Enter your keyword

Vielfältig wie Österreichs Natur ist auch dieser Blog. Unser Garten ist Quelle hochwertiger Lebensmittel für die Küche und Oase der Ruhe. Dieser Food- und Gartenblog bietet Dir Rezepte, Buchvorstellungen, Gartentipps sowie Reiseimpressionen. Gegärtnert wird im Freiland und im Topf.

Posts mit dem Label Phlox werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Phlox werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 30. Januar 2017

Raureif im Garten - filigrane Eisblumen, gefrorene Seifenblasen und Sonnenschein!

By On 06:30

Der kälteste Winter seit 30 Jahren in Österreich

Wir haben seit locker 3 Wochen keine Plusgrade mehr gehabt. Ein Wahnsinn! So einen Winter, ich kann es nur immer wieder betonen, gab es schon seit einer Ewigkeit nicht mehr. Alles ist weiß, die Seen zugefroren und alle paar Tage gibt es Raureif wie im Bilderbuch (und mittlerweile auch viel Sonnenschein).

Natürlich konnte mich da nichts mehr im Haus halten. Warm eingepackt ging es hinaus in den Garten und zum Eislaufen an den See, aber davon erzähle ich Euch ein anderes Mal mehr.

Gartenblog Topfgartenwelt Raureif: Lampionblume Nahaufnahme Frost Winter Garten

Gartenblog Topfgartenwelt Raureif: Phlox Samenstand Eiskristalle Frost Winter Kälte

Raureif und die Kunst ihn einzufangen

Nachdem man dieses Eisspektakel wirklich nur sehr selten erlebt, muss man jede Gelegenheit nutzen, die sich bietet. Allerdings fand ich es ziemlich schwierig einigermaßem scharfe Fotos zu bekommen, da der Schnee bei Sonnenschein fast keinen Kontrast bot.

Gartenblog Topfgartenwelt Raureif: Sonnenhut Samenstand Winter Frost Kälte

Gartenblog Topfgartenwelt Raureif: an Tannennadeln Eiskristalle Winter im Garten

Schaut es bei Euch auch so winterlich aus? Und vor allem, ist es bei Euch auch so kalt? Eigentlich war Föhn vorhergesagt, aber es gab trotzdem -10°C. Aber laut Wetterbericht soll es nun wirklich recht warm werden. Das war es dann wohl mit der weißen Pracht.

Gartenblog Topfgartenwelt Raureif: Sonnenhut Samenstand

Gartenblog Topfgartenwelt Raureif: an Stängel Eiskristalle Winter im Garten

Gefrorene Seifenblasen - eine schwierige Sache

Dem Seifenblasentrend konnte ich ebenfalls nicht widerstehen. Mit dem Ergebnis bin ich eher weniger zufrieden, denn trotz zahlreicher Versuche wollten die Blasen nicht so recht gefrieren. Zudem wurden die Seifenblasen auch zu klein. Einige von Euch hatten da wesentlich mehr Glück. Vielleicht habt Ihr Eure Versuche auch bei kälteren Temperaturen durchgeführt.

Gartenblog Topfgartenwelt Seifenblase: an Samenstand an Spiere

Gartenblog Topfgartenwelt Impressionen Raureif: Frost im Garten Winter Winterzeit Kälte

Gartenblog Topfgartenwelt Seifenblase: im Schnee

Gartenblog Topfgartenwelt: gefrorene Seifenblase und Raureif

Die Rose "Rotes Meer" mit ihren Hagebutten hat sich schon bezahlt gemacht, sie liefert ein wunderschönes Fotomotiv ab. Ich hoffe schwer, dass es nächstes Jahr noch mehr dekorative Früchte geben wird.

Gartenblog Topfgartenwelt Raureif: Hagebutte Eiskristalle Winter Frost im Garten

Ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche - bis bald und baba!

Zum Pinnen:
Raufreif Impressionen aus dem Garten: Gartenblog Topfgartenwelt #Winter #Raureif #Garten #Impressionen #Fotomomente #Natur

Montag, 15. August 2016

Buchtipp: New German Style für den Hausgarten! Sonnenhut, Sterndolden, Kugeldisteln und Co im Mittelpunkt der Beetgestaltung.

By On 06:30

Zu viel Regen für den Garten

Fotos aus unserem Garten gab es am Blog schon länger nicht mehr zu sehen, das lag vor allem an dem ewig regnerischen, schlechten Wetter. Eine Kaltfront jagte die andere, die Temperaturen stürzten z.T. auf 12°C ab, dazu viel Regen. Sehr viel Regen. Dies ging natürlich auch nicht spurlos am Garten vorbei. Die Rosenblühte zeigte sich nur spärlich. Die meisten Knospen verfaulten noch vor dem Aufblühen. Schon Mitte Juli hatten die Rosen weder Blätter noch Blüten, obwohl sie eigentlich öfterblühend sein sollten. Nun vergammeln die Äpfel am Baum und das Gemüse weiß auch nicht so recht, ob es noch reifen sollte oder doch lieber gleich seinen Agregatzustand Richtung Matsch im Sinne von Kompost wechseln sollte. So scheußlich das auch ist, man muss das Beste daraus machen und die paar schönen Tage genießen, die zwischen den Wetterumbrüchen eingebettet sind.

Sonnenhut

New German Style für den Hausgarten

New German Style für den Hausgarten

Ich nutzte die Zeit um ein neues Buch zu lesen: "New German Style für den Hausgarten". Der Titel von Frank M. von Berger, erschienen im Verlag Eugen Ulmer, ist vielversprechend und hat optisch wirklich viel zu bieten. Das Buch ist in vier Hauptkapitel unterteilt: die neue Lust am Gärtnern mit Stauden; Gestalten wie ein Profi; mit Stauden Stimmungen schaffen und mit Stauden bunt durchs Gartenjahr. Zudem wird auch noch auf Splitterbewegungen zum New German Style eingegangen.

hoher Phlox pink

Fette Henne vor dem Aufblühen

Vom New German Style hatte ich schon einiges gehört. Die Idee dahinter ist vor allem eine moderne, pflegeleichte, natürliche (standortgerechte) und dauerhafte Bepflanzung zu schaffen. Ziel ist es außerdem eine Pflanzenwahl zu treffen, die dem Gartenliebhaber Freude rund ums Jahr zu bietet. Ein Umstand, welcher in unserem Gärtchen sicher noch verbesserungswürdig ist, denn zur Zeit gibt es noch einige Blühlücken, die dringend geschlossen werden sollten.

Sonnenhut

Biene auf Sonnenhut

Pflanzen passend zum New German Style

Mit dem New German Style sind insbesondere auch bestimmte Pflanzen verbunden, z.B. Pracht-Spieren, Steppensalbei, Zierlauch, Herbstanemonen, verschiedene Gräser und vieles mehr. Diese werden dabei nach dem Leit- und Begleitstauden-Prinzip arrangiert. Die vom Autor getroffene  Auswahl ist wirklich umfassend. Die vorgestellten Pflanzen werden stets nach Aussehen, Standort, Pflege, Vermehrung, Kombinations- und alternative Möglichkeiten beschrieben. Der kurz gehaltene Steckbrief gibt zudem darüber Auskunft, ob die Pflanze anfällig für bestimmte Krankheiten oder Schnecken ist. 

gelber Sonnenhut kombiniert mit Kugeldisteln

Sonnenhut Rudbeckia

Ob und inweit die Angaben zum Standort korrekt sind, möchte ich nicht beurteilen. Die Angaben wurden aber bestimmt nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Unser Garten liegt im Seemoos (Torfboden), demnach dürfte so manche Pflanze nicht hier wachsen, fühlt sich aber trotzdem pudelwohl. Ich denke, vielfach sind Pflanzen sehr anpassungsfähig, so lange der gewählte Standort nicht komplett konträr ist. 

Sonnenhut mit Biene

Sonnenhut

Wer allerdings Skizzen und ausgeklügelte Ideen für Beete erwartet, wird enttäuscht werden, denn das Buch enthält vorwiegend Pflanzenbeschreibungen unterteilt nach ihrer der Gestaltung entsprechenden Rolle (Füllstauden, Begleitstauden, usw.). Tipps zur Umsetzung eines malerischen Beetes fehlen allerdings nicht. Auch sollte einem bewusst sein, dass die vorgestellten Pflanzen eher zum Stil von Kies- und Präriebeeten passen.

"New German Style für den Hausgarten", Frank M. von Berger, Verlag Eugen Ulmer, ISBN-978-3-8001-0307-2, € 24,90 (DE) / € 25,60 (A).

Vielen herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar!
 
Bis bald und baba!

Montag, 26. Oktober 2015

Endlich Sonne!

By On 23:05
Heute zeige ich Euch ein paar Bilder aus dem Garten. Nach einigen Tagen mit vielen Wolken, Hochnebel und Nieselregen zeigte sich endlich mal wieder die Sonne. Ich habe mich so darüber gefreut, denn nun war es auch mir vergönnt ein paar leuchtende Herbstbilder zu knipsen.



Meine Chrysantheme, welche ich vor Jahren mal beim Discounter gekauft habe, läuft gerade wieder zur Höchstform auf. Sie fasziniert mich jedes Jahr wieder.


Ebenfalls die Fette Henne und alle ihre Nachkommen stammen von einer Discounter-Pflanze ab. Ich habe sie übrigens damals gemeinsam mit der Chrysantheme gekauft.


Der Phlox hat nur noch ganz wenige, fast farblose Blüten. Aber obwohl wir ihn heuer umpflanzen mussten, hat er ordentlich geblüht.


Die Hortensie ist heuer neu im Garten eingezogen. Ihre eigentliche Blütenfarbe ist weiß. Jetzt im Herbst trumpft sie aber mit ganz tollen Pinktönen auf.


Diese Herbstanemone ist ebenfalls frisch im Garten eingezogen. Sie wohnt nun seit etwa drei Wochen im großen Blumenbeet vorm Haus.



Das war es für heute auch schon wieder. Bis bald und baba!