und engagierte junge Frau. Zum Treffen selbst erschienen insgesamt mit mir vier Blogger: Gisela von Mein Gartetagebuch, Ursula von schoerverth.de und Daniel Hills von gartenblog.org. Als weiterer "außerordentlicher" Gast war Leonie von den gartenpaten.org anwesend. Gisela kannte ich schon von den Gartenmessen in Stuttgart. 

Bloggertreffen Landesgartenschau Lahr 2018 Baden-Württemberg - Gartenblog Topfgartenwelt

Bilder Landesgartenschau Lahr 2018 Baden-Württemberg - Gartenblog Topfgartenwelt

Für uns Blogger wurde extra eine Planungsrunde mit Hrn. Hauck, einem Meister im Garten- und Landschaftsbau, organisiert. Ihn kannten mein Mann und ich ebenfalls bereits von der Gartenmesse Stuttgart. Es war jedoch wieder auf's Neue faszinierend, wie schnell und mit wie wenig Strichen er eine komplette Gartenplanung auf das Papier zauberte. Er hatte für alle planungstechnischen Fragen ein offenes Ohr und natürlich eine Lösung parat. 

Gartenplanung Landesgartenschau Lahr 2018 Baden-Württemberg - Gartenblog Topfgartenwelt

Anschließend gab es noch eine Verkostung von ganz speziellen Geschenken aus Garten und Küche. Die Gärtnermeisterin Petra Furtner-Althaus gab die Highlights ihrer Blütenküche zum Besten. Leider haben Jakob und ich diese Veranstaltung versäumt, da wir aufgrund der langen Heimreise eine Besichtigung des Geländes der Gartenschau vorziehen mussten. Im Nachhinein tut es mir sehr leid, diesen Programmpunkt verpasst zu haben, aber die prognostizierte Staulage zwang uns zu Abstrichen in der Tagesplanung.

Schaugärten Landesgartenschau Lahr 2018 Baden-Württemberg - Gartenblog Topfgartenwelt

Bürgerpark Mauerfeld mit Lok Landesgartenschau Lahr 2018 Baden-Württemberg - Gartenblog Topfgartenwelt

Die Landesgartenschau Baden-Württemberg 2018: Lahr

Die Landesgartenschau Lahr kann noch bis zum 14. Oktober 2018 täglich von 09:00 bis 19:00 besucht werden. Donnerstags und samstags gibt es sogar verlängerte Öffnungszeiten. Wer in der Nähe wohnt und auch Interesse an den Veranstaltungen während der Gartenschau mitbringt, ist bestimmt mit einer Dauerkarte gut bedient. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ein Tag ist aber fast zu wenig, um sich wirklich alles genau anzuschauen. Uns blieben überhaupt nur wenige Stunden. Das hat gerade für einen Überblick gereicht. Immerhin ist das Gelände (vormals Agrarflächen) fast 38 Hektar groß. Die Vorbereitungsarbeiten begannen bereits 2015! Unglaublich wie viel Arbeit hinter einer solchen Veranstaltung steckt.

Seegarten Stegmatten Landesgartenschau Lahr 2018 Baden-Württemberg - Gartenblog Topfgartenwelt

 

Hochbeete Landesgartenschau Lahr 2018 Baden-Württemberg - Gartenblog Topfgartenwelt

 

Drei Elemente, ein Motto, drei Gartenbereiche

Mensch, Natur und Geschichte sind die drei Elemente der Landesgartenschau Lahr. Das Motto steht mit "wächst-lebt-bewegt" ganz im Zeichen von Blumen. Das Gelände selbst gliedert sich in folgende drei Bereiche: Kleingartenpark (11 Schaugärten, Schwerpunkt ökologische und soziale Aspekte), Seepark Stegmatten (Schwerpunkt Naturschutz, Naturerlebnis und Naherholung) und Bürgerpark Mauerfeld (Schwerpunkt Sport, Spiel und zwischenmenschliche Begegnungen). In der Nähe des Bürgerparks befindet sich zudem die Blumenhalle, welche ganz tolle Kunstwerke von Floristen beherbergt. Der Seepark und der Bürgerpark sind durch eine große Brücke miteinander verbunden.

Schwarzwald Landesgartenschau Lahr 2018 Baden-Württemberg - Gartenblog Topfgartenwelt


Die drei Gartenbereiche

Mir persönlich hat der Kleingartenpark am Besten gefallen. Wieso? Er passte am Besten zu unseren eigenen Lebensverhältnissen. Die 11 Schaugärten, welche man hier besichtigen kann, bieten zahlreiche Anregungen, die man auch zu Hause umsetzen kann. Für mich ist das immer ein ganz wichtiger Aspekt. In der kostenlosen Broschühre "Lahrer Schaugärten" kann man das Konzept und den Plan eines jeden Gartens zudem auch noch nachschlagen. Einer jeder dieser Gärten unterliegt einem eigenen Thema, wie zum Beispiel vertikales Gärtnern oder Gärten mit Wasser gestalten.  Die gewählten Grundflächen umfassen L-Gärten, quadratische Gärten, typische Reihenhausgärten und vieles mehr. Es sollte daher für jedes Bedürfnis etwas dabei sein. 

Besichtigung Landesgartenschau Lahr 2018 Baden-Württemberg - Gartenblog Topfgartenwelt

Blumenhalle Landesgartenschau Lahr 2018 Baden-Württemberg - Gartenblog Topfgartenwelt

Der Seepark Stegmatten und der Bürgerpark Mauerfeld bieten hingegen viele Möglichkeiten für ein unbeschwertes Flanieren. Hier kann man das Gelände und die Gestaltung einfach auf sich Wirken lassen. 

Eindrücke Landesgartenschau Lahr 2018 Baden-Württemberg - Gartenblog Topfgartenwelt

Mein Tipp für die Landesgartenschau Lahr 2018

Für die Landesgartenschau Baden-Württemberg 2018 in Lahr sollte man zum einen genug Zeit einplanen, denn das Gelände ist weitläufig. Wenn es sich vermeiden lässt, sollte der Besuch auch nicht an einem sehr heißen Tag stattfinden. Zwar gibt es viele schattenspendende Bäume, jedoch sind zwischen den Bereichen oft längere Wegstrecken in praller Sonne zurückzulegen. Mit Glück kann aber ein Elektrowagerl zum Herumfahren ergattern, dann ist das Wetter nicht so ausschlaggebend.

Partnerschaftsgärten Landesgartenschau Lahr 2018 Baden-Württemberg - Gartenblog Topfgartenwelt


Mehr Informationen zur Landesgartenschau Lahr gibt es auf der offiziellen Homepage.

Vielen herzlichen Dank für die Einladung!

Zum Pinnen:

Landesgartenschau Lahr Baden-Württemberg/Lahr - Schwarzwald #landesgartenschau #2018 #lahr #schwarzwald #baden-württemberg - Gartenblog Topfgartenwelt


Bis bald und baba,
Kathrin

Donnerstag, 31. Mai 2018

Produkttest: EMSA Casa Mesh & My City Garden mit Bewässerungssystem, Balkonkastenhalter Vario Comfort und Qualitätserde Compo Sana!

By On 06:30
Nach langem Warten hat es wieder einmal geklappt und ich habe eines der begehrten Tickets für einen Emsa Produkttest erhalten. Für diese Tests gibt es immer zahlreiche Bewerber und es ist nicht gerade einfach sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Aber genug gejammert, denn nun bin ich ja mitten im Geschehen. Dieses Mal ging es um die Produkte Casa Mesh & My City Garden mit Bewässerungssystem Aqua Comfort inklusive Balkonkastenhalter Vario Comfort und Compo Sana Qualitätserde. Zu erledigen gab es drei Aufgaben.

Food- und Gartenblog Topfgartenwelt Produkttest EMSA My City Garden mit Aqua Comfort-System - Test eines Balkonkastens mit Bewässerungssytem - Testbericht

Aufgabe 1: Bewertung von Handhabung, Auswahl der Pflanzen und Unterschied zu anderen Systemen

Bei der Bewerbung für den Produkttest habe ich mich für einen Balkonkasten mit Bewässerungssystem, Aqua Comfort genannt, der My City Garden Reihe in einem wunderschönen Grauton entschieden. Dieser passt zum vorherrschenden Topfstil im Garten. Vorweg ist zu sagen, dass der Balkonblumekasten von der Stiftung Warentest mit Gut (Note 1,9) bewertet wurde.

Food- und Gartenblog Topfgartenwelt Produkttest EMSA My City Garden mit Aqua Comfort-System - Bewässerungssysteme für Balkonkästen im Vergleich

 

Handhabung

Der Balkonkasten macht einen sehr wertigen Eindruck. Er ist sauber verarbeitet. Insbesondere Erde und Wasserreservoir sind gut voneinander getrennt. Der Zusammenbau der einzelnen Komponenten ist denkbar einfach. Schon nach kurzer Zeit ist der Balkonkasten einsatzbereit. Auch die Balkonkastenhalter sind gut verarbeitet und erlauben eine variantenreiche Anbringung an einem Balkongeländer. Der Wasserstand wird mittels einem komfortablem Messstab angezeigt, welcher im Laufe der Zeit hinter der Bepflanzung verschwindet. Ich finde das sehr positiv. Das Wasserreservoir umfasst 4 Liter Wasser.

Auswahl der Pflanzen

Nachdem ich meine Balkonpflanzen für die Saison 2018 bereits zusammengestellt und gepflanzt hatte, war ich hinsichtlich der Auswahl ein wenig eingeschränkt. Nach kurzer Überlegung entschloss ich mich daher unser Erdbeersortiment ein wenig aufzustocken und besorgte daher ein Multipack immertragende Erdbeeren. Erdbeeren eigenen sich nämlich hervorragend für eine Topf- bzw. Kübelbepflanzung und werden aufgrund des Wasserreservoirs auch gleichmäßig feucht gehalten. Die Qualitätserde von Compo ist zudem ein optimales Substrat, da die Pflanzen auf längere Dauer im Balkonkasten wohnen sollten.

Food- und Gartenblog Topfgartenwelt Produkttest EMSA My City Garden mit Aqua Comfort-System - Pflanzenauswahl für Balkonkästen mit Bewässerungssystem

Unterschied zu anderen Systemen

In meinem Garten tummeln sich bereits zahlreiche selbstbewässernde Pflanzgefäße. Allerdings von der Konkurrenz. Dieser Umstand macht den Produkttest noch interessanter, da ich einen direkten Vergleich anstellen kann. Beide Systeme arbeiten grundsätzlich auf dieselbe Art und Weise. Ein Drainageboden trennt Pflanzen und Substrat vom Wasserspeicher. Kleinere Öffnungen im Zwischenboden erlauben es den Pflanzen bei Bedarf so viel Wasser wie notwendig aufzunehmen. In meinem bisherigen System war es allerdings vorgesehen zwischen Substrat und Zwischenboden noch eine Schicht Tonstreusel einzubringen. Dieser Schritt entfällt hier. Die Wasserversorgung der Pflanzen im System von Emsa wird mittels zwei dicken Vliesstreifen übernommen. Zudem gibt es vier Öffnungen, die direkt bis an den Boden des Blumenkastens reichen. Bei meinen bisherigen Töpfen ist der Überlauf für das Wasser flexibel mittels einer abgedichteten Schraube zu öffnen oder zu verschließen. Bei EMSA My City Garden muss der Überlauf mit Hilfe eines Akkubohrschraubers aufgebohrt werden.

Food- und Gartenblog Topfgartenwelt Produkttest EMSA My City Garden mit Aqua Comfort-System - Bewässerung mittels Drainageboden und Vlies


 

Aufgabe 2: Bewertung des Wasserreservoirs

Das Wasserreservoir bei EMSA My City Garden fasst vier Liter Wasser. Dies ist um ein Liter weniger als mein bisher genutztes Balkonkastensystem. Die Wassermenge ist allerdings dennoch ausreichend, um die Pflanzen über ein heißes Wochenende ohne spezielle Betreuung zu bringen. Ein Umstand, welchen ich sehr schätze. Man sieht es den Pflanzen auch deutlich an, denn sie sind in den letzten beiden Wochen gut angewachsen. Ob das Wasser nun via Vlies oder Granulat an die Pflanzen weitergeleitet wird, scheint keinen großen Unterschied zu machen. Was mich allerdings beschäftigt, ist die Frage der Ersetzbarkeit des Vlieses? Das Granulat gibt es überall zu kaufen, doch die Vliesstreifen?

Food- und Gartenblog Topfgartenwelt Produkttest EMSA My City Garden mit Aqua Comfort-System - Blumenkasten mit Wasserspeicher Erfahrung

Food- und Gartenblog Topfgartenwelt Produkttest EMSA My City Garden mit Aqua Comfort-System - Wasserspeicher Balkonkasten 4 Liter


Aufgabe 3: Bewertung der Balkonkastenhalterung

Unsere bisher genutzten Balkonkastenhalterungen sind fix an die Wand geschraubt und waren daher etwas einfacher zu montieren als die EMSA My City Garden-Halterung, welche direkt am Balkongeländer angebracht wurde. Man braucht für die Montage ein wenig Geduld und Fingerspitzengefühl. Ist man aber bereit, dies zu investieren, wird man mit einem tollen System belohnt.


Food- und Gartenblog Topfgartenwelt Produkttest EMSA My City Garden mit Aqua Comfort-System - Balkonkastenhalterung für Balkongeländer

Food- und Gartenblog Topfgartenwelt Produkttest EMSA My City Garden mit Aqua Comfort-System - Balkonkastenhalterung Montage

Fazit

Das EMSA My City Garden und Casa Mesh-System mit Bewässerung kann auch mit teureren Produkten in diesem Segment mithalten. Die Verarbeitung ist hochwertig und optisch ansprechend. Man kann mit dem Kauf eines solchen Produkts wirklich nichts falsch machen. Mehr kann man natürlich immer ausgeben, aber über das aufzuwendende Budget für Blumenkästen mit Bewässerungssystem muss am Ende jeder selbst entscheiden.

Food- und Gartenblog Topfgartenwelt Produkttest EMSA My City Garden mit Aqua Comfort-System - Anleitung Testbericht Erfahrungsbericht

Hier findest Du den Produkttest zu den Töpfen von EMSA My City Garden.

Auf Instagram findest Du mehr zu diesem EMSA Produkttest unter den Hashtags: @emsawelt, #emsaliebe und #meinstadtbalkon.

Zum Pinnen:

Produkttest Emsa My City Garden Balkonkasten mit Bewässerungssystem - Food- und Gartenblog Topfgartenwelt #emsa #emsaliebe #meinstadtbalkon #balkonkastenmitbewässerungssystem #bewässerung #balkonkasten
 
Bis bald und baba,
Kathrin


Sonntag, 15. April 2018

Kooperation + Topfgarten: Ein Traum in rosa, pink und weiß - Balkonblumen 2018 - 3 Pflanzvorschläge!

By On 08:00
Jedes Jahr quält mich im Frühling dieselbe Frage: Welche Balkonblumen sollen es dieses Jahr sein? Um irgendwann nüchtern festzustellen, dass ich um pinke Pelargonien nicht herumkomme. Ich mag sie einfach total gerne. Den Kopf zerbreche ich mir aber nicht unbedingt hinsichtlich Farbschema und Art der Pflanzen, welche miteiannder kombiniert werden sollen, sondern vielmehr hinsichtlich der zu wählenden Farbnuancen. Sind doch die Balkonblumen ein wenig ein Aushängeschild für einen Topfgarten. Pink, zarte rosa Töne und Weiß dominieren somit auch heuer wieder meine Balkonblumenkisterln. Passend zum Thema hatte ich die Gelegenheit das Seramis Outdoor Pflanzgranulat zu testen. Mehr dazu jedoch später.

Gartenblog Topfgartenwelt Balkonblumen 2018: stehende Geranien Pelargonien

Standort, Pflanzenauswahl und die Preisfrage

Beim Kauf meiner Balkonblumen muss ich drei Aspekte berücksichtigen:

  • 2 Fenster sind nach Südwesten ausgerichtet. Hier ist es im Sommer sehr heiß, was zur Folge hat, dass ich lediglich solche Balkonblumen pflanzen kann, die Hitze sehr gut aushalten. Schließlich möchte ich die ganze Sommersaison eine Freude an ihnen haben. Pelargonien erfüllen dieses Kriterium perfekt. Ihnen schadet weder die pralle Sonne, noch sind sie beleidigt, wenn sie einmal ein heftiger Gewitterregen erwischt. Die südwestliche Hauswand ist nämlich auch unsere Wetterseite und muss manchmal ganz schön etwas einstecken. Dieses Jahr habe ich die Pelargonien (in Deutschland Geranien) zum Teil mit Surfinien und Verbenen kombiniert. Der Nachteil an Surfinien ist allerdings, man muss sie immer wieder ausputzen. Diese Arbeit bleibt zwar auch bei den Pelargonien nicht aus, muss bei den Surfinien aber wesentlich öfter erfolgen. Nach einem Regen kann es zudem auch schon einmal sein, dass sie etwas "zergatscht" aussehen. Die Surfinien erholen sich aber grundsätzlich rasch wieder. Mit Verbenen habe ich bislang keine Erfahrung.
Gartenblog Topfgartenwelt Balkonblumen 2018: Auswahl Balkonblumen für unterschiedliche Standorte

  • 1 Fenster im Südwesten befindet sich über unserem Gartenwohnzimmer. Hier kann ich keine hängenden Balkonblumen pflanzen. Also enthält dieses Kisterl nur stehende Pelargonien.
  • 1 Fenster ist nach Südosten ausgerichtet. Gleich in der Nähe befindet sich ein Blumenbeet mit Kugeldisteln (blaue Blüte), einer Gartenmalve (violette Blüte) und einer Fackellilie (gelbe Blüte). Hier möchte ich nicht nur pinke Balkonblumen pflanzen, sondern auch ein wenig auf den Bestand eingehen. Allerdings sollte aber in der Komposition Pink enthalten sein, um nicht das Corporate Design im Garten zu verfehlen. Über die Jahre bewährten sich auch hier Pelargonien und Surfinien. Heuer habe ich sie ebenfalls an diesem Standort mit Verbenen kombiniert.
Gartenblog Topfgartenwelt Balkonblumen 2018: Balkonblumen viel Sonne

Beim Einkauf der Balkonblumen muss man natürlich ein wenig kalkulieren, denn im Prinzip handelt es hierbei um ein Wegwerfprodukt. Pelargonien, Surfinien und Verbenen sind hierzulande lediglich einjährig und spätestens nach dem ersten richtigen Frost kaputt. Pelargonien könnte man auch überwintern, aber dazu fehlt mir der geeignete Platz.

Insgesamt habe ich vier Balkonblumenkisterln zu bepflanzen - eines liegt im Schatten (hierzu wird es einen eigenen Beitrag geben), und einige kleinere Töpfe, daher sollten sich die Ausgaben im Rahmen halten. Dieses Jahr schlugen sich die Kosten mit ca. 15 Euro pro 80 cm Kisterl mit jeweils 6 Pflanzen zu Buche. Günstiger waren einfach keine schönen Sommerblüher, die auch meinen Farbvorstellungen entsprachen, zu bekommen.

Selbstbewässernde Kisterln oder normale?

Wenn man schon Geld für Balkonblumen ausgibt, dann sollten diese auch möglichst schön gedeihen. Hier habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Auswahl des Pflanzgefäßes eine große Rolle spielt. Früher hatte ich immer ganz einfache Balkonblumenkisterln, die zwar sehr günstig in der Anschaffung sind, aber einen entscheidenden Nachteil haben: sie trocknen wahnsinnig schnell aus.  Gerade an heißen Tagen ist es unmöglich, die Erde durchgehend feucht zu halten. Die extremen Schwankungen des Wassergehalts der Erde spiegeln sich meistens auch recht bald im Wachstum der Pflanzen wider. Sie mickern und eine üppige Blüte bleibt meist aus. Denn ist die Erde einmal vollkommen ausgedörrt, ist dieser Umstand durch normales Gießen kaum zu beseitigen.

Gartenblog Topfgartenwelt Balkonblumen 2018: Balkonblumenkisten mit Wasserreservoir und Pflanzgranulat selbstbewässernde Balkonblumenkisterln
Irgendwann kaufte ich mir schließlich selbstwässernde Balkonblumenkisterln. Sie sind zwar teurer als die herkömmliche Variante, machen sich aber recht bald bezahlt. Meine Kisterln enthalten ein 5 Liter Wasserreservoir. Mit diesem Wasservorrat schaffen es die Pflanzen locker heiße Wetterperioden zu überstehen. Zudem ist man nicht ständig gezwungen Gießen zu gehen. Der Pflanzeinsatz sollte am Boden jedes Jahr auf's Neue mit einem Granulat befüllt werden, welches das Wasser aufnimmt und langsam wieder abgibt. Abgesehen von der kontinuierlichen Wasserversorgung ist dadurch auch eine stetige Versorgung mit Nährstoffen gewährleistet. Die Blüte fällt somit wesentlich reicher aus.

Pflege von Balkonblumen

Um einen üppigen Blütenflor zu erreichen, ist es allerdings mit selbstbewässernden Kisterln allein nicht getan. Wie bereits angesprochen, spielt auch die regelmäßige Versorgung mit Nährstoffen eine große Rolle. Balkonblumen sind hungrig. Sehr hungrig sogar. Sie wollen zumindest einmal die Woche gut mit einem Flüssigdünger gedüngt werden. Allerdings sollte man schon beim Setzen der Pflanzen eine Handvoll Langzeitdünger der Erde beifügen. Dieser entfaltet seine Wirkung langsam aber stetig für etwa 6 Monate.

Gartenblog Topfgartenwelt Balkonblumen 2018: pflegeleichte Balkonblumen

Meine Pflanzvorschläge

Probiert habe ich über die Jahre schon Vieles und bin irgendwann zum Schluss gekommen, nur einfarbig bepflanzte Balkonblumenkisterln wirken nicht lebendig. Frisch und fröhlich empfindet der Betrachter die Bepflanzung erst dann, wenn mit unterschiedlichen Farbnuancen oder überhaupt mit Komplementärfarben gespielt wird. Bislang war es in Salzburg eher schwierig mehr als die Standardfarben an Sommerblühern zu einem vernünftigen Preis zu bekommen, aber es nun auch ein umfangreiches Gartencenter gibt, hat sich dies ein wenig geändert. Mit Komplementärfarben habe ich heuer zwar nicht experimentiert, aber dafür mit Farbnuancen. Auch schön, wie ich finde. Daher nun meine Pflanzvorschläge:

Pflanzvorschlag Nr. 1

Standort: Südwesten
Pflanzen: 2 stehende Pelargonien, 2 Surfinien, 2 Verbenen
Farbschema: kräftiges, dunkles Pink; zartes Rosa und dunkles Pink-Weiß
Kostenpunkt: ca. 15 Euro

Gartenblog Topfgartenwelt Balkonblumen 2018: Pflanzvorschlag Geranien Pelargonien Surfinien Verbenen

Pflanzvorschlag Nr. 2

Standort: Südwesten
Pflanzen: 6 Pelargonien
Farbschema: kräftiges, dunkles Pink; helles Pink und zartes Rosa
Kostenpunkt: ca. 13 Euro

Gartenblog Topfgartenwelt Balkonblumen 2018: Pflanzvorschlag Pelargonien Geranien stehend

Pflanzvorschlag Nr. 3

Standort: Südosten
Pflanzen: 2 stehende Pelargonien, 2 Surfinien, 2 Verbenen
Farbschema: kräftiges, dunkles Pink; zartes Gelb-Weiß und Weiß
Kostenpunkt: ca. 15 Euro

Gartenblog Topfgartenwelt Balkonblumen 2018: Pflanzvorschlag Pelargonien Geranien Surfinien Verbenen

Out of Order - Pflanzvorschlag Nr. 4 für eine große Schüssel

Standort: Südosten
Pflanzen: 6 Pelargonien
Farbschema: kräftiges, dunkles Pink; helles Pink; zartes Rosa und Pink-Weiß
Kostenpunkt: ca. 13 Euro

Gartenblog Topfgartenwelt Balkonblumen 2018: Pflanzvorschlag Sommerblumen für große Schüssel Schale

Im Test Outdoor-Pflanzgranulat von Seramis


Vor Kurzem wurde mir ein 6 Liter Sack Outdoor-Pflanzgranulat von Seramis kostenlos zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt. Laut Auskunft des Herstellers kann dieses Granulat für 4 verschiedene Zwecke verwendet werden: als Speicher für Wasser- und Nährstoffe, Drainage, zum Abdecken im Sinne einer Mulchschicht und zum Beimischen für selbsthergestellte Erdmischungen. Ich habe es als Speicher- bzw. Drainageschicht für meine selbstbewässernden Blumentöpfe verwendet. Da es bereits vorgedüngt ist, konnte ich die Beigabe von Langzeitdünger um einiges reduzieren. Der 6 Liter Sack reichte bei mir problemlos aus die 4 Balkonblumenkisterln am Boden neu zu befüllen. Bislang bin ich von Seramis eigentlich gute Qualität gewohnt und hoffe, dass dies auch auf dieses Produkt zutrifft. Herausstellen wird sich das allerdings erst im Laufe des Sommers. Mehr zum Outdoor-Pflanzgranulat erfährst Du hier.

Gartenblog Topfgartenwelt Balkonblumen 2018: Balkonblumen in rosa pink und weiß

Wie hälst Du es mit den Balkonblumen? Hast Du Dich auch schon vom warmen Wetter zur Pflanzung verleiten lassen oder wartest Du noch die Eisheiligen ab? Hast Du eine Lieblingsfarbe oder schaut es bei Dir jedes Jahr anders aus? Auf welche Pflanzgefäße schwörst Du?

Zum Pinnen:

Balkonblumen 2018 - ein Traum in rosa, pink und weiß - Gartenblog Topfgartenwelt #topfgarten #balkonblumen #gartengestaltung #sommerblumen #pelargonien #geranien #surfinien #petunien #verbenen
 

Bis bald und baba,
Kathrin

Sonntag, 18. Februar 2018

Kooperation + Gewinnspiel: DIY Wie baue ich einen Fotohintergrund für Food-Fotografie?! Gewinne einen Black + Decker smarttech Akkubohrschrauber 18 Volt!

By On 08:00

Einen Fotohintergrund für Food-Fotografie bauen

Schon öfter habe ich Euch erzählt, dass Jakob mir versprochen hat, einen weiteren Fotohintergrund für meine Food-Fotos zu bauen. Da ich bereits einen weißen Fotohintergrund für meine Ausflüge in die Food-Fotografie zur Verfügung habe, wünschte ich mir nun einen in schwarz. Schwarz ist diesbezüglich eine dankbare Farbe, denn man kann hier Schlagschatten gut retuscherien. Da alle meine Food-Fotos auf der Kücheninsel entstehen und trotz Tageslichtlampe das Licht nicht immer perfekt ist, eine tolle Lösung. Zudem liegen dunkle Hintergründe voll im Trend! Für den Bau des Fotohintergrunds hat Jakob den neuen Akkubohrschrauber von Black + Decker aus der smarttech Reihe mit 18 Volt *) verwendet, welcher uns zur Verfügung gestellt wurde. Ein Exemplar kannst Du gewinnen. Wie verrate ich Dir am Ende des Beitrags.

Gartenblog Topfgartenwelt DIY Bau eines Fotohintergrunds: Black + Decker Akkubohrschrauber 18 V mit smarten Akku

 

DIY: Arbeitsschritte für einen einfachen Fotohintergrund samt auswechselbaren Böden

Als meine ersten Food-Fotos entstanden, habe ich mir den Kopf darüber zerbrochen, wie das gehen sollte. Die Fotos vieler Blogger waren einfach perfekt und meine sahen richtig scheußlich aus. Gut, den Dreh das Essen wirklich gut zu präsentieren hatte ich auch noch nicht herausen, aber davon abgesehen, ohne passenden Hinter- und Untergrund geht einfach nichts. Letzteres wird allerdings selten verraten, außer man liest einschlägige Literatur oder recherchiert stundenlang im Netz.  Da gute Fotohintergründe aber teuer sind und coole Fotountergründe ebenso, ist Kreativität gefragt.

Gartenblog Topfgartenwelt DIY Bau eines Fotohintergrunds: Fotohintergrund für Food-Fotografie mit Hilfe von Black+Decker bauen

Für den Fotohintergrund passend für meine Food-Fotos hat Jakob daher eine Holzplatte mit den Maßen 120 x 40 cm besorgt. Zudem noch Scharniere, Schrauben und Sperrholzplatten für die auswechselbaren Böden (schwarz, zwei verschiedene Holzoptiken). Die Sperrholzplatten sind aus Pappelholz, da es am günstigsten ist. Die Größe des Fotohintergrunds haben wir so gewählt, dass er gut auf unsere Kücheninsel passt und auch nicht zu schwer zum Heben ist. Schließlich sollte ich das Konstrukt auch alleine handeln können.

Gartenblog Topfgartenwelt DIY Bau eines Fotohintergrunds: Black + Decker smarter Akku im Praxistest

Die Holzplatte wird zuerst ganz einfach in der Mitte auseinander geschnitten. Die beiden Hälften werden anschließend mittels Scharnieren wieder miteinander verbunden. Man erhält so einen tollen Paravent, welcher den Blick auf das Wesentliche lenkt und nicht, wie in meinem Fall, auf das Wohnzimmer im Hintergrund :) Dieses hat am Foto nichts verloren und würde nur die Optik stören.

Gartenblog Topfgartenwelt DIY Bau eines Fotohintergrunds: Fotohintergrund schwarz selber machen

Gartenblog Topfgartenwelt DIY Bau eines Fotohintergrunds: günstigen Fotohintergrund selber bauen


So, nun haben wir eine Rohversion des Fotohintergrunds. Er muss nun noch entsprechend bespannt werden. Ich habe mir dazu einen festen Stoff ausgesucht, welchen ich schwarz eingefärbt habe. Der Stoff wird nun auf der Rückseite des Fotohintergrunds festgetackert. Zusätzlich zum Fotohintergrund hat Jakob eine Sperrholzplatte ebenfalls mit dem schwarzen Stoff versehen. Diese fungiert nun als Boden. Sie rundet quasi das mobile Fotostudio ab. Es war mir nämlich wichtig sämtliche Utensilien hinter dem Esstisch verstauen zu können. Da sind sie immer griffbereit und dennoch nicht im Weg.

Gartenblog Topfgartenwelt DIY Bau eines Fotohintergrunds: kleines Fotostudio zu Hause selber bauen

Gartenblog Topfgartenwelt DIY Bau eines Fotohintergrunds: Low Budget Fotostudio

Gartenblog Topfgartenwelt DIY Bau eines Fotohintergrunds: Hintergrundsystem selbstbau


Zum Wechseln stehen mir nun drei verschiedene Böden zur Verfügung: schwarz, Holz-hell und Holz-dunkel. Bei den Holzoptiken handelt es sich um Vliestapeten mit Fotoprint. Der Vorteil liegt wie beim Stoff darin, dass es keine Reflexionen gibt. Diese sehen am Foto meist unschön aus und man wird sie auch bei der Bildbearbeitung nicht los. Die Vliestapeten hat Jakob ganz einfach mit einem entsprechenden Kleister auf die Sperrholzplatten aufgeklebt. Das ging relativ flott.

Gartenblog Topfgartenwelt DIY Bau eines Fotohintergrunds: Fotohintergrund Stoff Fotountergrund Papier

Gartenblog Topfgartenwelt DIY Bau eines Fotohintergrunds: Fotountergründe aus Tapeten selber bauen


Schaut doch gut aus, oder nicht?

Black + Decker smarttech Akkubohrschrauber mit 18 Volt

In den letzten Wochen hatten wir also die Möglichkeit den Black + Decker smarttech Akkubohrschrauber mit 18 Volt ausführlich zu testen. Smart ist an dem Gerät der 18 Volt Lithium Akku, welcher per Bluetooth und passender App auch via Smartphone angesprochen werden kann. Der smarte Akku kann jedoch nicht nur den Akkubohrschrauber betreiben, sondern kann ebenfalls als Powerbank für diverse Geräte wie Smartphone, Kamera oder Tablet eingesetzt werden. Die App, welche Black + Decker sowohl via Aplle App Store als auch via Google Play Store zur Verfügung stellt, ermöglicht eine Überprüfung des Ladestandes des Akkus sowie eine Ortung desselben, sollte man ihn mal nicht finden. Zudem kann der Akku mit Hilfe der App gesperrt werden. Auch bietet die App einige Vorschläge für DIY-Projekte. Unter anderem für einen süßen Schaukelelefanten. Da unser Sohn für so etwas noch zu klein ist, entschieden wir uns für ein eigenes und schon länger anstehendes Projekt: der Fotohintergrund. Mehr über den Black + Decker Akkubohrschrauber aus der smarttech Reihe findest Du hier. Das Gerät selbst liegt gut in der Hand,  überhaupt da sich Bohrkopf und Akku perfekt die Waage halten. Hinsichtlich der Stärke lässt das Gerät ebenfalls keine Wünsche offen. Schade ist nur, dass im Bohrkoffer der Ersatzakku keinen Platz findet und somit separat verstaut werden muss.

Gartenblog Topfgartenwelt DIY Bau eines Fotohintergrunds: Black + Decker smarter Akku als Powerbank für Handy, Tablet und Kamera

Gewinnspiel

Wenn Du ein Exemplar des Black + Decker Akkubohrschraubers inklusive zwei smarten Akkus gewinnen möchtest, dann hinterlasse hier auf meinem Blog bis zum 25.02.2018 ein Kommentar mit der Begründung, warum Du ihn gewinnen möchtest. Wenn Du Dich auch noch als Leser meines Blogs registrierst, wäre das perfekt!

Zum Pinnen:

DIY Fotohintergrund und Fotountergrund selber bauen - Gartenblog Topfgartenwelt #DIY #Fotohintergrund #Fotountergrund #selberbauen #selbermachen #Fotostudio #Fotografie #Food-Fotografie

*) Dieser Beitrag enthält Werbung!

Bis bald und baba,
Kathrin